Autor: Marie

Hi, ich bin Marie, sport- und reisebegeisterte Expertin für Narzissmus, arbeite als Coach mit Themenschwerpunkt Narzissmus und Beraterin. Neben diesem Blog betreibe ich auch meinen YouTube-Kanal »Narzissmus verstehen« mit über 40.000 Abonnenten. Hier erkläre ich Dir, wie extremer Narzissmus sich zeigt und wie jeder sich selbst stärken kann, um Narzissten und Narzisstinnen selbstbewusst und auf Augenhöhe zu begegnen. Ich gebe Dir viele Tipps, um innere Stärke, gesundem Selbstwert und Gelassenheit zu erreichen. Zudem bin ich Autorin des Ratgebers „die Maschen der Narzissten“, der beim Gräfe und Unzer GU Verlag erschienen ist. Ich bin Diplom-Betriebswirtin (FH) sowie exam. Krankenschwester und berate auch im Business-Bereich Unternehmen sowie Selbstständige. Zudem biete ich Workshops, Seminare und Vorträge an.

Ständige Schuldgefühle u.a. im narzisstischen Umfeld

Permanente extreme Schuldgefühle gegenüber Narzissten aber auch anderen Menschen können einen ganz schön hemmen, ein eigenes glückliches und unbeschwertes Leben zu führen. Dabei sind Schuldgefühle an sich nicht immer schlecht. Schuldgefühle können sogar nützlich sein, denn sie führen dazu, dass Menschen sich entschuldigen, etwas ändern oder sogar was wiedergutmachen wollen. Si haben deshalb auch eine soziale Komponente im gesunden Miteinander. Aber extreme Schuldgefühle können auch unfassbar ätzend sein. Die ständigen die Gedanken etwas schlimmes getan zu haben oder, etwas unmoralisches. Dann können diese Schuldgefühle sogar zur psychischen Belastung werden. 

Erforschung von Schuldgefühlen

Die Fachhochschule Erfurt und der SRH Hochschule für Gesundheit haben eine Studie zum Thema Schuldgefühle durchgeführt, die sehr spannend ist. Hier wichtige Erkenntnisse:  

  1. es wurden ca. 1000 Erwachsene befragt 
  2. 2/3 haben schonmal Schuldgefühle empfunden, 
  3. kein Unterschied zwischen Mann und Frau, 
  4. Zusammenhang zwischen aktuellen Schuldgefühlen und depressiven Empfindungen. 
  5. Ca. 1/4 bei Befragten mit Schuldgefühle: Vorliegen einer klinischen Depression. Ohne aktuelle Schuldgefühle waren es lediglich 5%.
und auch, dass Schuldgefühle und Depressionen im Zusammenhang stehen können 

zeigen auch Kernspinunteruchungen: Es wurde bei einer Studie festgestellt, dass die Schuldverarbeitung im limbischen System des Gehirns ein möglicher Auslöser der Depression ist.



Wann entstehen typische Schuldgefühle gegenüber Narzissten und anderen Menschen? 
Wenn Grenzen gezogen werden

Es ist wichtig und gesund seine eigenen Grenzen zu ziehen. Gegenüber narzisstischen Eltern kann das aber sehr schwer sein. Schnell schleichen sich schon bei der ersten Gelegenheit Schuldgefühle ein: Ist man zu streng gewesen, hat man zu heftig reagiert? Ist man vielleicht sogar unsensibel. Objektiv betrachtet ist dem wahrscheinlich nicht so, Narzissten können dem Gegenüber aber sehr schnell das Gefühl geben, indem sie Schuldgefühle triggern. Vor allem auch, um eigene Ziele zu erreichen.



Schuldgefühle durch extreme Loyalität

Zu stark ausgeprägte Loyalität kann ebenfalls schnell zu starken Schuldgefühlen führen. Man fühlt sich verpflichtet bspw. lange in einem Job zu verharren, weil einem dieser von einem Bekannten besorgt wurde. Man hält lange aus, weil man sich schuldig fühlt, denn er hat sich damals sehr für einen selbst eingesetzt. Deswegen hält man aus aber merkt auch, dass einem selbst das nicht wirklich gut tut.

Wie sehen Schuldgefühle noch aus, die man alltäglich haben kann? Wieso entstehen sie besonders gegenüber Narzissten? Was tun um Schuldgefühle loszuwerden? Dazu gibt es mir in meinem neuen Video bei YouTube.

Partnerschaften auf Augenhöhe gibt es für Narzissten oft nicht

Unterschiede gesunde und toxische Beziehung

Unterschiede gesunde und toxische Beziehung mit Narzissten: Wo liegen diese eigentlich? Hast Du Dich das schon einmal gefragt? Gerade dann, wenn Du in einer narzisstischen Familie aufgewachsen bist, ist die Chance leider sehr groß, immer wieder in diesen Beziehungen zu landen. Das ist sehr schade, aber nicht aussichtslos. Damit Du zukünftig besser unterscheiden kannst, werde ich Dir einmal genauer erklären wo die Unterschiede zwischen gesunden Beziehungen und toxischen Beziehungen mit Narzissten liegen. 

