Skip to main content

Narzisstische Mutter und ihre Töchter & “DIE LINIE”

Narzisstische Mutter und ihre Töchter: Was passiert dort oft hinter den Kulissen. Was sind die Besonderheiten in der Beziehung zwischen der Mutter und den Töchtern? Wie sehen diese auch zwischen den Schwestern aus? Ich erkläre es dir in diesem Artikel und habe ganz viele praktische Tipps.

“DIE LINIE” ein bewegender Film über eine toxische, narzisstische Mutter und ihre Töchter

Zu meinem Blogartikel und einem dazu korrespondierendem Video kam es über eine Kooperation mit dem Filmverleih von dem Film “DIE LINIE”. In diesem neuen Film von Ursula Meier mit Stéphanie Blanchoud, Valeria Bruni Tedeschi, Benjamin Biolay und Newcomerin Elli Spagnolo geht es u.a. um eine toxische, möglicherweise stark narzisstische Mutter und die Beziehung zu ihren Töchtern. Er zeigt schonungslos, aber auch sehr sensibel, wie es oft hinter den Kulissen dieser Elternhäuser aussieht. Ebenso auch, welche Probleme entstehen – sowohl für die einzelne Tochter – als auch der Beziehung Geschwister zueinander.
“DIE LINIE” hat erst kürzlich drei Auszeichnungen beim Schweizer Filmpreis erhalten (zu Recht wie ich finde♥️) und lief im Wettbewerb der Berlinale. Er ist seit dem 18.05.23 im Kino zu sehen. Hier kannst du schauen, wo er in deiner Nähe läuft und es gibt noch viele zusätzliche Infos: Infos zum Film “DIE LINIE”.

Jetzt schauen wir uns einmal gemeinsam an, was oft hinter den Kulissen solcher Elternhäuser passieren kann. Viele diese Punkte werden auch im Film sehr gut dargestellt:

Narzisstische Mutter und ihre Töchter – was passiert da oft hinter den Kulissen:

Kleiner Hinweis: Die Regisseurin Ursula Meier erwähnte im Gespräch nach der Premiere in Berlin, auf der ich auch war, dass es ihr wichtig war, einen Frauenhaushalt darzustellen. Aus meiner Sicht könnten es aber durchaus auch Söhne sein.

Unterschiedliche Rollen der Töchter und auch eine Ambivalenz innerhalb der Rollen – (punktuelle) Ausgrenzung einzelner Familienmitglieder

Da gibt es vielleicht eine Tochter, die ein Talent der Mutter wie Sport oder Singen geerbt hat. Eine Gabe aber auch Bürde der Mutter, die es scheinbar selbst nicht nutzen konnte (wegen der Versorgung dieser Tochter, wie sie es ständig betont). Ein Talent, das der Tochter also trotz ihrer Bemühungen im Hinblick auf die Liebe und Zuneigung der Mutter aber oft nichts nutzt. So pendelt diese Tochter zwischen eigenem Talent, Erfolgsdruck der narzisstischen Mutter, schlechtem Gewissen dieser gegenüber, weil sie ihr die Lebenschance genommen hat und auch dem Wunsch nach Liebe und Anerkennung hin- und her.

Das alles führt zum Dauerdruck und wird zur Belastung…

Auch deshalb, weil eben das für diese Tochter bei genauerem Hinsehen ein Kampf gegen Windmühlen ist, da sie die imaginäre Messlatte der Mutter nie erreicht. Das Gegenteil ist nicht selten der Fall: Ihre Bemühungen werden permanent von dieser Mutter abwertet, indem sie im Extremfall über das “Versagen” ihrer Tochter dann hinter ihrem Rücken ständig bei ihren Geschwistern lästert.

