Autor: Marie

Hi, ich bin Marie, sport- und reisebegeisterte Bloggerin und Expertin für das Thema Narzissmus. Ich bin selbstständig als Coach wie auch als Beraterin im Business-Bereich tätig und bin studierte Diplom-Betriebswirtin (FH) sowie examinierte Krankenschwester. Neben diesem Blog betreibe ich seit 2016 auch meinen YouTube-Kanal »Narzissmus verstehen« mit mittlerweile über 50.000 organisch gewachsenen Followern. Zudem bin ich Autorin des Ratgebers „Die Maschen der Narzissten“, der in der 2. Auflage beim Gräfe und Unzer (GU) Verlag erschienen ist. Alle Inhalte meines Blogs etc. sind urheberrechtlich geschützt.

verdeckte Narzissten und Narzisstinnen beim Dating

Wie verhalten sich verdeckte Narzisstinnen und Narzissten beim Dating? Ich erkläre es dir in diesem #Short  ▷hier geht es zum Kurzvideo “verdeckte Narzisstinnen und Narzissten beim Dating” auf YouTube. Jeden Samstag gibt es ein Video mit wissenschaftlichem Bezug und ganz vielen praktischen Tipps von mir. Abonniere gerne kostenlos meinen Kanal. Dann verpasst du kein Video mehr ▷ zum YouTube Kanal “Narzissmus verstehen”

📖 Noch mehr Infos zu verdeckten Narzisstinnen und Narzissten oder die Beantwortung der Frage, warum man immer wieder an extreme Narzisstinnen oder Narzissten in Partnerschaften gerät: Möchtest du dazu mehr wissen, aber liest lieber ein Buch?
Dann kann ich dir meinen kürzlich erschienenen Ratgeber “Die Maschen der Narzissten” mit vielen Infos zum Thema Narzissmus, praktischen Tipps zum Umgang mit Narzisstinnen und Narzissten aber auch vielen praktischen Übungen für den Alltag mit ihnen ans Herz legen um klare Grenzen zu ziehen (und eine liebevolle Partnerschaft zu finden): Buch online. Es ist auch im Buchhandel vor Ort erhältlich.

Du hast ganz individuelle Fragen und möchtest praktische Tipps? Dann schau hier nach einem Coaching7Beratungstermin: weitere Informationen 

Maschen von Narzissten 
in der Familie

“Ungesundes Verhalten von Familienmitgliedern entschuldigt man lieber als es zu hinterfragen: Man hat ja nur eine Familie. Willst du dich aus Verstrickungen lösen, schau dennoch genau hin.” 

Wenden Narzissten ihre Maschen in der Familie an, ist dies aufgrund der engen Bindung sowie bei kleinen Kindern der großen Abhängigkeit von den Erwachsenen besonders wirksam. Da man zudem nur eine Familie hat, hinterfragt man die nahen Angehörigen nicht und entschuldigt bei ihnen auch ungesundes Verhalten. Dir schießen jetzt vielleicht auch sofort Gedanken in den Kopf wie: »Es ist doch meine Mutter« oder »Meine arme alte Oma, die weiß nicht, was sie tut« oder »Meine Schwester, mit der bin ich doch aufgewachsen, die meint das nicht so«. 

Dass eine Mutter und ein Vater starke narzisstische Züge und dadurch negative Auswirkungen auf die ihre Kinder haben können, möchte man nicht wahrhaben.

Die so oft beschriebene tiefe Mutter-Tochter-Beziehung oder das tolle Vater-Sohn-Verhältnis muss es doch geben. Davon ist man überzeugt, auch wenn das Verhalten der Mutter oder des Vaters nicht liebevoll ist. Doch leider wird diese Hoffnung immer wieder enttäuscht, wenn deine Mutter oder dein Vater oder beide narzisstisch sind.

Lass diesen Abschnitt meines aktuellen Buches nicht aus, weil du vielleicht fürchtest, dass die Zusammenhänge dich erschrecken werden. Tatsächlich können Erkenntnisse schmerzhaft sein. Doch zugleich können sie der Schlüssel für ein glücklicheres Leben sein. 

In diesem Abschnitt meines Ratgebers beschreibe ich häufige Maschen von Eltern, danach die von Großeltern und Geschwistern.

Hier geht es zur heutigen Lesung eines Teilabschnitts des Kapitels “Maschen von Narzissten 
in der Familie” aus meinem aktuellen Buch “Die Maschen der Narzissten” > weiter zur Lesung 

Dich interessiert das Thema und du möchtest mehr zum Thema Narzissmus u.a. in der Familie erfahren? Du möchtest endlich souveräner mit narzisstischen Menschen im Alltag umgehen? Dann kann ich dir meinen kürzlich bei GU erschienenen Ratgeber “Die Maschen der Narzissten” mit vielen Tipps und praktischen Übungen ans Herz legen: Er ist online und auch im Buchhandel vor Ort erhältlich (support your local dealer📗). Mehr zum Infos zum Buch gibt es auf dieser Seite “Infos zum Buch”

Wenn du Fragen hast und ganz individuelle Tipps brauchst, dann melde dich sehr gerne telefonisch oder per Video-Call bei mir. Du kannst online nach einem Termin schauen und ihn auch sicher u.a. online buchen > nach einem Termin mit Marie schauen. 

Narzisstische Zufuhr

Wie bekommen Narzissten ihre narzisstische Zufuhr? Was ist das überhaupt? Wie kann man sich selbst klar abgrenzen, um nicht zum Geber narzisstischer Zufuhr zu werden?  Das schauen wir uns heute einmal genauer an.
 