Gib nicht auf, positiv zu denken 

Wichtig ist es, nicht zu verzweifeln. Die Welt besteht nicht ausschließlich aus toxischen Menschen oder extremen Narzissten. Das Gegenteil ist der Fall: Es gibt wirklich viele sehr liebe Menschen, mit denen man selbst eine gesunde Beziehung führen kann. Deshalb motiviere ich Dich: Gib selbst nicht auf daran zu glauben, auch wenn Du immer wieder an extreme Narzissten geraten bist, kannst Du Dich da auch hinaus entwickeln.
Ich erkläre Dir jetzt erst mal einige Unterschiede, denn ich finde wenn man die schon mal erkennt ist schon einmal verdammt viel gewonnen um einen ersten Schritt in eine andere Richtung zu machen. 

Unterschiede gesunde und toxische Beziehung mit Narzissten


 

“Vertraust Du mir etwa nicht?”

Zum Beginn der Beziehungen ist es gerade mit extremen Narzissten oft ein fulminanter Start. Es wird vielleicht nächtelang geredet. Die Beziehung ist sofort so vertraut so als wäre das doch das ultimative Miteinander. Es kann aber auch sein, dass es dauert, dass man vielleicht erst skeptisch ist aber sich nach einiger Zeit doch und dann auch sofort sehr tief auf eine engere Beziehung mit dem Narzissten einlässt. Es werden intime Infos mit dem Narzissten geteilt. Diese werden dann aber – nach nicht allzu langer Zeit – gegen einen selbst verwendet werden. Das was man als sensiblen und verletzlichen Punkt dem Gegenüber anvertraut hat ist das, was der Narzisst nicht beachtet. Die Zuverlässigkeit bei Terminen oder keine Lügen können diese Punkte sein. Schnell versteht man dann die Welt nicht mehr. Man kann sich dieses Verhalten einfach nicht erklären. Vor allem aber tut einem selbst dieses Verhalten natürlich nicht gut. Denn wird immer wieder ein wunder Punkt getroffen verletzt. Das hat Auswirkung auf das eigene Wohlbefinden und Glück.

Bei gesunden Beziehungen

…ist ein Kennenlernen wesentlich nachhaltiger. Vertrauen baut sich langsam auf. Es gibt ein gewissen Grundvertrauen aber eben auch eine gewisse Grundskepsis. Die ist gut und auch gesund, eben damit man nicht enttäuscht wird. Es hilft,  sich ein realistisches Bild vom Gegenüber machen. Erst im Laufe der Zeit entscheidet ma, in wieweit das Gegenüber ins eigene Leben und auch enge Umfeld passt. 

Geteilte Verantwortung 

In einer Beziehung mit Narzissten merkt man schnell, dass diese keine Verantwortung übernehmen möchten. Verdeckte Narzissten winden sich oft wie ein Aal um Entscheidungen. Offene Narzissten diese zwar treffen aber bei schlechten Entscheidungen keine Verantwortung übernehmen. Auch für das Leben des Gegenübers geben besonders extreme Narzissten gerne alles an das Gegenüber ab. Man kümmert sich um fast alles, ist dazu immer noch verantwortlich für die gute Stimmung bspw. innerhalb der Familie. Trifft man selbst dann eine schlechte Entscheidung bspw. beim Kauf eines Einrichtungsgegenstandes kann man sicher sein, dass der extreme Narzisst das dann bereits geahnt hatte. Die Last der Verantwortung kann sich auch darin zeigen, die Verantwortung für den Gesundheitszustand des Gegenübers übernehmen zu sollen. Mitunter sogar für dessen gesamten Glück im Leben.
Bei gesunden Beziehungen wird diese Verantwortung geteilt. Jeder steht zu seinen Entscheidungen. Keiner bekommt die alleinige Verantwortung, wenn beide gemeinsam eine Entscheidung getroffen haben. 

Gegenseitige Akzeptanz

“Du bist so wie Du bist und so bist du gut”, das ist keine Art der Beziehungen, wie sie extreme Narzissten sie führen. Für Narzissten lautet das Beziehungsmotto: “Du bist gut, wenn Du so bist wie ich Dich sehen will und ich es mag”. Das ist einer von mehreren Gründen, warum Beziehungen mit extremen Narzissten nach der Kennenlernphase kippen. Sie sind nicht selten kompliziert oder kippen plötzlich. Häufig in dem Moment, wenn beide sehen, wie der andere wirklich ist und seine vermeintlichen „Macken“sich zeigen. Narzissten ertragen das nicht. Wenn aus dem Gegenüber ein ganzer Mensch wird und sich das Gesamtbild sich zeigt. Das lehnen Narzissten sowohl bei sich selbst als auch beim Gegenüber ab. 
Dabei ist es wichtig den anderen zu akzeptieren wie er ist und ihn nicht dafür zu verurteilen. Auch wenn man Dinge vielleicht nicht gerne mag und liebt. Man akzeptiert sie und verurteilt das Gegenüber deshalb nicht. Das ist ein wichtiger Punkt bei gesunden Beziehungen.

