Mit Humor lebt es sich leichter und wer mag nicht mal einen guten Witz über den man herzlich lacht. Aber es gibt diese Grenze, diese Witze, die alles andere als Witzig sind und Humor, der irgendwie kein Humor mehr ist sondern die Grenze des Geschmacklosen betrifft. Was ist das "Besondere" an diesem komischen Humor, den gerade auch krankhafte Narzissten sehr häufig haben.

Was ist Humor?

Humor ist die Begabung eines Menschen, der Unzulänglichkeit der Welt und der Menschen, den alltäglichen Schwierigkeiten und Missgeschicken mit heiterer Gelassenheit zu begegnen. Personen sind humorvoll, die andere Menschen zum Lachen bringen oder selbst auffällig häufig lustige Aspekte einer Situation zum Ausdruck bringen. Humor ist allerdings nicht nur als Produktion oder Rezeption von Witzen oder ähnlichem aufzufassen, sondern auch als Haltung angesichts von Belastungen.

Wann entwickelt sich Humor?

Mit der kognitiven Entwicklung gehe auch die Humorentwicklung einher. In welche Richtung, hängt auch von der Persönlichkeit ab. Die Entwicklung des Humorverständnisses ist wesentlich vom kognitiven und sprachlichen Entwicklungsstand abhängig, während inhaltliche Veränderungen produzierten resp. geschätzten Humors mit sozialen und kulturellen Faktoren zusammenhängen. Viele Inhalte des Humors sind zudem mit wichtigen entwicklungsbezogenen Themen verknüpft, z. B. mit Gehorsam gegenüber den Eltern bei 3-jährigen Kindern, mit sexuellen Themen in der Adoleszenz, mit Ehe und Partnerschaft im frühen und verlustbezogenen Themen im späten Erwachsenenalter.

Und: Lachen ist die beste Medizin!

Untersuchungen zeigen, dass bei weiblichen, generell gesunden Probanden hatte Sinn für Humor zu einer längeren Lebensdauer beigetragen. Frauen, die an Herz-Kreislauf-Erkrankungen litten, hatten mit Humor bessere Heilungschancen.
Bei beiden Geschlechtern kann Humor sogar die Entwicklung von Entzündungen positiv beeinflusst, wodurch sie länger lebten.

Aber was macht schlechten Humor sowie Witz manchmal aus und macht nicht gute sondern eher schlechte Stimmung?

Ich habe ein paar Punkte zusammengestellt, die oft auch beim Humor von Narzissten im krankhaften Bereich zutreffen:

1.) Witze über alles und jeden

2.) Selbstironie und Selbstentwertung

3.) Das Bloßstellen anderer
a) In der Öffentlichkeit - fiese Geschichte, die im Vertrauen erzählt wurde
b) In der Familie

4.) Das Lachen bleibt einem sprichwörtlich "im Hals stecken"

5.) Man merkt manchmal erst hinterher, wie fies es war

6.) Menschen behaupten von sich so einen ganz einen besonderen Humor zu haben. Dabei ist es pure Entwertung und wird als „Humor“ getarnt und das soll dann der Freifahrtschein für schlechtes Benehmen sein.

7.) Ganze Gruppen werden scheinbar von diesem „Humor“ zusammengehalten.

8.) Fiese Spitzen und kleine Randbemerkungen - so ein Zischen von Bemerkungen.

9.) Wenn quasi auf jede Frage oder Bitte ein „Witz“ kommt und so das Thema umschifft wird

Was für Probleme entstehen in dem Zusammenhang, wenn man viel mit diesen Menschen zu tun hat oder hatte? Wie mit dem komischen Humor umgehen und auch damit, wenn man sich selbst permanent humorvoll entwertet? Warum ist positiver Humor aber auch wichtig für das eigene Leben? Wie kann man diesen guten Humor in sein eigenes Leben positiv integrieren? Ich habe Tipps für Dich  und am Ende 3 Fragen in  meinem Video, das auch viele praktische Beispiele enthält, zusammengestellt. 

Hast Du ganz persönliche Fragen? Dann kannst Du sie auch telefonisch mit mir besprechen oder ein Coaching mit mir buchen. Weitere Informationen dazu findest Du hier. 

 


Marie

Hi, ich bin Marie, Bloggerin, YouTuberin und Coach. Auf meinem Blog und YouTube Kanal findest Du Informationen zu den Themen Psychologie und Narzissmus. Ich achte sehr auf qualitativ hochwertige Informationen und bin zudem YouTube-Partner. Gerne beantworte ich Deine Fragen und unterstütze Dich in einem telefonischen Gespräch. Die Buchung ist unkompliziert online möglich. Als sportbegeisterte Berlinerin, die das Wasser liebt, ausgebildete examinierte Krankenschwester und Diplom-Betriebswirtin (FH) mit über 20 Jahren Berufserfahrung im Gesundheitswesen, stehe ich im Leben und arbeite als Beraterin/Coach sowie als selbständige Projektmanagerin & Social Media Managerin.