Dann gibt es vielleicht auch “die Versorgerin” unter den Geschwistern…

Das ist die Tochter, welche versucht, die Gunst und Liebe über die Versorgung zu gewinnen, indem sie für den Familienfrieden sorgt. Die Schwester, die an Feiertagen alles organisiert und eher im Hintergrund managet. Aber auch sie macht in den Augen ihrer toxischen, narzisstischen Mutter scheinbar nie etwas richtig: Die narzisstische Mutter ist unzufrieden, wie sie etwas macht das Essen des Caterers an Ostern schmeckt furchtbar. Einladungen zur Silberhochzeit, welche die Tochter mit viel Liebe und sehr zeitaufwendig gestaltet und kostenintensiv gedruckt hat, waren einfach nur peinlich aus Sicht der Mutter.
Auch d
as Nästhäkchen, das alles bekommt (scheinbar) und auf das die Geschwister mitunter manchmal neidisch sind, zahlt für ein wenig Zuneigung einen hohen Preis in diesen Familien. Da es ständig emotional und auch für die Versorgung der Mutter zur Verfügung stehen muss. Es bestreitet wenn alle Geschwister ausgezogen sind den “Alltagkampf und Alltgskrampf” mit dieser Mutter alleine. Nicht selten haben die älteren Geschwister einer solchen kleinen Schwester oder dem Bruder deshalb ihm oder ihr gegenüber ständig ein schlechtes Gewissen, weil sie diese nach ihrem Auszug mit der narzisstischen Mutter alleine – und im Stich gelassen haben.
Man ahnt es bedauerlicherweise schon, wenn man es liest: Kinder innerhalb dieser Familien können sich innerhalb dieser Rollen oft nur sehr eingeschränkt selbst so entwickeln, wie sie es sich wünschen oder fühlen. Nicht selten liegt ein scheinbar unsichtbarer Druck auf ihnen und ihrer Rolle und sie versuchen darüber die Gunst der narzisstischen Mutter zu gewinnen. Häufig sind sie dadurch permanent lost und haben auch im weiteren Leben Probleme damit, ihren eigenen Weg zu finden. 

Allianzenbildung innerhalb der Familie

„Siehst Du wieder, was Deine Schwester angestellt hat.“ Sagte die Mutter zur kleinen Schwester Ella, als die große Schwester Ami wieder abrupt und einen Tag früher als geplant ihre Sachen packte und mit dem nächsten Zug nach Frankfurt zurück zum Studium fuhr.

“Deine Mutter hat jetzt schon wieder Blutdruck und Migräne, weil Deine Schwester mich immer so aufgeregt.”

Es war immer das gleiche und der Horror für Ella. Sie freute sich so, wenn Ami da war und dann gab es irgendwann Stress. Ami fuhr dann oft ganz plötzlich und im Streit, Ella war mit der Mutter alleine. Immer ging es der Mutter dann schlecht und Ella musste sich kümmern. Dabei war sie mit ihren 12 Jahren in dem Moment so überfordert und fühlte sich auch von Ami im Stich gelassen, dann hasste sie ihre Schwester. Dabei bewunderte sie auf der anderen Seite ihre große Schwester, aber irgendwie auch so lange sie denken konnte so sehr und orientierte sich an ihr.

Ständige Dramatik kennen alle innerhalb der Familie

Die toxische, narzisstische Mutter spielt mit ihren Erkrankungen und Stimmungen und das täglich. Es passieren immer wieder Katastrophen, die bei genauem hinsehen von ihr selbst immer wieder verursacht werden: Wichtige Termine werden nicht eingehalten und Fristen versäumt. Im Extremfall steht eine Existenz auf dem Spiel, weil Rate vom Haus nicht gezahlt oder erneut zu viel beim Teleshopping bestellt wurde. Die eine Tochter der narzisstischen Mutter kann nicht zur Wunschschule, weil die Mutter den Antrag nicht abgesendet hat. Bei einer anderen verpasst sie es, die Location für die Konfirmation zu reservieren, es bleibt am Ende bei einer Kneipe um die Ecke.

Dabei ist die Mutter bei diesen Katastrophen aber immer Opfer,

ihre Kinder sind schuld an dem, was der Familien alles negativ zustößt, da deren Betreuung so aufwendig und kostenintensiv ist. Als Kind nimmt man dieses Schuldgefühl an und hat deshalb immer das Gefühl, eine Last zu sein und ein schlechtes Gewissen.

Ständige Grenzüberschreitungen der narzisstischen Mutter 

Die toxische, narzisstische Mutter liest in Tagebuch ihrer Töchter und das ohne schlechtes Gewissen, sie erfreut sich fast an den Misserfolgen, die dort niedergeschrieben sind und die bedrückenden Worte ihrer Töchter. Sie fragt die Geschwister untereinander aus, mischt sich in die Kindererziehung ihrer Enkel permanent ungefragt ein, kauft Produkte und übernimmt “das Zepter” in der Erziehung – auch indem sie sich unabkömmlich bei der Unterstützung ihrer Töchter macht. “Lass das mal mit dem Kindergarten und der Anmeldung, die Oma hat Zeit und Familie ist doch das Beste, was man für ein Kind tun kann.”
Seit man als Tochter einer narzisstischen Mutter eine Grenze, dann kommt oft „Ich meine es doch nur gut“. Diese Mutter ist dann schnell gekränkt und schweigt mitunter über Wochen.

Permanent um die Gunst der narzisstischen Mutter buhlen

Welcher der Geschwister ist begabter? Wer kümmert sich mehr um Mutti”? Wie ist es mit der Hilfe, wer hilft mehr? Es gibt in diesen Familien mit der narzisstischen Mutter permanente Konkurrenz um ein Fünkchen Liebe und Anerkennung. Die Konkurrenzsituation kann extrem sein und sich auch in gegenseitigen Vorwürfen münden, “Du hättest und hast nicht, ich habe..”

Vernachlässigung in der Versorgung durch die toxische, narzisstische Mutter 

Kinder in diesen Familienkonstellationen müssen oft zu viel zu Hause mithelfen. Sie werden in einigen Fällen oder phasenweise nicht ordentlich versorgt. So fährt bspw. die Mutter mit den Freundinnen in den Wellnessurlaub übers Wochenende weg und lässt junge Tochter mit viel zu wenig Essen und ohne Ansprechpartner zu Hause. Als Tochter und auch Sohn übernimmt im Extremfall zu viele und nicht altersentsprechende Aufgaben der notorisch faulen, stark toxischen, narzisstischen Mutter.

Nähe- und Distanzproblem der Kinder und Mutter 

Man wird als Kind einer narzisstischen Mutter permanent (emotional) verstoßen und fühlt sich dennoch wie von Geisterhand zu ihr hingezogen. Es herrscht eine ungesunde Beziehungsdynamik, die auch Film sehr gut gezeigt wird. Dazu kommt das ambivalente Verhältnis zu den Geschwistern, mit denen man oft konkurriert, aber die man auch nicht im Stich lassen will, besonders dann, wenn sie kleiner sind.

Was macht das mit den Töchtern einer narzisstischen Mutter? 

Kleiner Hinweis: In meinem aktuellen Buch –  Ratgeber mit wissenschaftlichem Bezug – bekommst du noch mehr Infos u. a. zu dem Thema narzisstische Mutter  mit vielen Tipps: Infos zum Buch “Die Maschen der Narzissten”

Man fühlt sich als Tochter einer stark narzisstischen Mutter oft lost und nie genug.  Das zu Hause ist kein Ort der Ruhe, auch weil ständige Konkurrenz mit den Geschwistern herrscht. Das ist sehr anstrengend. Als Tochter oder Sohn fühlt sich nie sicher, was als nächst passiert und hat ein ambivalentes Verhältnis zu den eigenen Geschwistern. Ständiger emotionaler Schmerz kann vorliegen und eventuell auch chronische Erkrankung durch die andauernde Belastung. Man explodiert emotional oder rastet regelmäßig in Wutausbrüchen aus, hat eventuell stark selbstverletzendes Verhalten.

Warum sind die Mutter und die Dynamiken so (entschuldigt nichts, aber erklärt vieles)?

Oft liegt besonders eine stark narzisstische Problematik bereist schon viele Generationen vor. Bereits die Großeltern hatten stark narzisstische Züge, im Extremfall sogar bei beiden Eltern. In einigen Fällen liegen sogar schwere psychische Probleme der Mutter vor. Kinder sollen in diesen Elternhäusern nicht selten leider die Leere der eigenen Eltern füllen und sind eher “Mittel zum Zweck” als “Kind, dem man ein schönes Leben schenken möchte.”

Was tun mit einer solchen toxischen, narzisstischen Mutter und mit der Beziehung zu den Geschwistern?

Diese ganze Thematik und Problematik zu erkennen ist sehr schmerzhaft, aber der erste wichtige Schritt. Solche Filme wie “DIE LINIE” sind genau dafür gut, um auch zu sehen – von außen – was da passiert. Sie können zudem auch zur Enttabuisierung der Thematik – die sich in Elternhäusern jeder sozialen Schicht abspielen kann – und mehr Verständnis beitragen. Man sollte sich die Rollen anschauen innerhalb der Familie, u.a.:
– wer war man oder sollte man sein?
– welche Aufgaben hat man übernommen und wieso? 

In kleinen Schritten sollte man sehen, was das alles mit einem selbst gemacht hat und mehr Verständnis für sich selbst, die Situation und eben auch die Auswirkungen bekommen. Diese können sehr unterschiedlich sein, denn wir sind alle unterschiedliche Menschen. Dann kann man anfangen, seine Grenzen – im eigenen Tempo- zu setzen. Sowohl zu den Eltern, der Mutter und zu den Geschwistern.  In dem Zusammenhang kann man dann auch die Realität checken: Wie sieht das die Mutter das, wenn man sie mit ihrem Verhalten konfrontiert? Das kann sehr schmerzhaft sein, wenn sie stark narzisstisch ist.

Abstand zu schaffen, räumlich und emotional

eben eine (emotionale) Linie zu ziehen – kann ein langjähriges Projekt sein, weil man jahrzehntelang abhängig gemacht worden ist. Trotzdem kann ich jedem Betroffenen ans Herz legen, es zu versuchen. Für individuelle Tipps kannst du dich da, auch immer sehr gerne bei mir melden. Einen eigenen Ort der Ruhe schaffen, die heile Familienvorstellung zu verabschieden ist ebenfalls ein schwerer aber wichtiger und lohnenswerter Prozess für ein friedliches, entspannteres und glücklicheres Leben.
Noch mehr Tipps und auch Infos zum Thema gibt es auch in meinem aktuellen Video zum 
Film: “Narzisstische Mutter und ihre Töchter – was passiert hinter den Kulissen dieser Familien? DIE LINIE”

SOCIALS

SERVICE

BLOGGERIN

Marie

Hi, ich bin Marie, sport- und reisebegeisterte Bloggerin und Expertin für das Thema Narzissmus. Ich bin selbstständig als Coach wie auch als Beraterin im Business-Bereich tätig und bin studierte Diplom-Betriebswirtin (FH) sowie examinierte Krankenschwester. Neben diesem Blog betreibe ich seit 2016 auch meinen YouTube-Kanal »Narzissmus verstehen« mit mittlerweile über 50.000 organisch gewachsenen Followern. Zudem bin ich Autorin des Ratgebers „Die Maschen der Narzissten“, der in der 3. Auflage beim Gräfe und Unzer (GU) Verlag erschienen ist. Alle Inhalte meines Blogs etc. sind urheberrechtlich geschützt.

Weitere interessante Beiträge:

Umgang mit Narzisstinnen und Narzissten im Alltag

Worauf kann man ganz praktisch achten, um nicht an Narzissten zu geraten? Welche Tipps habe ich im Umgang mit extremen Narzisstinnen im Alltag für dich? Hier sind meine 5 praktischen Tipps im Umgang mit Narzisstinnen, Narzisstinnen und schwierigen…

Selbsthass überwinden lernen

Sich selbst nicht zu mögen, das kann für das eigene Leben belastend sein. Als Kritiker sucht man seine Fehler im Alltag, von der nicht optionalen Figur bis hin zu dem, was man scheinbar alles nicht erreicht hat. Das kann sogar der Fall sein, wenn …

Schüchternheit und verdeckter Narzissmus

Wie sieht es aus, wenn man schüchtern ist und wie sieht die Abgrenzung zwischen Schüchternheit und verdecktem  Narzissmus? Was macht das mit einem? Aber was kann man tun? Darum geht es in meinem heutigen Beitrag: Wie sieht es aus, wenn man e…

Für dich: meine Angebote

Du hast Fragen oder benötigst Support?
Ich biete als Ergänzung zu meinem Content individuelle Coachings und Beratung zum Schwerpunktthema Narzissmus an. Die telefonische oder Video-Beratung ist diskret und lösungsorientiert. Die Buchung ist unkompliziert, schnell und sicher u.a. online möglich und die Kostenstruktur transparent. Schau im Terminkalender nach einem passenden Termin für dich:

2016 habe ich meinen YouTube-Kanal gestartet, der aufgrund des starken Wachstums bereits nach kurzer Zeit zu den größten Kanälen in Deutschland im Bereich Psychologie/Narzissmus zählte. In den letzten Jahren erreichten die dort veröffentlichten Videos über 8,1 Millionen Aufrufe, der von YouTube bestätigte Kanal hat schon jetzt bereits mehr als 50.000 Follower (organisch gewachsen). 2020 wurde dieser von YouTube als “Creator on the Rise” ausgewählt: 

Gut recherchierte und aktuelle Blogbeiträge mit Bezug zu neuester Literatur sowie spannende, hilfreiche Infos gibt es hier und auf meinen Social Media Kanälen. Meine Beiträge: Lebensnah mit viel Herz sowie eigenen Ideen und praktischen Lösungsansätzen. 2021 erschien bei GU mein Ratgeber “Die Maschen der Narzissten”. Ein Ratgeber mit wissenschaftlichem Bezug, der mittlerweile in der zweiten Auflage online und in jeder Buchhandlung vor Ort erhältlich ist:

0
    0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop
    WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner