Heute geht es um Gedanken, die einen lange im ungesunden Umfeld halten – wo und wie kann man umdenken? Vielleicht kommt Dir das bekannt vor: Man bleibt oftmals sehr lange in sehr enger Verbindung zum Umfeld und umgibt sich mit Menschen, die einen eigentlich bei genauem hinsehen nicht gut tun. Irgendwie schafft man es nicht oder nur schwer, sich da heraus zu entwickeln. Was sind die Gedanken, die einen dazu bringen sich nicht zu verändern und gesunde Grenzen zu setzen? Mit Grenzen setzen meine ich nicht immer den Kontakt abbrechen, vielleicht auch einfach sich mehr auf sich zu konzentrieren, Grenzen zu setzen, sich weniger zu kümmern.

Zum Beispiel die Mutter, die krankhaft narzisstisch ist einen jeden Tag anruft, nicht loslässt und ständig neue Dramen initiiert. Oder der Bruder, der einen schon immer verletzt hat mit seinen gemeinen Sprüchen, Humor sagt er – aber es ist alles andere als das. Der immer unzuverlässig gewesen ist und seinen Auftritt braucht- sogar bei der eigenen Hochzeit rastete er aus als er wieder einmal total betrunken war. Aber natürlich auch der Partner, bei dem man vielleicht nach seinen Entwertungen und dem Fremdflirten die Trennung in Betracht ziehen sollte.

Gedanken, wenn man sich mit ungesunden Menschen und Narzissten umgibt: 10 Punkte  

1.) „Vielleicht ändert er oder sie sich noch“

2.) „die anderen Menschen erkennen einfach nicht ihr oder sein wahres ich und kommen nicht an den Kern“

3.) „Ich bin einfach zu kritisch und sollte mehr vertrauen“

4.) „Wenn ich meine Mutter jetzt im Stich lasse, dann wird sie ganz alleine sein“ „Ohne mich kommt er oder sie nicht mehr klar“

5.) „Es ist alles so aufregend und es passiert was“

6.) „Man muss halt auch mal mehr machen – er oder sie hat eben nicht so viel Zeit“

7.)  „Irgendwann wir er oder wird sie das was ich mache und mich auch endlich sehen“ 

8.) „Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau“

9.) „Sie hat es nicht anders gelernt“ oder „Er kann das mit dem Umarmen einfach nicht“

10.) „Hier weiß ich was ich habe, besser wird es sicher nicht“ 

11.) ..ergänze Deine Ideen und Erfahrungen gerne unter meinem YouTube Video 

Welche Effekte haben diese Gedanken auf das eigene Leben? Warum hat man diese Denkmuster?

Wo liegen Herausforderungen, wenn man sich diese Gedanken nicht mehr machen möchte? Was sollte man beachten und kann man in dem Fall konkret tun? Ich habe hier viele Tipps und 3 Fragen, die Du Dir selbst stellen kannst in meinem YouTube Video  online gestellt.
Wie Du vielleicht weißt, gibt es am Ende des Videos wie gewohnt 3 Fragen, die Du Dir selbst stellen kannst.

Hast Du ganz persönliche Fragen? Dann kannst Du sie auch telefonisch mit mir besprechen oder ein Coaching mit mir buchen. Weitere Informationen dazu findest Du hier. 

 


    Marie

    Artikel und Videos zum Thema Beziehungen zwischen Menschen und Narzissmus in seinen Facetten - mit vielen Beispielen aus dem Alltag u. a. in den Bereichen Liebe, Familie & Job. Praktische Hilfe & Lösungsansätze auch dann, wenn man sich sehr tief in den Dynamiken befindet. Darum geht es auf diesem Blog und auf meinem YouTube-Kanal "Narzissmus verstehen". Mein Name ist Marie, ich bin Bloggerin, schreibe diesen Blog und lebe in der Nähe von Berlin. Ich bin Beraterin & Coach sowie Social Media Managerin. Ich bin examinierte Krankenschwester und Diplom-Betriebswirtin (FH) Schwerpunkt Gesundheitswesen/ Healthcare.