Liebe Blogleserin, lieber Blogleser - ich bin zurück aus Italien 🙂 ..und mir hat es echt gut gefallen - Sonne, Schnorcheln, Insel anschauen und einfach mal eine Runde richtige Entspannung. Wenn Du Dir meine Reise anschauen willst, dann schaut mal bei Instagram, ich habe dazu eine Story gemacht (@narzissmus_verstehen). Dort kannst Du mir auch gerne folgen, dann erfährst Du auch mal mehr über mich über mein Leben hinter den Videos.

Wie wäre es vielleicht gewesen, hätte ich so eine Reise gemacht und eine krankhafte narzisstische Mutter gehabt? Da es heute um das Thema narzisstische Mutter und Verantwortung geht...

Habe ich mir diese Frage  vor dem Video gestellt..

Ein paar Ideen dazu mal vorab: Wenn man nun narzisstische Eltern oder eine narzisstische Mutter hat und so eine Reise gemacht hätte, dann wäre man vielleicht mit einem schlechten Gewissen gereist oder sogar zurück gekommen. Besonders in dem Fall, in dem man nicht bereits im Vorfeld klare Grenzen ihr gegenüber gezogen hätte.
Denn: Man hat bei krankhaft narzisstischen Eltern bzw. Müttern oft so ein komisch schlechtes Gewissen oftmals genau dann, wenn man Spaß hat oder Spaß haben könnte. Wie eben in so einem Urlaub.
Obwohl man vielleicht hätte etwas für sie managen müssen, Verantwortung übernehmen, denn vielleicht hatte die krankhaft narzisstische Mutter die Renovierung des Gartenhauses genau in diese Urlaubswoche gelegt, ist man in den Urlaub gefahren. War das eigentlich Zufall mit der kurzfristigen Renovierung, denn sie wusste doch seit Monaten vom Urlaub?
Nun steht sie alleine da und sie ist doch nicht mehr so fit. Meldet sich täglich telefonisch im Urlaub und schreibt stündlich Whattsapps und redet davon, wie überfordert sie mit der Renovierung ist. Bei Euch meldet sich das schlechte Gewissen: wären wir doch nicht gefahren. Der Partner genervt, die Urlaubsstimmung dahin.
Das ist nur mal ein Beispiel für den Druck, den man verspüren kann, wenn man von einer krankhaft narzisstischen Mutter für eigene Handlungen verantwortlich gemacht werden soll: In diesem Fall dafür, dass sie ei der Renovierung alleine da steht.
Hat man da nicht klare Grenzen gezogen oder zieht sie und macht man sich nicht bewusst, dass die Renovierung jederzeit sonst hätte stattfinden können und man dann gerne geholfen hätte, dem aber nicht so war und man im wohlverdienten glaub ist und zu Recht abschalten möchte... Dann meldet sich vielleicht das schlechte Gewissen hier nicht die Verantwortung und das Management und die Unterstützung der Mutter übernommen zu haben. 

In welchen Bereichen soll man bei krankhaft narzisstischen Müttern Verantwortung übernehmen?

Ich habe Euch ein paar Punkte zusammengestellt und ein paar Ergänzungen von Mark Banschick M.D. aus seinem Artikel bei Psychology today einfließen lassen. Selbstverständlich gelten diese nicht nur für die Töchter sondern auch für Söhne und Väter.

1.) Zu Beginn des Lebens: Mach mich glücklich

2.) Kümmere Dich um mich und sorge für gute Stimmung geht immer weiter

3.) Verantwortung für Gesundheit

4.) Verantwortung den Erfolg, den sie auch hat oder den sie nie hatte - selbstverständlich waren da die Umstände Schuld

5.) Verantwortung für die Familie und ihr Ansehen

6.) Verantwortung für Geschwister

7.) Verantwortung für ihr Leben

8.) Übertragung von zu viel "Alltagsverantwortung" in jungen Jahren

9.) Sie drängen zu Verantwortung und Entscheidungen, torpedieren sie, um sich dann zu beschweren

10.) Verantwortung für die gute Laune und die gute Stimmung

Was sind die "Druckmittel" damit man sich verantwortlich fühlt? Warum wollen krankhafte Narzissten oft Verantwortung abgeben? Warum hat man solche Probleme sich da anzugrenzen und wo liegen da Hoffnungen und mögliche Gedanken, die einen daran hindern? Wieso hat das Übernehmen von zu viel Verantwortung oft starke negative Auswirkungen auf das eigene Leben? Was kann aber selbst tun, um Verantwortung bei einer narzisstischen Mutter abzugeben? Ich habe in meinem neuen YouTube-Video 10 Tipps und am Ende drei Fragen, die Du Dir selbst stellen kannst.

Hast Du ganz persönliche Fragen? Dann kannst Du sie auch telefonisch mit mir besprechen oder eine Beratung/Coaching mit mir buchen. Weitere Informationen dazu findest Du hier.



Marie

Hi, ich bin Marie, Bloggerin, YouTuberin und Coach. Auf meinem Blog und YouTube Kanal findest Du Informationen zu den Themen Psychologie und Narzissmus. Ich achte sehr auf qualitativ hochwertige Informationen und bin zudem YouTube-Partner. Gerne beantworte ich Deine Fragen und unterstütze Dich in einem telefonischen Gespräch. Die Buchung ist unkompliziert online möglich. Als sportbegeisterte Berlinerin, die das Wasser liebt, ausgebildete examinierte Krankenschwester und Diplom-Betriebswirtin (FH) mit über 20 Jahren Berufserfahrung im Gesundheitswesen, stehe ich im Leben und arbeite als Beraterin/Coach sowie als selbständige Projektmanagerin & Social Media Managerin.