Um dieses Thema zu verstehen, müssen wir uns aber erst einmal dem Kernproblem extrem narzisstischer Menschen anschauen: ihren geringen Selbstwert. Sie sehnen sich nach Anerkennung und sind tief im Kern unsichere Menschen. Narzissten drehen sich, um diese Unsicherheit zu stabilisieren oft ausschließlich um sich selbst.  Um den eigenen geringen Selbstwert zu stabilisieren, versuchen sie meist zudem auch andere zu nutzen und das ist dann diese narzisstische Zufuhr.
Dabei kommt ihnen zu Gute, dass sie einen Mangel an Empathie haben und Menschen nicht selten als Objekt wahrnehmen. Besonders bei dieser Thematik ist das ein ungesundes, aber für extrem narzisstische Menschen durchaus vorteilhaftes Zusammenspiel.

Wie Narzissten ihren Nachschub – ihre narzisstische Zufuhr – bekommen

Freud identifizierte zwei Hauptwege zur Erfüllung der narzisstischen Bedürfnisse: Aggression und Anbiederung, sadistisch und unterwürfig: Sie schmeicheln sich ein, indem sie ihren Charme, ihre Prahlerei, ihre Verführung und ihr Programm einsetzen und bewundert werden. Das stärkt ihr schwaches Selbst und ihren Mangel an Selbstwert. Narzisstinnen und Narzissten sind abhängig von der Anerkennung durch andere. Gerne möchten Sie vermeintliche “Macht” über ihr Umfeld ausüben, was bei genauem Hinsehen die Kontrolle des Umfeld ist. Weigert nicht das Umfeld das zu geben, was sie wollen und brauchen, greifen sie zu ihren sekundären Mitteln, greifen das Umfeld an und werten es ab. Hier können dann ungesunde Dynamiken starten.

Wie genau beziehen Narzissten ihre narzisstische Zufuhr bzw. wollen sie beziehen?

Warum macht man das in ihrem Umfeld überhaupt mit und gibt extrem narzisstischen Menschen ihre Zufuhr? Wie kann man es besser erkennen und sich (emotional) besser angrenzen? Darum geht es in meinem heutigen YouTube-Video zum Thema. Du findest es auf meinem YouTube Kanal “Narzissmus verstehen” (auf dem es jeden Samstag ein neues Video mit vielen praktischen Tipps von mir gibt). Zum YouTube Video “narzisstische Zufuhr”.

Wenn du Fragen hast und ganz individuelle Tipps brauchst, dann melde dich sehr gerne telefonisch oder per Video-Call bei mir. Du kannst online nach einem Termin schauen und ihn auch sicher u.a. online buchen > nach einem Termin mit Marie schauen. 

Du möchtest mehr zum Thema Narzissmus erfahren und souveräner mit narzisstischen Menschen im Alltag umgehen und liest lieber ein Buch? Dann kann ich dir meinen kürzlich bei GU erschienenen Ratgeber “Die Maschen der Narzissten” mit vielen Tipps und praktischen Übungen ans Herz legen: Online im Buchhandel vor Ort erhältlich. Mehr zum Infos zum Buch gibt es auf dieser Seite “Infos zum Buch”

 

Merkmale Humor von Narzissten und Narzisstinnen

In meinem heutigen Short “Merkmale Humor von Narzissten ” geht es um den Humor von Narzissten und Narzisstinnen. ▷hier geht es zum Kurzvideo “Markmale Humor von Narzissten” auf YouTube. Jeden Samstag gibt es ein Video mit wissenschaftlichem Bezug und ganz vielen praktischen Tipps von mir. Abonniere gerne kostenlos meinen Kanal. Dann verpasst du kein Video mehr ▷ zum YouTube Kanal “Narzissmus verstehen”

📖 Merkmale Humor von Narzissten oder die Beantwortung der Frage, warum und wie Narzissten ihr Umfeld ausnutzen möchten: Möchtest du mehr zum typischen Verhalten von Narzisstinnen und Narzissten wissen, aber liest lieber ein Buch?

Dann kann ich dir meinen kürzlich  erschienenen Ratgeber “Die Maschen der Narzissten” mit vielen Tipps im souveränen Umgang mit Narzisstinnen und Narzissten aber auch vielen praktischen Übungen für den Alltag mit ihnen ans Herz legen: Buch online. Es ist auch im Buchhandel vor Ort erhältlich.

Burn-out und Narzissmus

Fleißig sein ist nicht schlecht, aber was ist, wenn man zu viel tut und zu fleißig ist: Beim Arbeiten kein Ende findet, sich ständig um andere kümmert und sich auch in der Freizeit völlig verausgabt? Wieso merkt man nicht, dass man eigentlich total überlastet ist und wieso geht das mitunter sogar bis zum absoluten Burn-out? Aus welchen Gründen macht man dann trotzdem weiter und schafft es nicht, dieses ungesunde Hamsterrad zu verlassen?

Burn-out und Narzissmus im Umfeld

Wo kommt das her, was kann eine narzisstische Familie oder ein narzisstisches Umfeld damit zu tun haben? Wie da das gesunde Maß finden?
Das alles schauen wir uns heute einmal gemeinsam an. Kurzer Hinweis vorab: Wenn du noch mehr zum Thema Narzissmus erfahren möchtest, kann ich dir mein kürzlich erschienenes Buch ans Herz legen: zum Buch “Die Maschen der Narzissten“.
 
Bevor wir uns den Zusammenhang von Burn-out und Narzissmus bzw. wenn man selbst viele extrem narzisstische Menschen um Umfeld hat, anschauen, betrachten wir einem, wie sich das “besonders viel tun” im Alltag zeigen kann und begeben uns hier heute auf eine erste Spurensuche …

Fleißig, das war man schon immer (ist doch normal, oder..) 

Zu Hause im Haushalt der Familie hat man immer schon extrem viel geholfen. Sogar schon als Kind: Den Vater, immer am Wochenende bei Pflasterarbeiten bei Freunden (er war beim Bau tätig) unterstützt, um für die Familie noch ein wenig Extrageld zu erarbeiten. Oder die narzisstische Mutter wurde schon früh vom Vater verlassen und man war eben “der Mann um Haus”. Das wurde zwar nie ausgesprochen, aber doch still von den narzisstischen Eltern erwartet. So war der Zeitplan schon als Jugendlicher voll – viel zu voll, eigentlich. Denn auch in der Kirche sollte man aktiv sein, das wurde im ländlichen Raum einfach gerne gesehen, dass man sich dort auch engagiert. Metern oder Verweigerung war keine Option, schließlich wollte man als Kind und Jugendlicher beweisen, dass man zu etwas gut ist und man sich als Eltern auf das Kind verlassen kann.

Immer der, der alles gesehen hat

„Machst Du mal schnell“, das müssen Menschen im Umfeld nicht mal mehr sagen. Es ist einfach klar, dass man den Rundblick hat, der auch immer so gelobt wird. Schnell für Oma noch was einkaufen, der Schwester aus dem Baumarkt noch Blumen zum Angebot mit- und vorbeibringen, der Freundin mal eben noch die Einladungskarten für die Hochzeit gestalten. Man sieht sofort, wo Hilfe gebraucht ist, aber auch, wie man anderen eine Freude macht. Man merkt aber auch, dass es immer mehr wird und auch, dass die Dankbarkeit ausbleibt. Es ist so selbstverständlich, dass man etwas macht, aber wie soll man damit aufhören oder es reduzieren, dann wären doch alle enttäuscht, oder?

Man ist ein “Hobbyholic” 

Schon früh wurde auch in der Freizeit viel erwartet von zu Hause. Es waren nicht unbedingt die Aktivitäten, die einem lagen oder auf die man selbst Lust hatte. Es ging um die – wie man heute weiß – die (geheimen) Wünsche der Eltern und darum, ihr Bild und Image der Familie nach außen zu prägen.

“Hätten wir damals das Geld gehabt, was hätte ich dafür gegeben, privaten Geigenunterricht von meinen Eltern bezahlt zu bekommen. Du bist mit dieser Kindheit bei uns so gesegnet. Du weißt einfach oft nicht, wie gut Du es hier hast.” Die mantraartigen Sätze der Mutter, die Lisa als ganz kleines Kind als Pflegekind in ihre Familie aufgenommen hatte. Lisas Pflege- und heute Adoptivmutter bzw. Eltern boten ihr scheinbar alles. Privater Musikunterricht, ein eigenes Pferd, mit dem Lisa regelmäßig Turniere besuchen (musste). Dann die Privatschule, bei der es viel auch um soziales Engagement ging. Lisa war ständig unter Strom, denn die Erwartungen der Eltern waren hoch. Sie war wie ein dressierter Hund (zumindest fühlte sie sich so). Da waren diese ständigen Erwartungen der Eltern waren hoch. Sie war wie ein dressierter Hund (zumindest fühlte sie sich so).

Da waren diese ständige Erwartungen, die sie versuchte zu erfüllen…

Sie quälte sich durchs Abitur und begann dann das Medizinstudium, in die sie ihr Adoptivvater klagte. Der Freizeitstress blieb nebenbei, denn mittlerweile war sie bei Rotarier wie ihre Eltern und engagierte sich auch hier. Nebenbei immer noch die kirchlichen Veranstaltungen und der viele Sport. Doch Lisa fühlte trotz der scheinbaren Erfolge den ewigen Unternehmungen einfach nur eines: diese unfassbare Leere. Aber wenn der Gedanke kam, dass es einfach zu viel war, kam sofort das schlechte Gewissen und sie erinnerte sich an die Worte ihrer Mutter. Sie hatte dankbar zu sein, schließlich hatten ihre Adoptiveltern sie doch gerettet und ihr das bestmögliche Leben gegeben (wie sie immer sagen).

Ab wann wird es ungesund und wann tut es einem nicht gut? 

Es ist nicht grundsätzlich negativ viel zu tun und ein sehr aktiver Typ ist, im Gegenteil: es kann das eigene Leben sehr bereichern. Problematisch wird es aber dann, wenn…

  • das Leben  unausgeglichen wird, man ständig mehr gibt als zurückbekommt und man ausgenutzt wird
  • wenn man nicht vom Umfeld nicht wertgeschätzt wird und man versucht sich diese Wertschätzung zu erarbeiten 
  • ein zu Viel an Arbeit, Hobby und auch das Kümmern um andere, wenn es dazu dient, Gefühle zu verdrängen und eine ständige innere Leere zu füllen
  • große Probleme können auch dann bestehen, wenn das Engagement ausschließlich extrinsisch motiviert ist und  der Anerkennung von außen dient. 

Wo liegen weitere Beweggründe sich so extrem zu beschäftigen?

Workaholic, Burn-out und Narzissmus im Umfeld: Wie hängt das zusammen? Wir schauen uns diese Fragen in meinem neuen YouTube-Video gemeinsam an und ich habe viele Tipps, wie man da erfolgreich rauskommen kann: zum Video auf YouTube Burn-out und Narzissmus 

Gerne kannst du dich bei Fragen oder wenn du praktische Tipps möchtest auch telefonisch oder per Video-Call bei mir melden (mehr Infos zu Ablauf, Preisen und Online-Buchung).

Taktiken in narzisstischer Familie

In Familien mit einem oder mehreren narzisstischen Familienmitgliedern gibt es typische Taktiken. Diese sind besonders für Kindern, die in diesen narzisstischen Familien aufwachsen, sehr verwirrend. Sie haben mitunter Auswirkungen auf das weitere Leben. Wie sehen typische Taktiken in narzisstischen Familien aus? Kurzer Hinweis vorab: Wenn du mehr zum Thema Narzissmus in der Familie erfahren möchtest, kann ich Dir mein aktuelles Buch empfehlen > weitere Infos zum Buch 

Typische Taktiken in narzisstischer Familie

Ausschluss einzelner Familienmitglieder 

In einer narzisstischen Familie lernt man sehr früh, dass man aus dieser ausgeschlossen werden kann. Dabei kann es einen auch selbst treffen. Denn nichts ist in narzisstischen Familien sicher: Weder die Meinungen über andere noch die emotionale Bindung. So kann man schnell die Gunst eines Familienmitgliedes verlieren, wenn man sich nicht kümmert und ihnen Aufmerksamkeit gibt. Das führt leider mitunter dann auch im weiteren Verlauf des Lebens zu starken Unsicherheiten und schwerwiegenden Problemen.

Da ist die narzisstische Mutter, die jetzt, wo man weggezogen ist und sich nicht mehr so um sie kümmert, wie in der Vergangenheit, merkwürdig distanziert wird.  „Dein Freund tut Dir nicht gut“  sagte sie immer wieder, dabei war er der Erste, der einen liebevoll behandelte. “Rechne nicht damit, dass ich das auffange, wenn Du wieder enttäuscht wirst.” Man ist nun trotzdem zu ihm gezogen und plötzlich unternimmt die Mutter fast ausschließlich etwas mit der Schwester, mit der sie nun wie eine eingeschworene Gemeinschaft ist. Trifft man beide, hat man das Gefühl, ausgeschlossen zu sein. Dies alles scheinbar nur, weil man sich etwas mehr auf sich und sein Glück konzentriert, nicht mehr jeden Tag bei ihr anruft und sie nicht mehr so stark umsorgt. Sollte man seine Beziehung vielleicht doch besser hinten anstellen, denn Familie hat man doch nur einmal? Fragt man sich. Im schlimmsten Fall kommt es dadurch zu extremen Stress innerhalb der Partnerschaft und zur Trennung. Die dann ja scheinbar die Prophezeiung der Mutter bestätigt. Das diese aber indirekt auch die Ursache war kann man oft leider – erst einmal – nicht erkennen.

Schweigen als Taktik in einer narzisstischen Familie 

Schweigen ist typisch für narzisstische Familienmitglieder, um zum Ziel zu kommen. Häufig ist es emotionale Erpressung, um ein Ziel zu erreichen oder auch um eine starke narzisstische Kränkung vom Narzissten zum Ausdruck zu bringen:

Die narzisstische Mutter schweigt tagelang, weil ihre Tochter bei Oma Unruhe gestiftet hat. Diese hat sich darüber und über das generell schlechte Benehmen ihrer Enkel die aus ihrer Sicht “einfach nicht gut erzogen” beschwert hat. Die Mutter ist darüber ärgerlich, nicht mehr in der Gunst ihrer mMutter zu stehen und straft das Kind mit Schwiegen. Der Vater schweigt und schaut das Kind ständig strafend an, weil man die Mutter angeblich so sehr gestresst hat, dass sie nun schlecht drauf ist und er nun am Abend den Ärger mit ihr hat weil sie schlecht drauf isr.

Abwertung von Bildung als Taktik bei nicht intelligenten, narzisstischen Eltern 

Narzissten sind häufig nicht besonders schlau (glauben aber oft das Gegenteil).  Schlimm ist es immer dann, wenn die Kinder narzisstischen Eltern schlauer sind als die narzisstischen Eltern selbst.  Anstatt es anzuerkennen und zu fördern, sind sie überfordert: Sie zweifeln das Kind an, sagen oder zeigen immer wieder auf, was es nicht kann. Sie lachen das Kind aus und werten es ab „unsere Schlaumeierin schon wieder“. Es wird sich gegenseitig niedermacht und immer wieder den Kindern gesagt, sie können etwas nicht, weil diese “zu jung” seien oder “nicht gut genug”.  Dann wird oft gesagt, was noch gemacht werden muss und müsse, damit er das darf oder als fähig eingestuft wird.  Das schlaue Kind zweifelt so immer wieder an sich und denkt nicht selten „ich kann nichts“ bzw. “ich muss noch viel tun, um gut zu sein”.

Nicht selten soll Bildung sogar verwehrt werden 

Hauptschule statt Abi oder das Kind soll einen Ausbildungsberuf auf dem Bau ergreifen, anstatt ein Studium zu absolvieren, obwohl die Voraussetzungen dafür gegeben wären. Schafft das Kind es trotzdem so im als Taktik in narzisstischer Familie auch später Steine in den Weg gelegt. Zahlungen werden immer wieder aussetzt und das Kind so gestresst mit dem Ziel, es scheitern zu sehnen. Auch deshalb, um es zu bestätigen, dass es sich da wohl überschätzt hat, sich für eine bessere Bildung (oft auch als die Eltern) zu entschieden. Im schlimmsten Fall stehen die Kinder narzisstischer Eltern sich tatsächlich bestätigt und erkennen nicht, wie stark sie von ihren narzisstische Eltern manipuliert und auch sabotiert werden.

Taktiken in narzisstischer Familie: Wie sehen weitere Taktiken hier aus? 

Warum nutzen narzisstische Familienmitglieder diese Taktiken, warum gibt es diese Taktiken?  Welche Probleme entstehen dadurch im weiteren Verlauf des Lebens ihrer Kinder auch als Erwachsene?  Was nun selbst tun, wenn man mit diesen ungesunden Taktiken aufgewachsen ist? Ich habe ein Video dazu erstellt und beantworte diese und noch viel mehr Fragen > zum Video “Taktiken in narzisstischer Familie” 

Anzeichen love bombing

Ich habe heute vier Hinweise, woran du love bombing erkennen kannst: ▷hier geht es zum Kurzvideo auf “Anzeichen love bombing” YouTube. Jeden Samstag gibt es ein Video mit wissenschaftlichem Bezug und ganz vielen praktischen Tipps von mir. Abonniere gerne kostenlos meinen Kanal. Dann verpasst du kein Video mehr ▷ zum YouTube Kanal “Narzissmus verstehen”

📖 Möchtest du mehr zu den Anzeichen von “love bombing” wissen, aber liest lieber ein Buch?

Dann kann ich dir meinen kürzlich erschienenen Ratgeber “Die Maschen der Narzissten” mit vielen Tipps und praktischen Übungen ans Herz legen: Buch online. Es ist auch im Buchhandel vor Ort erhältlich.

Du hast Fragen oder möchtest ein Coaching oder Beratung mit mir buchen?

Infos und Buchung für eine telefonische und Video-Beratung und Coaching gibt es auf dieser Seite ▷weitere Information & Online Buchung  

Eigene Harmoniesucht und Narzissmus im engen Umfeld

Hast du große Probleme damit, wenn du dich mit jemandem gestritten hast? Dann, wenn du das Gefühl hast, dass in Beziehung zu einer anderen Person etwas nicht stimmt? Kannst du dann nächtelang nicht schlafen? Wo kommt das her und was kann das mit einer “Harmoniesucht” zutun haben? Das schauen wir uns heute einmal genauer an.

Wie zeigt sich Harmoniesucht überhaupt? 

Tatsächlich gibt es die Harmoniesucht – rein wissenschaftlich – nicht. Trotzdem ist es etwas, dass man durchaus spüren kann. Man kommt schlecht mit Konflikten klar – das ist eines der Kernthemen bei der Sucht nach Harmonie, ohne hinsichtlich der Ursachen von Harmoniesucht vorzugreifen. Wir schauen uns heute erst einmal an, wie Harmoniesucht auf unterschiedlichen Beziehungsebenen aussehen kann:

Harmoniesucht in der Partnerschaft 

Du hast dich wieder mit deinem narzisstischen Partner gestritten. Jetzt liegst Du da stundenlang wach im Bett. Er schläft seelenruhig, während du dir Gedanken machst. Bist du wirklich so egoistisch gewesen, als du einfach für den Geburtstag deiner Freundin zugesagt hast? Hättest Du ihn vorab fragen sollen? Dabei war es doch schon lange klar, dass sie mit euch als Freundinnen feiern gehen wollte …  Er war sauer, als du es ihm gesagt hast und dann redete er – wie schon so oft in den letzten Jahren, wenn ihm etwas nicht passte – tagelang nicht mit dir.

Du magst das nicht.

Denn wenn es so unharmonisch ist, geht es dir psychisch und dann auch oft gesundheitlich schnell sehr schlecht. Du bekommst starke Kopfschmerzen, der Nacken verspannt sich. Deshalb versuchst du schon so lange, diese Konflikte zu vermeiden.
Kündigst Unternehmungen schon früh an, wenn er “gut drauf ist” erleichtert ihm den Alltag und richtest dich zunehmend nach seinen Wünschen aus.  Dabei geht es  ihm immer besser, aber du merkst, wie du ich immer schlechter behandeln lässt und dein Leben zunehmend nach ihm ausrichtest. Aber so ist es dir lieber als diese ständige Disharmonie zu ertragen, die dann entsteht, wenn du etwas machst, dass ihm nicht gefällt, so wie jetzt mit der Geburtstagsfeier einer Freundin.

Harmoniesucht in der Familie

Du bist die ausgleichende Kraft innerhalb der narzisstischen Familie: Es sind sonst alles schwierige Hitzköpfe, aber schon seitdem du dich erinnern kannst, versuchst schon immer innerhalb der Familienmitglieder zu vermitteln.  Denn du mochtest es nicht, wenn es zu Konflikten kam. Dann, wenn es laut wurde, wenn es zu Schreiereien kam, dein Vater brüllte, deine Mutter schrie, die Schwester weinte. So hast du versucht, schon im Vorfeld möglicher Konflikte alles zu regeln:  Hast aufgeräumt, keine schlechten Noten geschrieben, deinen Freunden gesagt, sie sollen nicht vor 15 Ur klingeln (Mutter brauchte Mittagsruhe).  Deiner Schwester hast du manchmal sogar hinter geräumt, weil du wusstest, dass sonst wieder ein Wutausbruch deiner Mutter drohte.

Das ist auch heute noch so…

20 Jahre später: Du organisierst die Familienreise zum Geburtstag deines Vaters, du sorgst für (und zahlst) das Geschenk, Weihnachten richtest du dich nach allen anderen und sogar dein Sohn hat mittlerweile gelernt, die Oma und den Opa nicht mit zu viel Lautstärke zu stressen.  Das alles, damit der Familienfrieden gewahrt bleibt. Dabei merkst du schon lange, dass es alles auf deine Kosten geht: Zeitlich, emotional und auch finanziell. Was dich am meisten ärgert: Keiner wertschätzt das, was du alles tust. Es ist wie selbstverständlich. Zudem belastet es deine, ehe: Dein Mann ist zunehmend genervt, er kann dich einfach nicht verstehen. Doch du fühlst diesen Druck, denn du glaubst, wenn du dich nicht kümmerst, dann bricht die Familie zusammen.

Harmoniesucht mit Freunden 

“War das OK? Ist alles OK?” Ständig fragst Du nach einem Treffen bei Freunden nach und willst dich vergewissern, dass du auch nichts Falsches gesagt hast. Häufig dann, wenn das Gegenüber plötzlich schweigsam war oder noch ein merkwürdiger Spruch am Ende der Verabredung kam, der dich in Unruhe versetzt:

“Mona, denk dran und lass Lu auch noch ein paar Männer übrig”, sagte Tessa bei der Verabschiedung und sprang in die Bahn. Mona blieb komisch betroffen zurück. Wie Männer übrig lassen, war sie zu krass? Hatte sie beim letzten Feiern mit Lu über die Stränge geschlagen? Was hatte Lu zu Tessa gesagt?
Mona lag die ganze Nacht wach. Auf der Arbeit völlig unkonzentriert am nächsten Tag. Was war das? Mona schrieb Tessa am Abend an. “Hi Tessa, gut nach Hause gekommen gestern war so schön!” Tessa antwortete nicht. Auch am nächsten Tag und Tage darauf nicht, Lu war auch wie abgetaucht. Was hatte sie nur falsch gemacht?

Sie rätselte und kam darauf, dass es neulich auf einer Studi-Party gewesen war, mit Tim…

Vielleicht fand sie ihn auch gut und er hatte ihr die Nummer gegeben. Aber das war doch nichts wirklich Richtige bei uns. Tessa schrieb Lu wieder an “Mal wieder Mauerpark”? Keine Antwort. 
Die Sorgen und die Disharmonie wurden unerträglich für Mona, es waren doch gute Freunde. Tage später traf sie Lu in der Uni. “Hi Mona, alles klar, fertig siehst du aus” “Hi Lu” antwortete Mona, “alles supi, viel Stress mit dem Nebenjob gerade”. Sie sagte nicht, was wirklich los war, sondern war einfach nur froh, dass sie scheinbar nicht in Ungnade bei Lu gefallen war und endlich wieder Harmonie herrschte.

Problem bei Harmoniesucht

Wir streben alle nach einem harmonischen Leben. Doch Harmonie kann – wie man bei den Beispielen sieht – leider auch einen sehr hohen Preis, wenn man Disharmonie kaum erträgt und diese unbedingt vermeiden möchte.  Man hält viel aus, die Gesundheit leidet, man kann schlecht schlafen, grübelt. Im extremen Fall schlägt es sich sogar auf die Gesundheit nieder: die Haut, den Darm etc.. Denn eine „Pseudoharmonie“,  also Harmonie um jeden Preis – hat einen hohen Preis und geht dann leider extrem auf eigene Kosten. Das Aushalten von Disharmonie kann so zu starker emotionaler Belastung werden.

Wieso braucht man so viel Harmonie um jeden Preis?

Nicht selten steht das Problem mit Konflikten dahinter. Man vermeidet Streit, Konflikte und Auseinandersetzungen um jeden Preis, da die zu möglicher Disharmonie führen kann. Das kann und kennt man u. a. oft aus einer narzisstischen Familie. Wenn man schon als Kind zum “Stimmungssänger” wird, wie ich es auch in meinem aktuellen Buch beschreibe. Zudem kommt es zu einer ungesunden Dynamik mit Narzissten: Man selbst hat Angst vor Disharmonie und ihrer Auswirkung. Man erinnert sich, dass Disharmonie zu depressiver Stimmung führt, zu lautem Schreien, Schweigen etc. – als emphatischer Mensch ist das kaum auszuhalten.  Narzissten haben aufgrund von Empathiemangel keine starken Probleme damit. Sie spüren und wissen aber, dass das Gegenüber es mitunter nur schlecht erträgt. Sie nutzen (potenzielle) Disharmonie im extremen Fall für sich, bspw. indem sie lange Schweigen, damit drohen oder dem Gegenüber den Vorwurf der Disharmonieverursachung machen, wenn diese etwas versuchen, etwas für sich selbst durchzusetzen.

Ursachen der Harmoniesucht 

Die Ursachen der “Harmoniesucht” können vielfältig sein. Man selbst kann sehr schlechte Erfahrung mit Narzissten und Disharmonie gemacht haben. Das mitunter als Kind narzisstischer Eltern über die gesamte Kindheit hinweg. Man kennt aus der Zeit bereits die schlimmen Auswirkungen wie Schweigen und Missachtung, hat von den eigenen Eltern starke Ablehnung besonders bei Disharmonie, die man aus ihrer Sicht immer verursacht hatte, erfahren. Daraus entwickeln sich oft Ängste vor Ablehnung oder auch  Verlustängste. Der in seiner Kindheit gelegte Grundstein für einen geringen Selbstwert setzt sich durch starke Unsicherheit und Konfliktscheue oft im laufe des Lebens fort.

Tipps bei Harmoniesucht

Disharmonie und Konflikte gehören zum Leben dazu, man kann lernen, mit ihnen umzugehen und Disharmonie auszuhalten. Zudem sollte man eine “Schuld” an Disharmonie, die besonders Narzissten dem Gegenüber gerne geben wollen, nicht anzunehmen.  Wichtig wird es auch sein, sich auf Spurensuche zu begeben, wo die starke Harmoniesucht herkommt. Mitunter liegt die Ursache hier bereits in der Kindheit mit extrem narzisstischen Eltern. Hierzu kann ich dir mein aktuelles Buch ans Herz legen mit ganz viel Tipps und praktischen Tipps, gerne kannst du dich auch telefonisch oder per Video-Call bei mir melden (mehr Infos zu Ablauf, Preisen und Online-Buchung). Mehr Informationen zum Thema auch in meinem aktuellen YouTube Video > zum Video “Harmoniesucht bei YouTube 

 

Falsche Aussagen über Narzissmus

▪️Narzissten und Narzisstinnen strotzen doch nur so vor Selbstbewusstsein
▪️Menschen mit strak narzisstischen Zügen merken sich immer unglaublich viel
▪️Extrem narzisstische Menschen sind immer ganz besonders schlau

Nur drei Beispiele dazu, wie man vielleicht auch selbst über extrem narzisstische Menschen denkt. Diese Annahmen und Aussagen zu Narzisstinnen, Narzissten sowie Narzissmus sind aber u.a. nicht korrekt. Dabei gibt es sogar noch mehr dieser falschen Behauptungen. Wir schauen uns diese heute einmal genauer an. Ebenso auch wie diese entstehen und auch, wieso einen ein solches Bild sogar bei der eigenen Weiterentwicklung sehr stark hemmen kann und auch was man selbst tun kann, um ein klareres Bild vom Thema zu bekommen. Was einen selbst dann auch stärkt, dazu später mehr.
Noch ein kurzer Hinweis vorab: Wenn dich das Thema Narzissmus interessiert und du mehr Infos und Tipps möchtest, dann kann ich dir mein kürzlich bei GU erschienenes Buch ans Herz legen: mehr Infos zum Buch.  

Narzissten erkennen ihre „Opfer“ und haben einen Radar 

Gerät man immer wieder an extrem narzisstische Menschen denkt man selbst irgendwann, dass diese “einen Radar haben müssten”. Man kann es sich einfach nicht erklären, warum man beim Online-Dating immer wieder an diese Männer gerät. Auf der Arbeit hat man nun wieder die Abteilung gewechselt oder den Job und schon wieder wird man “Opfer” eines Narzissten. 

Schaut man sich das einmal ganz genau an, dann ist es kein Radar, den Narzisstinnen und Narzissten besitzen. Man würde sie da auch maßlos überschätzen. Extrem narzisstische Menschen testen schlichtweg aus, wie weit sie gehen können und wo Menschen Grenzen setzen. Hat das Gegenüber Probleme damit und einen geringen Selbstwert, kommt nur wenig Widerstand. Das merken sich Narzissten durchaus und dann machen sie an diesem Punkt weiter und versuchen eben noch mehr zu bekommen. Sie haben wenig Probleme damit, andere auszunutzen und Grenzen zu überschreiten. Das Schamgefühl ist so gut wie nicht vorhanden. Sie sind maßlos und fühlen sich gestärkt, wenn sie andere übers Ohr hauen. Zudem glauben sie auch, dass das Gegenüber das nicht merkt. Denn sie überschätzen ihr Wissen und Können extrem.

Narzissten sind hochintelligent, haben ein unfassbares Wissen, sind intellektuell, Hochsensibel und besonders 

Alle diese beschriebenen Punkte sind solche, die ihr eigenes Wunschbild spiegeln sollen. Sie wollen intelligent sein, sind es aber häufig nicht. Narzissten mögen es auch, belesen zu wirken, sind aber auch hier oft viel zu faul, sich wirklich mit Büchern und Literatur beschäftigen. Sie meinem, sie sind hochsensibel, dabei sind sie bei genauem Hinschauen ausschließlich empfindlich gegenüber Kritik und Rückschlägen. Um dies aber zu kompensieren, eignen sie sich Verhaltensweisen an, die das kaschieren sollen:
Ihr Haus ist voller Bücher (von, denen sie kein einziges wirklich gelesen haben), mit denen sie sich bei Online-Meetings gerne zeigen. Sie reden viel und mit geschnörkelter Sprache, auch um sich von anderen abzuheben und so eine vermeintliche sprachliche Überlegenheit zu suggerieren. Damit das Umfeld sie nicht kränkt, schaffen Narzissten oft ein Klima der Angst, sodass Menschen im Umfeld Hemmungen haben, eine eigene Meinung bzw. Kritik an ihnen zu äußern, weil diese ihre Reaktion fürchten.

Man kann kann Narzisstinnen und Narzissten verändern oder mit Liebe “retten”

“Du musst den Kontakt zu deiner Mutter halten, schließlich hast du noch diese ein, alles andere wirst du bitterlich bereuen”, “nur Liebe kann Narzissten heilen”, “wenn, du verzeihst nur, dann wirst du innerlich frei”.
Es weiteres Bild, was mitunter zu Narzisstinnen und Narzissten verbreitet wird, ist das Bild, das extrem narzisstische Menschen durch Liebe und Zuwendung “heilen” kann. Glaubt man daran und arbeitet man sich selbst tagtäglich daran ab, kann einen das lange in ungesunden Dynamiken halten. Man selbst arbeitet sich ununterbrochen daran ab, dass man es Narzissten Recht macht. Man umsorgt sie, nimmt sich zurück und lässt sich schlecht behandeln, zeigt Verständnis für die absurdesten Verhaltensweisen. Du akzeptierst andere parallele Partnerschaften, lässt dich finanziell ausnutzen und vor anderen abwerten. Dabei geht es einem selbst immer schlechter, man wird immer unglücklicher und denkt auch, gescheitert zu sein weil es scheinmal nur mäßig erfolgreich ist den Narzissten zu helfen.

Das alles ist ein im Extremfall aussichtsloses unterfangen…

Narzissten wollen sich nicht ändern, sie sehen keine Fehler bei sich und ihrem Verhalten. Sie finden es aber ganz wunderbar, wenn das Gegenüber sich (emotional) abarbeitet, es ihnen Recht zu machen und sogar bei abwertenden Verhalten noch hinter ihnen steht und keine Grenzen zieht. Dabei kann man selbst zur Entwicklung seiner Beziehung zu anderen Menschen nur die eigenen 50 % beitragen. Ist das Gegenüber nicht gewillt, auch etwas zu ändern und zu erkennen, ist die gemeinsame Veränderung und Weiterentwicklung aussichtslos.

Wieso hat man das “verzerrte” Bild von extrem narzisstischen Menschen?

Narzisstinnen und Narzissten selbst wollen das Bild von sich selbst gerne vermitteln. Kommt man selbst aus einem extrem narzisstischen Elternhaus, dann glaubt man diese Aussagen. Sie bestätigen eben das, was man selbst erlebt hat und eben deren Ansichten. Zudem hat man selbst nie gelernt, diese Ansichten kritisch zu hinterfragen.

Falsche Aussagen über Narzissmus : Was gibt es für weitere falsche Ansichten über extrem narzisstische Menschen?

Wo kommen diese her? Wie kann man diese klarer sehen und sich selbst auch ein realistisches Bild von Narzisstinnen und Narzissten machen. Auch deshalb, um selbst Angst zu verlieren und sich zu stärken? Ich erkläre es dir in diesem Video > zum Video auf YouTube

Noch mehr zum Thema Narzissmusmit vielen praktischen Tipps findest du auch in meinem aktuellen Buch. Wenn du Fragen hast oder Tipps brauchst, dann melde dich gerne bei mir. Wir können uns über Telefon oder Video-Call unterhalten.

“Die Maschen der Narzissten”: 2. Auflage ab sofort verfügbar

Die druckfrische 2. Auflage meines Buches ist ab sofort in den Buchhandlungen – wie hier auf dem Bild bei Thalia  und online verfügbar. Danke für euer so positives Feedback, ich freue mich riesig darüber.

Worum geht es in „Die Maschen der Narzissten“?

  • Wirst du oft von anderen ausgenutzt?
  • Befindest du dich immer wieder in Beziehungen mit Narzisstinnen und Narzissten oder ungesunden, “toxischen” Beziehungen, die dir einfach nicht guttun?
  • Kannst du dich auch im Alltag nur schwer gegenüber anstrengenden und übergriffigen Menschen durchsetzen und abgrenzen?
  • Hast du die Vermutung, dass deine Eltern extreme Narzissten sind oder deine Geschwister? Vielleicht auch eine Freundin oder der Chef bzw. Kollege?
  • Mit meinem Ratgeber zum Thema Narzissmus “Die Maschen der Narzissten”, der beim Gräfe & Unzer Verlag GU erscheinen ist, findest du heraus, wo die Ursachen liegen können. 

Denn wir begeben uns gemeinsam auf Spurensuche… 

Du lernst wie auch in meinen YouTube Videos mit praktischen Tipps ungesunde Dynamiken zu erkennen, diese zu verlassen, eine neue Richtung einzuschlagen und klar Grenzen zu setzen.

Das Buch und E-Book mit GU-Qualitätsgaranie ist ohne Täter-Opfer-Rhetorik und hat einen wissenschaftlichen Bezug. Trotzdem habe ich es leicht verständlich geschrieben, wie du es hier von meinem Blog kennst. Es enthält viele praktische Beispiele, Reality-Checks mit Fragen für dich zur eigenen (inneren) Arbeit. Du bekommst zudem praktischen Coaching-Tipps für mehr Stärke, gesunden Selbstwert, mehr Gelassenheit und Ausgeglichenheit. Es gibt auch ganz viele praktische Tipps, die du selbst in Alltag umsetzen kannst.

Wo bekommst du den Ratgeber Narzissmus? 

Es ist überall im Buchhandel vor Ort aber auch online erhältlich. Mehr Infos, eine Leseprobe und ein Interview mit dem Verlag findest du hier auf meinem Blog 

 

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Dauerstress mit Narzissten und toxischen Menschen

Unruhiges schlafen, man vergisst ständig etwas, hat Stimmungsschwankungen und fühlt sich zunehmend überfordert mit allem. Was steckt dahinter? Das alles können Anzeichen für Stress sein, der vielleicht sogar schon chronisch ist. Stress ist nicht i...

Neid von Narzisstinnen und Narzissten

Worauf sind Narzisstinnen und Narzissten oft neidisch (aber würden es nie zugeben)? Dazu mehr in diesem #Kurzvideo auf YouTube: Kurzvideo Neid von Narzisstinnen und Narzissten  Noch mehr u.a. zu dem Neid von Narzissten auch in meinem aktuellen Buc...

Narzissten nutzen andere aus: so setzt Du ganz klare Grenzen

Extrem narzisstische Menschen wollen ihr Umfeld gerne ausnutzen. Eines der ätzendsten Gefühle ist es wohl zu merken, dass man ausgenutzt und benutzt wurde. In einem Umfeld, in dem sich viele Narzissten befinden, passiert das leider sehr oft, denn ...
Magst du meinen Content?

Dann kannst du mich gerne mit einem Milchkaffee supporten, ich freue mich sehr darüber ♥️

nach oben

© narzissmus-verstehen.de. Alle Rechte vorbehalten.

© Copyright 2022 – Urheberrechtshinweis: Alle Inhalte dieses Blogs und Videos, insbesondere Texte sind urheberrechtlich geschützt. Zuwiderhandlungen werden zur Anzeige gebracht. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders erwähnt/gekennzeichnet, bei Julia Marie Schmoll.

0
    0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop
    Cookie Consent mit Real Cookie Banner