Probleme bei Beziehungen, die nicht gesund sind

Die Probleme, die durch ungesunde Beziehungen entstehen sind bspw. eine ständige Anspannung. Besonders, weil man ständig schuld sein soll an wirklich Allem und Schlechten das alltäglich so passiert. Man selbst soll in diesen toxischen Beziehungen klein gehalten werden und ordnet sich mitunter sogar unter. Das führt bei einem selbst auch zu Ärger, weil man genau das spürt aber vielleicht nicht weiß, wie man damit umgehen kann bzw. das ändert. 

Ursachen, in ungesunde Beziehungen mit extremen Narzissten zu geraten

Häufig kennt man dieses Muster bereits schon von zu Hause. Du bist vielleicht bereits zu Hause immer für alles negative beschimpften verantwortlich gemacht worden. Du wurdest nie so akzeptiert, wie Du bist. Eine nahe und verlässliche Bindung und Beziehung zu Deinen Eltern hat es nicht gegeben. Wirkliche Freude in einer Beziehung zu anderen Menschen zu empfinden, ist für Dich einfach nicht möglich. Diese sind immer gekennzeichnet von schwankenden Launen und oft einem bedrückten Gefühl, dass nicht selten auf eine ganz positive Phase folgte. Umso wichtiger, dass Du schaust, wie Du zukünftig eine bessere Auswahl der Menschen in Deinem engen Umfeld triffst.



 

Unterschiede zwischen gesunden Beziehungen und toxischen Beziehungen mit Narzissten: Tipps

Menschen, die eine gesunde Beziehung mit dem Gegenüber führen möchten, zeigen wirkliches Interesse. Die Beziehung baut sich in einem gesunden Tempo auf. Während der Beziehung zeigen sie wirkliches Interesse, wie es dem anderen geht und nicht was er geleistet hat. Achte darauf, dass Du mit dem Gegenüber auf Augenhöhe sprichst und ernst genommen wirst. Es ist nicht gesund, wenn der andere immer wieder versucht, Dich zu übervorteilen. Frage Dich bei der Beziehung ob auch Deine Grundbedürfnisse erfüllt werden. Es geht in Beziehungen um die Grundbedürfnisse beider. Wenn Du ständig nur darauf achtest, dass es dem anderen gut geht, ein Miteinander immer nur darauf ausgerichtet ist, dass es die Wünsche des Gegenübers ist, dann ist das tendenziell eher nicht gesund. Ebenso auch dann, wenn das wirkliche Interesse, die Zuneigung und (emotionale) Unterstützung des Gegenübers fehlt.

Unterschiede gesunde und toxische Beziehung: Willst Du darüber noch mehr erfahren? 

Wenn Dich das Thema interessiert und Du noch mehr dazu erfahren möchtest, dann schau Dir gerne mein YouTube Video zum Thema an > zum YouTube Video 

Wenn Du zu dem Thema Fragen hast oder Tipps brauchst, dann melde Dich gerne bei mir. Wir können uns über Telefon, Zoom oder auch Skype unterhalten > weitere Infos  

 

ungesunde Glaubenssätze und Denkmuster erkennen und ablegen

Wenn man selbst ungesunde Glaubenssätze und Denkmuster hat, kann das einige Auswirkungen auf das eigene Leben haben. Denn Selbstgespräche und Denkmuster sind einfach nicht gesund, wenn sie negativ und gegen sich selbst gerichtet sind. Sie können sich sogar gesundheitlich auswirken, zeigen sich in nervösem Magen, Unwohlsein und eine nicht positive Blick auf die Welt.Ich gehe auf des Thema immer wieder einmal in Blogartikeln und meinen Videos ein, heute möchte ich es einmal genauer unter die Lupe nehmen. 

Welche Denkmuster kann haben, die einen selbst hemmen? Ich habe ein paar für Dich zusammengestellt. Vielleicht erkennst Du Dich da sogar bei dem einen oder anderen Punkt wieder. 

Beispiele für ungesunde Glaubenssätze und Denkmuster   

“Ich kann einfach nichts und bin eine Niete”

Das kann ein Gedanke sein, der Dich viellicht sogar schon seit Deiner Kindheit begleitet. Er läuft in Dauerschleife oder Tritt immer dann auf, wenn etwas schief läuft. das kann sogar nur eine Kleinigkeit sein. Die Themen können dann vielfältig sein. Es Kannsein, dass Du Deine Attraktivität in Frage stellt, Dein Wissen oder auch Deine gesamten Entscheidungen. Es bauscht sich dann auch immer mehr auf, es fällt Dir immer mehr ein, was alles nicht gut und richtig war. Das Ergebnis ist: Du bist einfach ein Versager und einfach nicht gut. 



“Niemand will mich”

Du fühlst Dich alleine und einsam. Das kann nach einer großen Veränderung im Leben sein, wie einer Trennung oder Scheidung. es kann aber auch ein immer schwelender Dauerzustand im tiefsten inneren sein. Sobald Du das Gefühl hast abgelehnt zu werden, beziehst Du das sofort als Dich als Person. Anstatt Dir dann das Große ganze anzuschauen und Dich zu motivieren wirst Du auch hier zu deinem eigenen Feind. Niemand will Dich und das spürst Du schon immer. Im schlimmsten Fall hast Du Angst oder bist sogar überzeugt davon für immer alleine zu bleiben. 

“Wenn ich mich nur genug anstrenge” 

Du glaubst permanent, dass es daran liegt, dass Du Dich nicht genug bemühst, dass Dein Leben nicht gut läuft. Du glaubst vielleicht sogar erst dann liebenswert zu sein, wenn Du etwas geleistet hast. Vielleicht erkennst Du auch, dass Du schon unglaublich viel machst und Erfolge auch im Job hast aber sich trotzdem nichts ändert. Du schaltest noch mehr auf “Power” versuchst Dich eben noch mehr anzustrengen. Immer getrieben von der Hoffnung dann anerkannt, geliebter auch gesehen zu werden.

“Ich muss mich nur mehr anpassen” 

Du bist beliebt und wirst von jedem geliebt. Du würdest Dich schon als everybody’s Darlin bezeichnen, wenn Du ehrlich bist. Du hast für jeden und immer ein offenes Ohr: Sei es bei der Nachbarin, die Dir stundenlang von ihrem anstrengenden Job mit ihren extrem narzisstischen Kollegen erzählt oder die übergriffigeVerwandtschaft, für die Du immer da bist und alles machst. Du spürst dass es anstrengend ist und oft auch Deine Lebenszeit kostet. Teilweise bekommst Du nicht mal ein “Danke” für das, was Du so alles für andere tust. Aber Du denkst dann es liegt eben an Dir, vielleicht sogar dass Du einfach noch mehr tun musst. Dabei spürst Du auch, dass Deine Lebenszeit immer mehr für die Bedürfnisse anderer drauf geht, als für Dich selbst.

Probleme durch ungesunde Glaubenssätze und Denkmuster 

Solche ungesunden Glaubenssätze und Denkmuster sind anstrengend und vor allem ziehen sie einen wahnsinnig runter. Man versucht sich ständig und mehr an anderen auszurichten und es ihnen Recht zu machen. Der Fokus auf das eigene Leben schwindet, stattdessen wird man selbst immer trauriger und missmutiger. Vielleicht weiß man aber auch gar nicht woran das liegt.  

Ursachen dieser Denkmuster 

Es kann durchaus sein, dass man selbst aus einem extrem narzisstischen Umfeld kommt. Das triggert genau diese Denkmuster: Dass man selbst eben mehr machen muss und sich verbessern muss. Zudem auch den Gedanken nicht gut und Genug zu sein. Das ist natürlich fatal für die eigene mentale Gesundheit. Das muss aber nicht so bleiben. 



Meine Tipps für Dich 

Es ist erst einmal gut, wenn Du diese ungesunden Glaubenssätze und Denkmuster als solche erkennst. Zudem ist es auch wichtig, zu verinnerlichen, welche negativen Effekte sie auf Dich haben können. Deshalb ist es vielleicht jetzt an der Zeit Schritt für Schritt etwas daran zu ändern. Beginne erst einmal ein anders Bild von Dir zu bekommen: Ein positives, ein ganzheitliches, bei dem Du Dich nicht selbst ständig fertig machst.Versuche gesünder, realistischer auf Dich zu schauen und trainiere positive Denkfähigkeiten auf Dich selbst. Vielleicht beginnst Du mal eine kleine Liste der Dinge die Dich positiv ausmachen zu erstellen. Damit meine ich keine Leistungen, sonders das wie Du bist. 

Willst Du noch mehr zum Thema erfahren? 

Dann schau doch auf meinem YouTube Kanal “Narzissmus verstehen” vorbei. Da gibt es ein ausführliches Video zum Thema mit noch mehr Tipps für Dich > zum Video bei YouTube 

Unterstützung brauchst, dann melde Dich gerne bei mir. Wir können uns über Telefon, Zoom oder auch Skype unterhalten > weitere Infos  

 

Liebeskummer nach Trennung von Narzissten

Der Liebeskummer nach der Trennung von Narzissten kann unfassbar schmerzhaft und langwierig sein. Die Gedanken an den narzisstischen Ex-Partner oder die narzisstische Ex-Partnerin scheinen sich im Kreis zu drehen. Es tritt keine Besserung auf, sondern die emotionale Situation wird mit der Zeit eher schlimmer, wenn man realisiert, dass es nun vorbei ist.

Welche Gedanken hat man nach der Trennung von Narzissten?

Ständige Selbstvorwürfe die sich im Zeitverlauf verstärken können sind ein ständiger und täglicher innerer Begleiter. Man denkt immer wieder an Situationen, in denen man sich einfach nicht gut verhalten hat. Wäre man anders gewesen, vielleicht hätte man das Ruder herumreißen können. Wäre dadurch eine Trennung vielleicht sogar vermieden worden? Häufig kommt man zu dem Ergebnis, dass es wahrscheinlich so gewesen wäre und man macht sich deshalb permanent den Vorwurf einen oder gleich viele riesige Fehler begangen zu haben.



Innerer Trennungsschmerz der nicht enden will

Es tut innerlich irgendwie richtig weh, der Gedanke des Verlustes, so als wäre ein großer Tel von einem Selbst nicht mehr da. Ein Stück des Lebensinhalts plötzlich weg und als würde man ins leere laufen. Alle Ziele scheinen weg zu brechen. Dabei stehen die Schmerzen objektiv betrachtet für andere in keinem Verhältnis zur Dauer der Beziehung und ihrer Intensität, weil es vielleicht nur eine kurze Affäre oder Fernbeziehung gewesen ist. Vielleicht war es aber auch eine längere Beziehung mit einem Narzissten und schon einigen ungesunden Dynamiken

Was ist weitere Besonderheit der Gedanken und Gefühle nach der Trennung von einem Narzissten?

Warum ist die innere Trennung so langwierig? Was macht eine solche Trennung für Probleme und was kann man tun damit man besser durch diese schwere Zeit kommt? Ich habe in meinem neuen YouTube Video Antworten und Hilfe, wenn Du aktuell Liebeskummer wegen eines Narzissten oder einer Narzisstin hast:
Liebeskummer und Trennungsschmerz nach Trennung von einem Narzissten / einer Narzisstin 

Wenn Du zu dem Thema Fragen, selbst viel zu bescheiden bist und das ausgenutzt wist und Unterstützung brauchst, dann melde Dich gerne bei mir. Wir können uns über Telefon, Zoom oder auch Skype unterhalten > weitere Infos  

 

typische Verunsicherungen von Narzissten

Extreme Narzissten mögen es, ihr Umfeld zu verunsichern. Dadurch generieren sie für ihren eigenen Alltag zahlreiche Vorteile. Für Menschen, die mit ihnen alltäglich zu tun haben, kann das sehr anstrengend sein. Nicht selten kann es sogar negative Auswirkungen haben.

Wie versuchen extreme Narzissten und mit welchen Aussagen ihr Umfeld immer wieder zu verunsichern: Wie sehen typische Verunsicherungen von Narzissten aus?
Es ist durchaus möglich, diese schnell zu erkennen. Das ist wichtig, ins besondere dann, wenn man selbst durch das verunsichernde Verhalten von Narzissten Probleme bekommt. Welche 
resultieren denn daraus? Warum versuchen  Narzissten überhaupt das Umfeld zu verunsichern?



Warum lässt man sich überhaupt verunsichern auch wenn man erwachsen ist um Leben steht? Was da die eigenen Unsicherheiten sind und wie Du damit zukünftig kannst das sage ich Dir. Zudem beantworte Dir alle diese Fragen und noch mehr. Zudem habe ich noch einige ganz praktische Tipps für Dich. Am Ende gibt es wie immer drei Fragen, aber wo? In meinem neuen YouTube Video: zum Video typische Verunsicherungen von Narzissten bei YouTube auf meinem Kanal “Narzissmus verstehen”

Wenn Du zu dem Thema Fragen, selbst viel zu bescheiden bist und das ausgenutzt wist und Unterstützung brauchst, dann melde Dich gerne bei mir. Wir können uns über Telefon, Zoom oder auch Skype unterhalten > weitere Infos  

Flucht in Arbeit und Ehrenamt

Sich in Arbeit zu verlieren, kann viel Spaß machen. Ehrenamtliches Engagement kann sehr erfüllend sein und Freunde zu unterstützen macht einem auch viel Freude. Doch es kann den Punkt geben, an dem ein gesundes Maß überschritten wird. Dann, wenn die Arbeit zum Lebensinhalt wird, das Engagement in der Freizeit einen auslaugt und die Menschen einen “aussaugen”. Aber wieso flüchtet man sich vielleicht oft in die Arbeit und Ehrenamt? Wieso auch dann, wenn man aus einem narzisstischen Umfeld kommt oder darin lebt? 

Anzeichen Flucht in Arbeit und Ehrenamt 

Das extrem hohe Pensum

Bereits als Kind ist man ständig bemüht gut zu sein und Leistungen zu bringen. Schon dort beginnt man sich um andere zu kümmern, engagiert sich in der Gemeinde, hilft den alten Menschen. Das setzt sich dann nicht selten im Alter fort: Man wird fast zum Workaholic: unermüdlich am Arbeiten. Es werden Aufgaben übernommen, die außerhalb des eigenen Bereichs liegen. Anerkannt wird es nicht aber da ist diese Hoffnung, dass der narzisstische Chef das doch irgendwann merken muss. Aber er sieht es zunehmend als selbstverständlich an.



Engagement beim Ehrenamt 

Das Engagement beim Ehrenamt ist riesig. Es fällt einem immer schwer nein zu sagen, wenn wieder jemand mit einer Bitte um die Ecke kommt. Schließlich ist man doch mit Leidenschaft dabei. Das Engagement scheint grenzenlos und das nutzen andere dann auch schamlos aus: Immer neue Aufgaben besonders von der ersten Vorsitzende des Vereins aber keine Anerkennung, die Lorbeeren ernten die anderen, unter anderem sie. Das frustriert innerlich aber führt vielleicht sogar dazu sich noch mehr einzusetzen um endlich gesehen zu werden. 

Welche Anzeichen für eine Flucht in Arbeit und Ehrenamt gibt es noch? 

Warum macht man das, was ist der Grund? Was kann man selbst tun, um sein Engagement das auf ein gesundes Level zu bringen?  In meinem Video gibt es darauf Antworten und am Ende drei Fragen, die Du Dir selbst stellen kanns
Wenn Du zu dem Thema Fragen, selbst viel zu bescheiden bist und das ausgenutzt wist und Unterstützung brauchst, dann melde Dich gerne bei mir. Wir können uns über Telefon, Zoom oder auch Skype unterhalten > weitere Infos  

Narzisstisches Elternhaus

Hinter verschlossenen Türen läuft in in einem narzisstischem Elternhaus einiges schief. Auch dann, wenn man heute längst schon kein Kind mehr ist, kann diese Vergangenheit starke Auswirkungen auf das eigene Leben haben. Denn die Kindheit legt ein Fundament im Leben: Man lernt Verhaltensweisen und den Umgang mit Menschen und Emotionen. Vielleicht hast Du auch sehr viel vergessen und verdrängt aus Deiner Kindheit, das ist oft der Fall, wen man Narzissten als Eltern hatte. Es lohnt sich deshalb ein genauer Blick in ein narzisstisches Elternhaus: 

Narzisstisches Elternhaus: Anzeichen 

Mutter, Vater, Kind: Es herrscht eine verdrehte Welt der Rollen in einem narzisstischen Elternhaus. Strukturen wie in einem kleinen Königshaus, bei dem Mutter und Vater auf dem Thron sind. Die Kinder sind ausschließlich für der Erfüllung ihrer Bedürfnisse da.
Kinder haben in einem narzisstischen Elternhaus kaum Rechte und bei narzisstischen Eltern auch in den meisten Fällen kein Mitspracherecht. Das betrifft auch eigene Wünsche und Lebensentscheidungen. Die Eltern treffen diese ausschließlich alleine und leider oftmals nicht im Sinne der Kinder. Das hat sowohl in der Kindheit für die Kinder, wie auch in der weiteren Entwicklung massive Auswirkungen. 



Narzisstisches Elternhaus: Was läuft noch anders als in “normalen” Elternhäusern?

Wie sieht es hinter verschlossenen Türen aus? Was für Probleme entstehen bei den Kids. Was für Auswirkkunge hatte das als Kind und hat es für Dich vielleicht noch heute? Aber wie kann man trotzdem glücklich leben? In meinem Video gibt es darauf Antworten.  
Wenn Du zu dem Thema Fragen und Du Unterstützung brauchst, dann melde Dich gerne bei mir. Wir können uns über Telefon, Zoom oder auch Skype unterhalten > weitere Infos 

Extreme Moralvorstellungen

Extreme Moral: „Das macht man doch nicht“ – kommt Dir der Satz bekannt vor? Was macht er mit Dir? Hat er Dich schon oft daran gehindert, was Du eigentlich gerne gemacht hättest aber Dich dann nicht getraut hast? Es ist wichtig in einer Gesellschaft moralisch zu handeln. Allerdings kann man auch ein Zuviel an Moral an den Tag legen. Das kann einen dann im Leben und dem eigenen Glück ganz schön im Weg stehen. 

Extreme Moral: Wann kann es dazu kommen? 

Es ist Weihnachten. Was hast Du gemacht? Karten geschrieben? Ws machst Du am Festtag und verbringst Du ihn? Mit Deinen Eltern oder alleine? Fühlst Du Dich verpflichtet etwas zu tun? Du denkst so oft, dass Du am Liebsten Weihnachten gar nicht da wärst, am Liebsten und er Sonne und im Sonnenschein. Aber sobald Du daran denkst kommt Dein schlechtes Gewissen. “Das kannst Du doch nicht machen”, als Einzelkind zählen Deine Eltern, bei denen Du extremen Narzissmus vermutest seit Jahrzehnten auf Dich und das klassische Weihnachtsprogramm. Dabei hast Du keine Lust aber die extreme Moral hemmt Dich da eine klare Entscheidung für Dich zu treffen. Denn Deine Mutter macht Dir jedes Jahr den Druck, dass man diesen Besondern Tag doch in der Familie gemeinsam verbringen “muss”.



Wie können weitere extreme “Moralmomente” aussehen? 

Wieso und wie hemmen einen zu überzogene Moralvorstellungen im eigenen Leben? Warum hat man selbst eine unglaublich ausgeprägte Moral, während extreme Narzissten im Umfeld sich gegenteilig verhalten? Was tun um eine gesunde Moral für ein glückliches Leben für sich zu finden, ich habe Tipps und am Ende drei Fragen, die Du Dir selbst stellen kannst > zum Video zum Thema Moral auf YouTube 
Wenn Du zu dem Thema Fragen, selbst viel zu bescheiden bist und das ausgenutzt wist und Unterstützung brauchst, dann melde Dich gerne bei mir. Ich bin auch zwischen den Jahren für Dich da: Wir können uns über Telefon, Zoom oder auch Skype unterhalten > weitere Infos 

Was fehlt in Beziehungen mit Narzissten

Was fehlt in Beziehungen mit Narzissten? Das ist eine nicht unwichtige Frage. Beziehungen mit extremen Narzissten sind häufig sehr anstrengend. Ihnen fehlt vieles, das sie von gesunden Beziehungen unterscheidet. Dadurch sind sie weniger erfüllend, zuverlässig und machen weniger glücklich. Sogar das Gegenteil kann der Fall sein. Diese Beziehungen können das eigene Leben sogar negativ beeinflussen. 

Häufig spürt man ganz deutlich, wenn man sich in vielen engen Beziehungen mit Narzissten umgibt, dass da was nicht gut läuft. Man ist häufig bedrückt, traurig und fast depressiv. Was genau dahinter steckt kann man nicht begreifen. Aber was ist es, dass in diesen Beziehungen mit Narzissten schief läuft? Ich erkläre es Dir:

Was fehlt in Beziehungen mit Narzissten?

Eine lange unbeschwerte Zeit erleben, Glück spüren, das leben in allen Facetten genießen, so sollte es sein. Mit extremen Narzissten ist es nicht so. Ab und zu kommt so ein Gefühl auf aber nur kurz und wird schnell von der nächsten Katastrophe überschattet: Gesundheitlich ist immer wieder etwas, finanzielle Katastrophen oder Jobprobleme. Nichts geht lange gut und das ist verdammt anstrengend für das Umfeld. Denn das wird selbstverständlich in diese Dynamik mit hinein gezogen.



Was fehlt noch in diesen Beziehungen? 

Warum ist das so schade für einen selbst? Welche Probleme entstehen dadurch, wo liegen Ursachen dass man dieses Verhalten lange mitmacht und nicht dahinter kommt. Was kann man aber selbst tun damit man sich einen Überblick verschafft und einen eigenen Weg gehen kann. Viele Antworten,  Tipps und 3 Fragen, die Du Dir selbst stellen kannst gibt es in meinem heutigen Video bei YouTube > zum YouTube Video.

Wenn Du zu dem Thema Fragen, selbst viel zu bescheiden bist und das ausgenutzt wist und Unterstützung brauchst, dann melde Dich gerne bei mir. Wir können uns über Telefon, Zoom oder auch Skype unterhalten > weitere Infos 

Nicht ernst genommen werden u.a. von Narzissten

Situationen in den man sich nicht ernst genommen fühlt 

Es ist verdammt wichtig und sollte meiner Meinung nach selbstverständlich sein, dass man das Gegenüber ernst nimmt und ihm auf Augenhöhe begegnet. Das machen extreme Narzissten oftmals nicht. Sie haben Probleme damit, wollen gerne, dass das Umfeld sich unterordnet. Befindet man sich in einem extrem narzisstischen Umfeld, dann kann das zum Problem werden, denn man fühlt sich oft nicht ernst genommen. Leider wird man es tatsächlich auch nicht. Deshalb ist es wichtig, dass mal genauer anzuschauen, um sich nicht mehr so zu fühlen. 

Situationen in denen man nicht ernst genommen wird

Du lebst schon seit Jahren mit Deinem Mann zusammen. Am Anfang war es eine traumhafte Beziehung. Er hatte es geschafft Dir wirklich jeden Wunsch von den Augen abzulesen. Doch das ist leider schon lange vorbei. Es kam schleichend aber seit langer Zeit ist das Gegenteil der Fall: Er nimmt Dic nicht mehr ernst. Weder Deine Wünsche im Alltag, wie dann Du keine normale Milch verträgst und Sojamilch brauchst – er kauft sie einfach nicht – und ist sogar schadenfroh, wenn Du die andere versehentlich trinkst. Noch dass Du es nicht magst, Horrorfilme zu schauen beachtet er. Im Gegenteil, Du hast das Gefühl er freut sich, wenn er Dich nicht ernst nimmt und mal wieder eine Horrorserie bei Netflix übers Wochenende gestartet hat. Du suchst das Gespräch und Kompromisse aber er nimmt Dich nicht ernst, sondern macht Dich sogar aus. 



Nicht ernst genommen werden: Wie kann das noch ausschauen? 

Wieso fühlst Du Dich vielleicht richtig of tim Leben nicht ernst genommen? In welchen Situationen kann das sein? Wo liegen die Ursachen – warum nimmt einen das Umfeld mitunter auch nicht ernst? Vielleicht auch Narzissten? Was tun um in Zukunft ernst genommen zu werden? In meinem neuen YouTube Video habe ich einige Tipps und am Ende 3 Fragen, die Du Dir selbst stellen kannst > zum YouTube Video. 
Wenn Du zu dem Thema Fragen, selbst viel zu bescheiden bist und das ausgenutzt wist und Unterstützung brauchst, dann melde Dich gerne bei mir. Wir können uns über Telefon, Zoom oder auch Skype unterhalten > weitere Infos

Das könnte Dich auch interessieren:

| Marie |

Übergriffigkeit von Narzissten

Distanzlosigkeit und Übergriffigkeit von Narzissten: So wehrst Du Dich erfolgreich. Narzissten sind häufig sehr übergriffig und mischen sich in Belange und das Leben anderer ein. Wie genau machen sie das?  Wieso lässt man sich von ihnen so ins eig...

Narzissten lügen: wann und wie?

Jeder lügt gelegentlich, das ist auch nicht immer gleich pathologisch. Lügen kann im gewissen Maß vollkommen sein, wie beispielsweisen einer absoluten Notflüge. Wenn Lügen aber den Bereich der gelegentlichen Lüge verlässt und in den bösartigen Ber...

Emotional von narzisstischen Eltern lösen

Es scheint manchmal unmöglich, sich von narzisstischen Eltern zu lösen. Denn vielen Kindern narzisstischer Eltern fällt es nicht leicht, gesunden emotionalen und auch räumlichen Abstand zu diesen zu bekommen. Irgendetwas hält einen da im Laufe de...

YouTube-Kanal "Narzissmus verstehen"

Jeden Samstag gibt es ein neues Video auf meinem YouTube Kanal "Narzissmus verstehen" mit vielen Coaching-Tipps. Das Abo ist kostenlos.

Die Maschen der Narzissten

"Das sind doch total narzisstische Züge!" 
Diese Schlussfolgerung ist in der Küchenpsychologie schnell gezogen, doch was steckt eigentlich dahinter? Und noch viel wichtiger: Wann stimmt die Annahme und wann nicht?
Wieso befindet man sich selbst wie scheinbar von Geisterhand immer wieder in "toxischen" Dynamiken und Beziehungen mit Narzissten und kann diese selbst so schlecht verlassen?
In meinem neuen Buch "Die Maschen der Narzissten", das kürzlich bei GU erschienen ist, helfe ich dir, Antworten darauf zu finden.
Mit dem Buch können wir uns gemeinsam auf die Suche danach machen, herauszufinden, wo die Ursache liegt. Du wirst lernen, ungesunde Dynamiken zu verlassen und eine neue Richtung einzuschlagen. Es gibt daher auch konkrete Handlungsempfehlungen, um dann auch selbstbewusst Grenzen zu setzen. Erfahrt in spannenden Kapiteln zum Beispiel:

  • Was ist Narzissmus und wie erkenne ich Narzissten?
  • Wieso können extreme Narzissten im engen Umfeld nicht guttun? 
  • Was für Dynamiken können dahinter stecken, wenn wir immer wieder in Beziehungen mit Narzissten geraten?
  • Was hat die eigene Vergangenheit damit zu tun?
  • Wie gehe ich souverän mit Narzissten, verlasse ungesunde Dynamiken und stärke mich selbst im Umgang mit Narzissten?

Klingt interessant?
Du findest das Buch überall dort, wo es Bücher gibt.
Du liest lieber digital? Das E-Book ist in allen Online-Buchhandlungen und Online-Stores erhältlich und wenn Du erstmal in die Leseprobe schauen möchtest, dann habe ich es für Dich verlinkt oben auf dem Bild verlinkt.

Über die Autorin Marie

Marie

Hi, ich bin Marie, sport- und reisebegeisterte Expertin für Narzissmus, arbeite als Coach mit Themenschwerpunkt Narzissmus und Beraterin. Neben diesem Blog betreibe ich auch meinen YouTube-Kanal »Narzissmus verstehen« mit über 40.000 Abonnenten. Hier erkläre ich Dir, wie extremer Narzissmus sich zeigt und wie jeder sich selbst stärken kann, um Narzissten und Narzisstinnen selbstbewusst und auf Augenhöhe zu begegnen. Ich gebe Dir viele Tipps, um innere Stärke, gesundem Selbstwert und Gelassenheit zu erreichen. Zudem bin ich Autorin des Ratgebers „die Maschen der Narzissten“, der beim Gräfe und Unzer GU Verlag erschienen ist. Ich bin Diplom-Betriebswirtin (FH) sowie exam. Krankenschwester und berate auch im Business-Bereich Unternehmen sowie Selbstständige. Zudem biete ich Workshops, Seminare und Vorträge an.

© narzissmus-verstehen.de. Alle Rechte vorbehalten.
0
    0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop
    WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner