Skip to main content

Autor: Marie

Hi, ich bin Marie, sport- und reisebegeisterte Bloggerin und Expertin für das Thema Narzissmus. Ich bin selbstständig als Coach wie auch als Beraterin im Business-Bereich tätig und bin studierte Diplom-Betriebswirtin (FH) sowie examinierte Krankenschwester. Neben diesem Blog betreibe ich seit 2016 auch meinen YouTube-Kanal »Narzissmus verstehen« mit mittlerweile über 50.000 organisch gewachsenen Followern. Zudem bin ich Autorin des Ratgebers „Die Maschen der Narzissten“, der in der 3. Auflage beim Gräfe und Unzer (GU) Verlag erschienen ist. Alle Inhalte meines Blogs etc. sind urheberrechtlich geschützt.

YouTube-Video: Narzissten und Finanzen

Narzissten und Finanzen, dieser Zusammenhang ist schon ein sehr Spezieller 

Narzissten haben ein besonderes Verhalten im Umgang mit Geld. Sie geben Geld aus aber ungern für andere, nur allzu gerne aber für sich selbst. Sie sind oft geizig, ausgenommen sie können protzen und es bringt ihnen ein Vorteil sich großzügig zu zeigen. Nicht selten versuchen sie aber, sich das Geld oder einen anderen Vorteil durch die Hintertür wieder zu holen. Dabei übertreiben sie es nicht selten und sprengen dabei den eigenen finanziellen Rahmen. So geraten sie oder auch Unternehmen auch finanziell durchaus ins Wanken. Narzissten haben zudem auch häufig Süchte, die finanziert werden müssen.

Narzissten und Finanzen: Was steckt hinter dem besonderen Verhältnis? 

Was sind  besondere Merkmale beim Verhalten des Narzissten oder der Narzisstin im Umgang mit Geld? Wie verhalten sie sich im Alltag um ihren finanziellen Vorteil zu erlangen? Warum machen sie das und wie kannst Du damit umgehen? 

Ich habe zu meinem Blogartikel “Narzissmus und Geld” ein Video auf meinem YouTube Kanal “Narzissmus verstehen” erstellt:  zum Video Narzissten und Geld

Wenn Du zu dem Thema Fragen hast oder Tipps brauchst, dann melde Dich gerne bei mir. Wir können uns über Telefon oder Video-Call unterhalten > weitere Infos & Buchung 

Mein Buch “Die Maschen der Narzissten” beim Gräfe & Unzer (G&U) Verlag: Buch anschauen

Der (tägliche) Tanz zwischen Narzisst und Co-Narzisst

Co-Narzissmus und Narzissmus: In meinem Artikel zum Thema hatte ich ja das Prinzip – warum sich Narzissten und Co-Narzissten quasi immer wieder „finden“ – kurz erläutert.

Aber wie sieht das Zusammenspiel von Narzissten und Co-Narzissten genau aus?
Welche Muster liegen dahinter?
Wie kann sich ein Co-Narzisst langfristig aus dieser ungesunden Beziehung befreien? 

Narzisst und Co-Narzisst befinden sich in einer Art „narzisstischem Tanz“ (auch Kollusion genannt). Dieser im englischen „codependency dance“ genannte und häufig in den USA verwendete Begriff trifft es aus meiner Sicht auch wirklich gut. Warum? Das werdet Ihr in diesem Blogbeitrag erfahren. Ich habe mich hierzu von einem Artikel von dem von mir sehr geschätzten Ross Rosenberg inspirieren lassen. Seine Überlegungen zum Tanz des Co-Narzissten mit dem Narzissten habe ich noch um eigene Ideen und Gedanken erweitert – Originalartikel von Psychcentral.com, zu finden bei meinen Artikeln


Was ist der narzisstische Tanz zwischen Narzisst und Co-Narzisst?

Der inhärent dysfunktionale “codependency dance” also Co-Abhängigentanz erfordert zwei entgegengesetzte, aber deutlich ausgewogene Partner:
Der Geber / Reparateur (Co-Narzisst/ Co-Dependent)
und
der Nehmer / Kontrolleur (Narzisst / “Süchtiger”)

Narzisst und Co-Narzisst betreten nun das Parkett:


Co-Narzissmus, was ist das bzw. was zeichnet den Co-Narzissten überhaupt aus? Co-Narzissten sind in einer Beziehung die „Geber“, sie schauen permanent, dass sie die Wünsche des Partners erfüllen. Wirklich tiefe Bindung vermeiden Co-Narzissten, was ihnen im ersten Moment in der Beziehung mit einem Narzissten sehr gelegen kommt. 
Auf der anderen Seite spüren Menschen, die Anteile von Co-Narzissmus in sich tragen natürlich auch, dass diese Beziehung ihnen nicht gut tut. Sie wissen aber häufig nicht, wie sie sich emotional trennen können. Sie wissen nicht, wie sie Abstand gewinnen sollen von diesem Narzissten, der mit seiner selbstsüchtigen, egozentrischen und kontrollierenden Art schädlich für sie ist…

Also begeben sie sich auf dem Dancefloor und treffen hier mit ihrem eigenen unterwürfigen, passiven aber auch übertriebenen Tanzstil auf einen scheinbar perfekten Partner:
den Narzissten.

Sie sind glücklich, denn sie haben als Co-Narzissten in dem Narzissten sofort den scheinbar perfekten Partner, mit dieser extrem hohen Attraktivität (den sie scheinbar an ihrer Seite benötigen) endlich gefunden. Sie fühlen sich sofort verbunden mit diesem Charme, diesem Selbstbewusstsein und dieser dominierenden Person. Ist es Seelenverwandtschaft?!


Es kann aber auch sein, dass es sich auf der Tanzfläche bei ihrem Gegenüber um einen verdeckten Narzissten handelt, der genau das Gegenteil – aber dadurch ebenfalls passend – ist:
Eine scheinbar hilflose, liebenswerte Person, die nach eigenen Aussagen vielleicht vom Leben schwer gezeichnet ist. Ein Narzisst der sich aber in seinem Inneren überaus attraktiv findet, aber – auf den ersten Blick- ein scheinbar starkes Pendant benötigt. Auch dieser verdeckte Narzisst begibt sich auf die Tanzfläche, auf der Suche nach ihrem perfekten Match. Beide fühlen sich scheinbar wieder erfüllt von diesem fast mystischen Treffen: Der „Retter“ (Co-Narzisst) und sein scheinbar zu rettendes Opfer (verdeckter Narzisst).

Sie tanzen beide auf Anhieb einen überschwänglichen Tanz, der sie unglücklich machen wird und mitunter zer- und verstörende Wirkung hat.

Der (tägliche) Tanz zwischen Narzisst und Co-Narzisst

Co-Abhängige opfern sich scheinbar vollkommen mit absoluter Loyalität und bedingungsloser Liebe auf. Üblicherweise geben sie immer mehr von sich selbst, als sie vom narzisstischen Partner zurückerhalten. Sie sind im ersten Moment sehr stolz auf ihr Handeln, merken aber irgendwann, dass dieses überhaupt nicht geschätzt wird: 
So versuchen sie, alle Planungen um den Partner kreisen zu lassen um ihn glücklich zu machen. Dabei kochen sie ihm die leckersten Gerichte, bei denen dem Narzissten wieder etwas nicht schmeckt. Kurztrips in schöne Hotels werden gebucht, in denen dann vor Ort ein Drama durch den Narzissten inszeniert wird und die Reise so zu einer der schlimmsten Reisen ever auserkoren wird. Oder sie machen dem Narzissten Vorschläge, wie sie berufliche Entwicklung vollziehen können und dann ist der Job doch wieder nicht perfekt. Ein scheinbar nicht enden wollender Kreislauf.


Die Co-Narzissten sehnen sich danach geliebt zu werden, aber tanzen jeden Tag immer tiefer in ihr eigenes Unglück.

Denn der Narzisst wird ihnen ihr Bemühen niemals danken.
Co-Narzissten, die sich tief in den Dynamiken des Co-Narzissmus befinden, scheinen irgendwie auf dem Dancefloor immer wieder auf den nächsten Song zu warten: Sie warten und hoffen so sehr darauf, dass der Partner ihre Wünsche endlich versteht und ihnen endlich die Dankbarkeit gibt, die sich doch täglich auf der Tanzfläche scheinbar „erarbeiten“.

Sie geben also scheinbar bedingungslos, ohne jemals etwas vom Partner zurückzuerhalten. 
Co-Narzissten geben – oftmals sogar über Jahre vor – dass ihnen der Tanz so gefällt.
Dabei ist es Zorn, Bitterkeit und Traurigkeit die sie emotional belasten und es sind auch diese Gefühle, die sie permanent unterdrücken und versuchen ebenfalls zu kontrollieren.
Das ist frustrierend und führt zu einem unglücklichen Leben. Es kann daraus resultierend sogar zu starker gesundheitlicher Beeinträchtigung kommen: psychosomatische Erkrankungen, Depressionen (also gegen sich selbst gerichteter Ärger) oder Abhängigkeit von z. B. Drogen oder Alkohol.


Der Narzisst auf der Tanzfläche

Der Narzisst, er liebt diesen Tanz, denn er hat ja das scheinbar perfekte Gegenstück gefunden.
Denn er fühlt sich mächtig, kompetent und geschätzt. Der extrovertierte Narzisst fühlt sich am wohlsten mit einem tanzenden Begleiter, der mit mit seinem (scheinbar) selbstbewusste, kühn-egoistischen Tanzstil zusammenpasst.
Der introvertierte Narzisst hat auf dem Dancefloor den Beschützer neben sich. Einen Tanzpartner, der sich um ihn, der die bedingungslose Hilfe und Liebe braucht, kümmert. Dieser verdeckte Narzisst fühlt sich durch den Co-Narzissten beschützt und ausreichend bemitleidet und umsorgt.

Narzisstische Tänzer – egal in welcher Ausprägung – haben eine besondere Gabe: Sie sind in der Lage den Tanz aufrechtzuerhalten, weil sie eben immer Partner finden, die ihnen vertrauen und ein niedriges Selbstwertgefühl haben. Denn das macht es ihnen als Tänzer möglich, den Tanz auf ihre Art und Weise zu kontrollieren.



Distanz und Nähe, ein nicht enden wollendes Drama auf der Tanzfläche

Wenn es jetzt zu einem längeren Tanz kommt ist folgendes zu beobachten: Eigentlich sollte ein Tanz harmonisch ablaufen. Das heißt durch Akzeptanz, Kommunikation, Verständnis und tiefe Liebe wird beidseitig versucht einen entspannten, schönen und glücklichen täglichen Tanz zu erleben. So aber nicht zwischen Narzisst und Co-Narzisst. Denn die Narzissten sabotieren diesen Tanz konsequent. Immer dann, wenn es zu einem quasi harmonischen Tanz – also einem miteinander im Alltag – kommen könnte, verletzen sie ihren Tanzpartner, also den Co-Narzissten. Vielleicht durch eine sehr aggressive Beleidigung oder durch Chaos und Drama, das sie absichtlich anrichten bzw. inszenieren. Daraufhin tritt der Co-Narzisst einen Schritt zurück, das heißt er ist vielleicht erschrocken und entfernt sich emotional in der Beziehung ein wenig. Vielleicht geht er nicht mehr so genau auf die Bedürfnisse des Narzissten ein, wie dieser es von ihm gewohnt ist.

Der Narzisst spürt das und ist alarmiert:

Es folgt wiederum ein scheinbarer Schritt des Narzissten zum Tanzpartner aber nur, bis der Tanz wieder einigermaßen harmonisch läuft.
Das heißt, der Narzisst gibt sich wieder ein wenig Mühe im Alltag, aber nicht viel mehr als er muss. Vielleicht ein freundliche Geste, ein Einkauf oder ähnliches.
Aber: In dem Moment, wo es scheinbare Harmonie gibt, muss der Co-Narzisst sich bereits auf den nächsten Angriff vorbereiten.
Die Co-Narzissten sind dadurch natürlich in dauerhafter Anspannung um Stimmungen aufzuspüren und zu erahnen, was der Narzisst in diesem oder auch im nächsten Moment benötigen, um den Tanz einigermaßen harmonisch zu tanzen um dieses ständige hin und her einigermaßen zu kontrollieren (woran sie aber scheitern werden).
Sie werden zu Meistern der emotionalen Intelligenz würde ich behaupten.

Co-Narzissmus entsteht schon in frühester Kindheit und das wird zum großen Problem im Laufe des Lebens:

Bedenkt man auch doch, dass sie häufig bereits Säuglinge sich dieses aneignen, um quasi emotional zu überleben. Kleinkinder lernen bereits nach der Geburt, dass es keine gute Idee ist zu schreien, wenn das Bedürfnis nach Nähe entsteht, sondern der Fokus darauf legt, Mami „happy zu machen“. Denn sie werden spüren, dass nächtliches Schreien nicht die benötigte Wärme, sondern eine Kälte und schlechte Stimmung mit sich bringt. Bereits da machen die Co-Narzissten ihre ersten Tanzerfahrungen – aber dazu später mehr.

Was so unglaublich schade ist: Selbst dann, wenn ein “gesunder” Tanzpartner ihren Weg kreuzt, schaffen sie häufig den Wechsel nicht. Aufgrund von Ängsten setzen sie diesen schädlichen Tanz oft fort, immer in der täglichen Hoffnung, dass es irgendwann besser wird.


Wo hat diese Auswahl eines solchen schädlichen Tanzpartners beim Co-Narzissmus seine Ursache?

Co-NarzissmusDas Problem des Co-Abhängigen ist das bereits erwähnte geringe Selbstwertgefühl.
Ohne dieses und ohne das eigene Gefühl von Stärke und Unabhängigkeit sowie Selbstliebe und Akzeptanz wird er wahrscheinlich niemals eine gegenseitig ausgeglichen gebende und bedingungslos liebende Partnerschaft finden und auch halten können.

Diese eigenen Wunden sind zudem verbunden mit der Motivation eine scheinbar vertraute Person zu finden, jemanden, der den Co-Narzissten an die traumatisierte Kindheit erinnert. Denn: Co-Narzissmus manifestiert sich häufig in der Kindheit.

Ein Generationsproblem

Die Psychologin Judy Rosenberg schreibt in ihrem Buch be the cause (englisch) ja über den sog. „Psycho-Virus“, der sich über die Generationen hinweg fortsetzt (wird er nicht aktiv durchbrochen). Das klingt ja auch logisch.
Ist ein Kind zum Beispiel Tochter einer narzisstischen Mutter, so kann die Entwicklung ebenfalls zur Narzisstin erfolgen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass das Kind zum Co-Narzissten wird.
Denn bereits als Säugling wird dem Kind indirekt „antrainiert“, dass nicht die eigenen Bedürfnisse im Zentrum der Aufmerksamkeit steht, sondern das Glück der Mutter. Diese Systematik setzt sich während der gesamten Kindheit fort: nicht das Kind bildet das Zentrum, es ist dafür zuständig, dass die Mutter glücklich ist.
Stimmungen der Mutter werden erahnt, eigene Bedürfnisse werden untergeordnet. Das kann sogar soweit gehen, dass das Kind – bis zum hohen Alter – kein Wissen mehr hat, welche Bedürfnisse es überhaupt spürt und diese auch nicht einfordert.
Es hat nur die Möglichkeit es in einem längeren Prozess neu zu erlernen.




Co-Narzissmus und Narzissmus im Zusammenspiel: Wie geht der Tanz der beiden weiter?

Aber zurück zum Tanz zwischen Narzisst und Co-Narzisst:
Leider sind beide Tanzpartner aus solchen dysfunktionalen Familien und Kinder Narzisstischer Eltern(teile). Deswegen tanzen sie ihn auch so einwandfrei und kennen ihre Rolle sehr gut und führen sie deshalb auch scheinbar perfekt aus. Ihre Angst, allein zu sein überschattet alles. Co-Narzissten wollen um jeden Preis kontrollieren und finden sich in ihrer Rolle als Märtyrer wieder, der endlos liebend, hingebungsvoll und geduldig ist. Dies ist eine Erweiterung ihrer Sehnsucht geliebt, respektiert und umsorgt zu werden. So, wie sie es sich selbst als Kind so sehr gewünscht haben.

Obwohl sie davon träumen, mit einem bedingungslos liebenden und respektvollen Partner zu tanzen, unterwerfen sie sich immer wieder diesem Dysfunktionen „Schicksal“.
Erst dann, wenn sie beschließen, die eigene emotionalen Wunden zu heilen,
die ja dazu führen, mit dem narzisstischen Partner zu tanzen, werden sie es schaffen sich dem stetigen Beat und Rhythmus ihres dysfuntionalen Tanzen zu entziehen.


Es ist aus meiner Sicht so unglaublich schade, dass Co-Narzissten diesen Tanz manchmal ein Leben lang tanzen!

Leben Menschen in in diesem starken Co-Narzissmus, dann entfernen sich selbst immer mehr von ihren eigenen Vorstellungen und Wünschen.
Dabei ist es möglich die Tanzfläche zu verlassen oder einen anderen Tanzpartner zu finden. Mit diesem wäre der harmonische Tanz potenziell problemlos gelingen könnte.

Sicher ist es auch hier abhängig davon, wie tief der Co-Narzisst mit seinem Co-Narzissmus selbst in seiner Rolle gefangen ist. Zudem auch sein Änderungswillen vorhanden ist und er daraus ausbrechen und er sich entwicklen kann. Er hat aber gute Chancen es zu schaffen, vielleicht manchmal nicht aus eigener Kraft.  Da es verständlicherweise unglaublich schwer ist, Verhaltensweisen, die über Jahre existieren, selbständig zu durchbrechen, gibt es Profis, die hier helfen können.

Und die Narzissten?

Auch Narzissten leiden, begeben sich selbst aufgrund ihrer Struktur nur sehr selten in eine professionelle Therapie. Was ich unglaublich bedauere. Denn wenn sie es in eine Behandlung schaffen, dann kann es durchaus eine gute Entwicklung geben.
Auch wenn diese Therapieaussicht unter Fachleuten kritisch diskutiert wird. Ich denke aber auch hier, dass es einfach unterschiedliche Ausprägungen der NPS gibt. Solche Narzissten die therapieresistent sind und solche, die durchaus einen starken Leidensdruck und Willen zur Besserung mitbringen
Zu meinem YouTube Channel 
Narzissmus verstehen 

Wenn Du zu dem Thema Fragen hast oder Tipps brauchst, dann melde Dich gerne bei mir. Wir können uns über Telefon oder Video-Call unterhalten > weitere Infos & Buchung 

Mein Buch “Die Maschen der Narzissten” beim Gräfe & Unzer (G&U) Verlag: Buch anschauen

Ist der eigene Vater Narzisst?

Eigener Vater Narzisst? Hast Du diese Vermutung vielleicht aktuell? Woran erkennst Du den narzisstischen Vater überhaupt? Was zeichnet ihn im alltäglichen Leben aus? 

Ist Dein Vater Narzisst dann war deine Kindheit wahrscheinlich, wenn Du sie genau betrachtest sehr emotionslos. Vor allem dein Vater war selten vor Ort. Oftmals war er auf weg, auf Dienstreise, hat sich in der Kneipe mit Freunden getroffen oder war beim Sport. Vielleicht führen deine Eltern auch eine Fernbeziehung. Er hörte, wenn er mal anwendend war, nie wirklich zu. Deine Probleme und Erfolge in der Schule interessierten ihn nicht. Du interessiertest ihn nicht. Wenn er da war, konnte er sehr leicht extrem aggressiv werden und dich als Kind auch immer unfassbar stark “runter machen” bis du bitterlich weitest. Da reichten oft Kleinigkeiten aus, bspw. wenn die Schuhe nicht ordentlich im Schauschrank standen. 

Auf welche Art und Weise beeinflusst ein narzisstischer Vater die persönliche Entwicklung und den Lebensweg seiner Töchter und Söhne? Was sind denn eigentlich mögliche “Langzeitfolgen” eines narzisstischen Vaters für Kinder? Wie verhält sich so ein narzisstischer Vater eigentlich im Alltag? Welche Verhaltensweisen legt er an den Tag? Wie schadet ein narzisstischer Vater mit diesem insbesondere seinen Kindern?
In meinem YouTube Video auf meinem YouTube Kanal “Narzissmus verstehen findest du Antworten: zum Youtube-Video “narzisstischen Vater erkennen & Auswirkungen auf seine Kinder”

Wie sehen Schuldgefühle noch aus, die man alltäglich haben kann? Wieso entstehen sie besonders gegenüber Narzissten? Was tun um Schuldgefühle loszuwerden? Dazu gibt es mir in meinem neuen Video bei YouTube.

Wenn Du zu dem Thema Fragen hast oder Tipps brauchst, dann melde Dich gerne bei mir. Wir können uns über Telefon oder Video-Call unterhalten > weitere Infos & Buchung 

Mein Buch “Die Maschen der Narzissten” beim Gräfe & Unzer (G&U) Verlag: Buch anschauen

Narzissmus Videos, Buchempfehlungen und Studien zum Narzissmus online!

Narzissmus Videos, Blogartikel, neue Studien…Mein Blog “Narzissmus verstehen” wächst seit 2016 stetig. Euer Feedback ist unglaublich, herzlichen Dank dafür! Was gibt es – unter anderem – an neuen Infos auf den Pages?

Narzissmus Videos: Ihr wollt Euch spannende Videos zum Thema Narzissmus anschauen, dann schaut Euch auf meinem Kanal  “Narzissmus verstehen” bei YouTube meine Videos an. Jeden Samstag erscheint dort neuer Content. Ich habe gerade erst kürzlich eine Studie aus den Niederlanden online gestellt, dass sich mit dem Thema” Ursprünge des Narzissmus bei Kindern”, diese habe ich unter “Narzissmus – wissenschaftliche Erkenntnisse” veröffentlicht. Da ist nur eine von vielen spannenden Studien zum Thema Narzissmus.
Auch bei den Büchern gibt es noch mehr Lesestoff für graue Wintertage oder sonnige Sommertage. Alles Bücher, die auch für Laien verständlich und qualitativ hochwertig sind.  Sehr ans Herz legen kann ich Euch auch das wunderbare Video von Ash Beckham “We’re all hiding something. Let’s find the courage to open up”, das findet Ihr im Bereich Glück

Wie kann ich mich selbst stärken? 

Wenn Du Dich selbst stärken möchtest, Deinen Selbstwert verbessern und Dich nicht mehr im engen Umfeld mit Narzissten umgeben möchtest, dann schau mal im Bereich Mentale Gesundheit vorbei. Auch da gibt es zahlreiche Blogartikel mit vielen Tipps für Dich.

Wenn Du zu dem Thema Fragen hast oder Tipps brauchst, dann melde Dich gerne bei mir. Wir können uns über Telefon oder Video-Call unterhalten > weitere Infos & Buchung 

Mein Buch “Die Maschen der Narzissten” beim Gräfe & Unzer (G&U) Verlag: Buch anschauen

Neuer Blogartikel: Narzissten und Geld

“Money Money Money: Der Größte bin ich!” So etwa könnte man in einem Satz das Verhältnis zu und auch Verhalten von Narzissten mit beschreiben.
Narzissmus und Geld das hängt eng zusammen, denn Narzissten haben ein besonderes Verhalten im Umgang mit 
Geld. Aber was sind die besonderen Merkmale beim Verhalten des Narzissten oder der Narzisstin im Umgang mit Geld? Wie sieht sein oder ihr Verhalten in der Praxis aus, was steckt wissenschaftlich dahinter, wie äußert sich die internationale YouTube-Szene dazu und welche Gedanken habe ich zum Thema?
In diesem Blogartikel habe ich mich mal näher mit dem Gebiet Narzissmus und Geld beschäftigt:

„The narcissist has no problem spending all of their money on themselves while at the same time expecting you to also spend all of your money on them as well. It feeds their grandiose image.“ was übersetzt heißt: 
„Narzissten haben kein Problem, all ihr Geld für sich selbst auszugeben. Gleichzeitig erwarten sie von Dir, dass Du auch all Dein Geld für sie ausgibst. Es „füttert“ ihr grandioses Selbstbild.“

Diesen Kommentar ist ein YouTube-Kommentar gewesen und  ein sehr passendes Einstiegstatement in das Thema.
Vorab: Wichtig ist mir aber auch hier wieder zu erwähnen: Es gibt kein „Schwarz und Weiß“ beim Thema Narzissmus. Nicht auf jeden Narzissten trifft der Artikel zu, es sind Ideen, sich dem Thema Narzissmus und Geld zu nähern. Wichtig ist auch zu beachten: Der Narzisst agiert quasi „unbewusst“, sein Handeln ist Teil der „hidden Agenda“, wie ich es immer bezeichne. Das Verhalten ist also Teil seiner Erkrankung (was sein Handeln sicher nicht entschuldigt, aber erklärt).


Narzissmus und Geld wie hängt das zusammen?

Erst einmal: Narzissmus und Geld ja, das hängt zusammen. Ich bin da ganz der Meinung meines Lieblings-YouTubers Scott. Er spricht in seinen Videos von einem indirekten Zusammenhang und sein Ansatz bzw. seine Ideen klingen sehr nachvollziehbar und logisch. Deshalb möchte ich diese hier näher erläutern und mit eigenen Gedanken ergänzen:

Im DSM wird als eine Eigenschaft des Narzissmus die „Fantasie von grenzenlosem Erfolg und grenzenloser Macht“ beschrieben zum Artikel Narzissten erkennen / DSM
Hier schließt Scotts Theorie an: Geld hängt seiner Ansicht nach für Narzissten mit mechanischen Aspekten zusammen. Ohne Geld kann jeder Mensch wenig unternehmen und erreichen, zum Beispiel keine schöne Wohnung mieten, keine Urlaubsreisen machen, kein Haus bauen – also keine „Werte“ schaffen. Geld ermöglicht somit vieles, wer das Geld hat, verfügt über Entscheidungsgewalt. Fazit: Geld ist aus Sicht von Narzissten also vor allem auch eines: Macht. Ohne Geld eben keine (vermeintlich grenzenlose) Macht. Geld stellt nach der Ansicht von Narzissten neben der Macht aber auch Kontrolle und Prestige dar.
Geld ermöglicht somit viel, wenn nicht sogar alles, das ersehnte „Happy End“, es ist somit ein Teil der vielen Illusionen des Narzissten.

Deshalb hat Geld aus Sicht der Narzissten vermutlich einen unglaublich großen Einfluss und eine unglaubliche Kraft. Daraus resultiert, dass es mitunter eine wesentlich größere Bedeutung für sie, als für andere Menschen hat.


Narzissmus und Geld noch einige Thesen dazu:
  1. Geld verbindet alles und deshalb möchten die Narzissten es quasi „kontrollieren“. 
  2. Narzissten wollen „King oder Queen“ des Haushalts werden und so Macht und Kontrolle über den familiären Kosmos ausüben. Deshalb kontrollieren sie Geld und Geldflüsse.
  3. Narzissten möchten gerne als großzügig auch im Hinblick auf Geld angesehen werden, sind es aber im Rahmen ihres Handelns gerade nicht (ausgenommen sich selbst gegenüber).
  4. Narzissten lieben das Label „Geldexperte“ streben danach es zu tragen und so auch in der Gesellschaft angesehen werden. Sie glauben oft, sie sind die besten im Umgang mit Geld sind. Das Gegenteil ist häufig der Fall.
  5. In wieweit Narzissten sehr materiell eingestellt sind, ist fraglich. Wahrscheinlich ist es mehr die Gier nach Kontrolle und Macht, welche über das Geld ausgeübt wird.
  6. Für sich selbst geben Narzissten gerne Geld aus, gerne auch für hochwertige Produkte, nicht aber für ihr Umfeld.

Zum Thema Reichtum durch Geld erwähnt Scott noch, dass er Narzissten nicht als besonders produktiv erfindet. In der Konsequenz sind sie (ausser sie kommen anders an viel Geld) auch nicht unbedingt sehr reich.
Eine weitere Theorie von ihm: Sie vermeiden es mitunter sogar zu viel Geld zu haben, schließlich besteht dann die Gefahr, dass die Familienmitglieder dadurch unabhängiger werden könnten und sie Macht einbüßen. Zudem kann es zur Scheidung eines Lebenspartners kommen und Zahlungen an den Partner (vom verdienten Geld) könnten anfallen. Das wäre für den Narzissten unerträglich und erniedrigend, gerade bei Beträgen in großer Höhe.




Narzissmus und Geld: Welche Mechanismen liegen dahinter?

Neben Scotts und meinen Thesen habe ich mich auch noch mit den anderen Ausprägungen des Narzissmus und Geld beschäftigt. Welcher Zusammenhang besteht hier zum Thema „Narzissmus und Geld“, wie erklärt es die Wissenschaft und wie kann es sich praktisch äußern?

Narzissmus und Geld: Neid 

Im DSM, in der die wesentlichen Merkmale der narzisstischen Persönlichkeitsstörung beschrieben werden, heißt es beim Narzissmus „Neid auf andere, oder das Gefühl, beneidet zu sein.“
(Woran erkenne ich einen Narzissten? 
Zum Artikel Narzissmus erkennen / DSM )


Kernberg schreibt dazu, dass 
die Abwehrmanöver gegen unbewussten Neid die vorherrschende Dynamik der narzisstischen Persönlichkeit sind.

Das weist aber auch gleichzeitig auf die Fähigkeit der Narzissten hin, gute Aspekte anderer zu erkennen, sie darum zu beneiden und sie sich aneignen zu wollen (siehe Kernberg S. 271). Ein spannender Aspekt.

Sie sind häufig neidisch auf den Reichtum anderer, auch daran zu erkenn, wie abfällig sie in der Abwesenheit wohlhabender Menschen reden. Während sie in deren Anwesenheit extreme „Einschleimer“ sind und von dem Reichtum profitieren möchten.

Narzissmus und Geld: Ausbeutung 

Eine andere Möglichkeit Neid abzuwehren ist die Ausbeutung. Übermäßige Gier mündet im Wunsch zu “stehlen“ oder sich anzueignen, was andere besitzen (siehe Kernberg S. 265).

Ich finde auch, dass man dies auch auf das Thema Geld bzw. finanzielle Vorteile übertragen kann. So kann es zum Beispiel ein narzisstischer Freund sein, der versucht, seinen nicht narzisstischen besten Freund aus finanziellen Gesichtspunkten heraus auszuwählen (Neid).
Kommt dieser aus einer wohlhabenden Familie gilt sein Interesse nicht der Person, sondern primär zu lernen, wie er selbst zu einem solchen Reichtum kommt. Vielleicht wir er auch versuchen in kleineren Aktionen, seine Vorteile zu erreichen und vom Reichtum des anderen seinen Profit zu haben. Einladungen zum Dinner zu dem er sich einladen lässt oder er echt sich Geld aber zahlt es nicht zurück.

Narzissmus und Geld: Gier 

Aufgrund von früh erlebten Versagungen, also Traumatisierungen, welche die Narzissten erlebt haben, besteht bei ihnen geradezu eine Gier. Gier zum Beispiel nach Alkohol, Drogen aber auch materiellen Gütern, wozu natürlich auch Geld zählt.
Diese werden
stark funktionalisiert und in erster Linie unter dem Aspekt wahrgenommen, ob sie die an sie gerichteten oralen Ansprüche befriedigen. Schaut man sie sich aber im Hinblick die soziale Realität an, sind diese unverhältnismäßig und einfach nur maßlos (siehe Buch Kernberg S. 454).

Prof. Haller fasst es einfach zusammen: Für den Narzissten ist es wie auch für den Gierigen selbstverständlich, mehr zu fordern als zu geben. Die größte Angst des Narzissten ist, dass ein anderer mehr besitzen könnte als er selbst.
Der Narzisst erwartet deshalb auch eine besondere Behandlung, ein Beispiel hier sind Geschenke des Partners, die immer etwas ganz ausgefallenes und besonders sein müssen. Geld soll hierbei keine Rolle spielen. Oder der Narzisst wählt einen Partner, der mit sehr guten Einkommen, von dem er dann besonders profitiert.
Allerdings ist es bei einem Menschen mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung häufig das gleiche Spiel, so beschreibt es auch Kernberg: Sobald die Bezugspersonen, die ihnen all das liefern, der ihr zugedachten „Aufgabe“ nicht nachkommen (z.B. Geschenke, Verdienst etc.) und die Erwartungen des Narzissten nicht mehr erfüllen, werden sie Zielscheibe eines „immensen Hasses“ (siehe Buch Kernberg S.454)

Bleiben die Geschenke also aus, oder ist der Job nicht mehr so lukrativ, kann der Narzisst oder die Narzisstin sich schnell dem oder der „the Next“ zuwenden.

Narzissmus und Geld: Zerstören, auch finanziell

Kritikern begegnen sie mit Hass (siehe Prof. Haller S. 27), aber nicht nur denen.
Schnell kann es wie oben erwähnt bei Änderung der Ausgangslage und Abschwächen der narzisstischen Zufuhr zu Hass kommen. Nicht selten gehen damit auch versuche der finanziellen Zerstörung einher. Häufig beginnt dieses Verhalten  auch schon im Laufe der Beziehung. In einem Video von Dr. Judy Rosenberg & Walt Lusk verlor eine Anruferin ihr gesamtes Geld an den Narzissten und seine Familie. Es handelte sich hierbei um eine sehr gut (aus)gebildete Frau. Gleiches liest man auch immer wieder in Foren, auch hoch qualifizierte Akademiker sind nicht gewappnet.
 

Narzisstische Eltern brauchen das den Kindern zugedachte Geld für das Studium auf oder finanzielle Geschenke der Großeltern an die Enkelkinder werden für eigene (Luxus)Anschaffungen verwendet. Im Freundeskreis werden sich hohe Geldsummen geliehen, dessen Rückzahlungen auf die lange Bank geschoben wird. Mit der Hoffnung, dass diese sich irgendwann von selbst erledigen und in Vergessenheit geraden.

Narzissmus und Geld. Süchte kosten Geld: Spiel-, Drogen- und Sexsucht 

Narzissten entwickeln häufig Süchte. Davon kann man in sämtlichen Artikeln zum Thema lesen (zum Beispiel Kernberg S. 233) oder in den Videos der YouTuber hören. Wie kommt es zu der Entwicklung von Süchten speziell bei Narzissten?

Dr. Judy Rosenberg spricht in diesem Zusammenhang von einem „Defense Mechanism“ also einem Abwehrmechanismus. Das heißt zum Beispiel das Anschauen von Pornos als Abwehr gegen Intimität. Welcher psychologischer Mechanismus sich hinter Süchten im Detail verbirgt, werde ich in einem anderen Artikel noch einmal genauer beleuchten.
Klar ist aber: Sucht kostet häufig Geld, oft sehr viel Geld. Auch deswegen ist es vielleicht notwendig, an anderer Stelle zu sparen oder eben ein ganz besonderes Augenmerk beim Partner darauf verwendet. So wird bei Urlaubsreisen gespart oder der Partner der Narzisstin immer wieder darauf hingewiesen nicht so verschwenderisch zu sein, obwohl ein gutes Einkommen vorliegt und er sehr sparsam ist.

Narzissmus und Geld. Besondere Behandlung und Vorteile: Das Anspruchsdenken

„Anspruchsdenken“ ist auch eine der im DSM genannten Eigenschaften zum Narzissmus. Narzissten möchten besonders behandelt werden. Dies natürlich auch in direkter oder indirekter finanzieller Behandlung.
Ein gutes Beispiel: Sie möchten die teuersten und schönsten Geschenke, schenken im Gegenzug oft nichts (und finden das noch nicht mal verwerflich) oder versuchen eher, noch mit Geschenken zu verletzen. Was nicht selten auch über die (Nicht)Auswahl der Geschenke funktionieren soll: Sei es ein Theaterticket von einem Freund als Geburtstagsgeschenk, weil eine andere Person doch nicht konnte und die Karte übrig war. Obwohl der Beschenkte Theaterbesuche nicht gerne mag.
Kinder narzisstischer Eltern bekommen vielleicht “praktische” Geschenke, so bleibt mehr Geld für eigene Annehmlichkeiten.

Ich habe sogar beobachtet, dass Narzissten sich teure und vermeintlich besondere Tiere als eigene Geschenke kaufen. Einfach um zu zeigen, dass sie genau das, eben nur das Exklusivste und Teuerste in jedem Bereich des Lebens verdienen. Das fand ich besonders bizarr. 



Wie gehe ich jetzt mit dem Narzissten im Bezug auf das Thema Geld um?

Prof. Haller, der in seinem Buch „Die Narzissmusfalle“ die Narzissten in einer „Narzisstengalerie“ typisiert hat, schreibt zum Thema Geld etwas detaillierter beim sog. parasitären Narzissten.  

Er gehört seiner Meinung nach zu der passiven Form, er nutzt andere aus, lässt sich gerne einladen, kommt als ungebetener Gast und erbringt keine Gegenleistungen. Potenzielle Opfer kennt er instinktiv, lädt sie auf einen Kaffee ein, lässt die Gäste aber bezahlen. Dieser Art Narzisst hat keine Gewissensbisse, wenn er auf Kosten anderer Menschen lebt und die aussaugt bis auf den letzten Tropfen. Wenn nichts mehr bei seinem Opfer zu holen ist, zieht er weiter.
Sein Tipp: man sollte ihm mitteilen, wie sehr man sich auf seine nächste Einladung freut. (Prof. Haller, die Narzissmusfalle, S. 194)


Ich hatte ja einen Artikel und ein Video zum Umgang mit Narzissten erstellt..

Meine Meinung ist auch hier: Es ist wahrscheinlich sehr anstrengend, sich im engen Umfeld mit Narzissten zu umgeben. Wie man hier sieht möglicherweise auch im Kontext zum Thema Geld. Muss man auch beim Thema Geld immer darauf achten, nicht direkt oder indirekt ausgenutzt zu werden. Das strengt nicht nur an, ich glaube auch, dass es zu keiner engen Bindung – weder in der familiären, noch in der partnerschaftlichen oder freundschaftlichen Beziehung führt. Meiner Meinung nach mündet es in sehr vielen negativen Vibes.
Es wird wahrscheinlich auch nicht zu einem glücklichen Leben beitragen, immer darauf zu achten nicht ausgenutzt zu werden, seinem Geld hinterher zu rennen oder indirekt noch verletzt zu werden. Vielleicht ist ein wohl dosierter Kontakt mit einem besonderen Bewusstsein für die – im Extremfall- Erkrankung eine Lösung (kann Euch mein Video zum Umgang mit Narzissten). Aber das ist – wie immer – eine ganz persönliche Entscheidung. 

Schaut Euch einfach an, wo Eure Grenzen liegen und setzt sie, damit Ihr glücklich seid.
Die von mir im Artikel erwähnten Bücher “die Narzissmusfalle ” und “Narzissmus” findet Ihr unter Bücher Narzissmus & Psychologie
ebenso wie auch mein Buch “Die Maschen der Narzissten”, das beim Gräfe & Unzer (G&U) Verlag erschienen ist Buch anschauen

Wenn Du zu dem Thema Fragen hast oder Tipps brauchst, dann melde Dich gerne bei mir. Wir können uns über Telefon oder Video-Call unterhalten > weitere Infos & Buchung 

 

Artikel zum Thema Narzissmus und Kinder

Narzissmus & Kinder (Gesellschaft): „Viele Kinder von heute werden totale Narzissten“. Narzisstische Kinder: Wie kommt es dazu, dass Kinder narzisstisch werden, wie verhalten sie sich und wie sieht das Umfeld aus? Was hat es damit zu tun, Kindern gesunde Grenzen zu setzen? Dann die wichtigste Frage: Wie kann mit diesen Kindern umgehen. Dazu habe ich einen Blogartikel geschrieben und ein Video erstellt.

Kindern Grenzen setzen: “Immer mehr Eltern versagen kläglich, wenn es darum geht, den Nachwuchs zu erziehen”. Das sagt die Kinder- und Jugendtherapeutin Martina Leibovici-Mühlberger zu dem Thema narzisstische Kinder. Dieses Verhalten der Eltern wird mitunter gravierende Folgen für das spätere Zusammenleben und die zukünftige Gesellschaft haben. 

Ein Artikel auf faz.de aus meiner Sicht interessant im Hinblick auf das Thema „Kindern Grenzen setzen“: >zum Artikel 

Wenn Du zu dem Thema Fragen hast oder Tipps brauchst, dann melde Dich gerne bei mir. Wir können uns über Telefon oder Video-Call unterhalten > weitere Infos & Buchung 

Mein Buch “Die Maschen der Narzissten” beim Gräfe & Unzer (G&U) Verlag: Buch anschauen

Narzissmus & Glück: Glücklich leben nach dem Lösen aus Beziehungen, aber wie?

Glücklich leben nach der Beziehung mit Narzissten: Kann man nach dem Lösen aus toxischen/narzisstischen Verbindungen ein glückliches Leben führen? Ja, das ist meiner Meinung nach auf jeden Fall möglich, natürlich ist so ein Schritt mit eigener innerer Arbeit verbunden. Denn hat man sich aus einem narzisstischen engen Umfeld gelöst, dann hat man die Chance auf Glück. Glücklich zu leben und sich mit Menschen zu umgeben, die einen darin fördern glücklich zu sein. Glücklich leben nach der Beziehung mit Narzissten ist also zukünftig gut möglich. Aber wie? Das verrate ich Dir in diesem Blogartikel. 

Gute Zeiten, schlechte Zeiten mit Narzissten

Glücklich leben nach der Beziehung mit Narzissten, war alles schlecht mit einem Narzissten? Wenn man mit Narzissten zu tun hat, gibt es nicht nur „unglückliche Zeiten“.
Im Gegenteil: Manchmal können Narzissten besonders charmant sein. Sie geben sich Mühe und können dem Gegenüber durchaus sehr zauberhafte gemeinsame Momente schenken. Sonst wäre mit hoher Wahrscheinlichkeit sicher niemand mit ihnen bspw. in einer Partnerschaft verbunden gewesen. Sei es eine schöne Zeit an einem gemeinsamen Abend und guten Gesprächen beim Vino, einem besonderen Kurztrip in eine schöne Stadt oder einem Urlaub mit intensiven Gesprächen. Leider ist dieses “Glück” nicht von langer Dauer. Neulich habe ich den Satz gelesen: „Nichts ist für den Narzissten schwerer zu ertragen, als eine Reihe von glücklichen Tagen.“ Wie wahr.

Der Narzisst und die Angst vor zu viel Nähe

Denn genau hier liegt eben das Problem: Glücklich sein bedeutet unter anderem auch Nähe. Diese entsteht durch schöne, gemeinsame Momente und Gespräche und eine offene und ehrliche Kommunikation. Im Verlauf einer Beziehung ist es eine stets wachsende, tiefe Nähe, die sich nach einiger Zeit nach und nach aufbaut. Was in einer gesunden Beziehung – ob Liebesbeziehung oder Freundschaft – eine großartige und tolle Entwicklung ist, löst bei dem Narzissten Panik aus. Dieser Verlauf führt bei ihm dazu, dass der Narzisst sich immer mehr „übermannt“ fühlt. Denn ihm wird bewusst, dass er verletzlich wird. Vielleicht sein nicht perfektes Wesen und seine Schwächen erkannt werden und er aus seiner Sicht „entlarvt“ wird. Dabei sind es doch gerade die nicht perfekten Seiten, die einen Menschen liebenswert machen. Diese machen ihn zu  dem, was ihn so einzigartig macht. Für Narzissten heißt das aber „Fehler“ zu haben. Für ihn und seine Person aber auch für den Partner gegenüber vollkommen indiskutabel.

Der Effekt von Nähe auf den Narzissten und das Beziehungsglück


Aufkommende Nähe zuzulassen oder mit dem Partner oder Freund über das innere Dilemma zu reden, ist für ihn oder sie keine Option. Er oder sie entscheidet sich wahrscheinlich für einen anderen Weg:
Der Ausweg ist möglicherweise die Flucht aus der Beziehung. Diese Option mit einer hohen Wahrscheinlichkeit dann, wenn es schon eine oder einen „the Next“ geben sollte. Möglicherweise als weitere Option die „Unterbrechung“ dieser Harmonie. Das erfolgt, indem der Partner quasi wieder “kontrollierbar“ gemacht wird. Es wird Distanz geschaffen und durch gezielte Aktionen und bei dem Partner oder Freund negative Emotionen und Unsicherheit hervorgerufen. Das kann passieren, in dem ein „Drama“ inszeniert wird, ein Streit provoziert wird oder absichtlich unnötige Missverständnisse auftauchen. Es entsteht Streit, aber kein konstruktiver Streit bzw. eine Diskussion. Also keine Möglichkeit, die wiederum zu einer tieferen Beziehung und Bindung der Freundschaft und dem Liebesverhältnis führen würde. Also kein gemeinsames Verstehen und Wachsen der Beziehung. Nein, hier entstehen Fronten und Verletzungen, die keine guten Effekte haben werden.
Aber Achtung: Der Narzisst handelt nicht bewusst so. Dies ist Teil seiner Erkrankung, er hat die sog. – ich nenne es ja immer „hidden Agenda“. Diese muss er innerlich folgen, um dauerhaft zu bestehen.
Es kann aber auch sein, dass Narzissten emotional nach einer solchen Krisenphase durchaus mitgenommen sein können und sich auch nicht wirklich wohlfühlen. Dies wird zum einen klar, wenn man einfach die hohe Suizidrate von 14 % bei der Narzissten Persönlichkeitsstörung betrachtet. Hinzu kommt zum anderen, dass sie manchmal – wenn auch häufig nur sehr kurz – professionelle therapeutische Unterstützung suchen. Dies spiegelt aus meiner Sicht einen gewissen Leidensdruck u. a. auch bei Disharmonie und Konflikten wieder. Allerdings ist das sicher von Fall zu Fall sehr unterschiedlich.



Was hat das jetzt mit Glück zu tun?

Macht man solche Erfahrungen mit Narzisstinnen und Narzissten, dann führt das mit hoher Wahrscheinlichkeit dazu, dass man in diesem Moment des Lebens einfach nur unglaublich unglücklich ist. Vielleicht war man das aber auch schon in dem Moment, an dem man den Narzissten sehr tief in sein Leben gelassen hat. Ich finde, dass man hier den Bogen schlagen kann mit zahlreichen Fragen:
Machen uns manche Menschen, mit denen wir uns in unserem Leben umgeben glücklicher und manche nicht? Warum lässt man diese dann in das Leben, wenn sie einen doch vielleicht unglücklich machen? Empfinden Narzissten Glück? Können sie glücklich sein? Was macht jeden von uns im Leben überhaupt glücklich? Kann man Glück irgendwie beeinflussen und wenn ja, wie macht man das? Ist Glück eigentlich ein Dauerzustand oder gibt es nur Glücksmomente? Was sagt die Wissenschaft und die Blogger- und Vloggerwelt zum Thema Glück? Wie entsteht Glück, wie kann „glücklich sein“ auch gehemmt werden?

Glücklich leben nach der Beziehung mit Narzissten: Was kann ich selbst tun?

In meinen Blogartikeln schreibe ich ja, dass mein oberstes Ziel im Leben ist, glücklich zu sein.  Ich möchte ein Leben führen, in dem es sicherlich auch Höhen und Tiefen gibt, ich aber glücklich sein als das Oberziel für mich und meine Partnerschaft betrachte. Deswegen beschäftige ich mich mit diesen und noch viel mehr Fragen einfach schon sehr lange und auch immer mit dem Blick auf das Thema Narzissmus und Glück. Das möchte ich auch Euch empfehlen: Denn meiner Meinung nach ist es wichtig, sich intensiv mit diesem Themenfeld und seiner Situation auseinander zu setzen.
Das mir das Thema sehr sehr wichtig ist, könnt ihr ja auch in dem einen oder anderen Blogartikel von mir lesen oder meine YouTube-Videos meines YOUTUBE-KANAL “Narzissmus verstehen” hören. > Schaut dort mal vorbei, da gibt es ganz viele praktische lösungs- und glücksorientierte Tipps.
Ihr seht, auch ich mache mir meine eigenen Gedanken dazu.

Was beeinflusst Glück?

Eine spannende Frage. Die „wichtigen beeinflussenden Faktoren“ des Themas Glück habe ich auf meinem Weg versucht herauszufiltern und zu betrachten. Sei es die Verletzlichkeit, das Thema positives Denken, sich selbst gut zu behandeln, Gelassenheit, Freude und einiges mehr. Impulse und Hinweise dazu gebe ich auch in meinen Videos oder Artikeln und klar, wenn Ihr möchtet auch ganz individuell, denn Ihr könnt auch mit mir Telefonieren oder Skypen.
Wie immer ist auch hier natürlich die Informationsqualität bei Quellen immer zu hinterfragen. Deswegen schaue ich genau, welche Artikel aus meiner Sicht wirklich lohnen und eine ausreichende Qualität aufweisen. 

Wenn Du zu dem Thema Fragen hast oder Tipps brauchst, dann melde Dich gerne bei mir. Wir können uns über Telefon oder Video-Call unterhalten > weitere Infos & Buchung 

Mein Buch “Die Maschen der Narzissten” beim Gräfe & Unzer (G&U) Verlag: Buch anschauen

Männlicher Narzissmus

Unterschiede männlicher und weiblicher Narzissmus: Gibt es einen speziell männlichen Narzissmus oder auch einen typisch weiblichen Narzissmus? Ist ein bestimmtes Verhalten und denken typisch für männliche oder weiblichen Narzissten? Kann man da klare Unterschiede trennen?

“Unterschiede männlicher und weiblicher Narzissmus: Kann man das unterscheiden?” Diese Frage werden aktuell kontrovers diskutiert, die Ansichten sind vielfältig. In meinen Artikeln findet ihr viele Beispiele – die wie ich finde auf Männer, wie auch auf Frauen zutreffen. Um sich da ein Bild zu machen, ist es erst einmal wichtig beides unabhängig voneinander zu betrachte und das habe ich getan: 

Männlicher Narzissmus und wie sich dieser zeigt habe ich in einem Blogartikel wie auch in einem Video betrachtet. Denn auch männlicher Narzissmus hat viele unterschiedliche Facetten. Männliche Narzissten müssen nicht immer die extrem dominanten Menschen in der ersten Reihe sein, wie viele Menschen vermuten. Narzissmus kann sich auch bei Männern ganz anders zeigen.

weiblicher Narzissmus 

In einem weiteren Artikel analysiere ich Merkmale, die weibliche Narzissten betreffen auch hier habe ich ein Video erstellt, mit einigen praktischen Beispielen. Auch hier kann man überrascht sein. Denn auch weibliche Narzissten müssen nicht immer laut und schrill sein. Es gibt auch leise Narzisstinnen die nicht auf den ersten Blick auffallen und somit auch schwerer für das Umfeld erkennbar sein können. 

narzisstische Mutter und narzisstischer Vater 

Wenn man sich noch näher mit den Rollen von weiblichen und männlichen Narzissten auseinander setzen möchte, kann man dies besonders bei der Betrachtung von narzisstischen Familien tun. Denn Unterschiede erkennt man auch häufig auch in den Rollen der narzisstischen Mutter oder des narzisstischen Vaters. Auch hierzu gibt es auch auf meinem YouTube Kanal “Narzissmus verstehen”  j Videos für Dich. (Jeden Samstag neuer Content!)

Wenn Du Fragen hast oder Tipps brauchst, dann melde Dich gerne bei mir. Wir können uns über Telefon oder Video-Call unterhalten > weitere Infos & Buchung 

Mein Buch “Die Maschen der Narzissten” beim Gräfe & Unzer (G&U) Verlag: Buch anschauen

Weiblicher Narzissmus

Weiblicher Narzissmus: Narzissten sind nicht unbedingt nur selbstverliebte Männer mit entsprechendem Ego. Bei Frauen zeigt sich der Narzissmus zum teil ebenfalls offen oft aber auch wesentlich verdeckter. Dies ist bei verdeckten Narzissten der Fall.

Partner und Freunde von weiblichen Narzissten werden oftmals für die eigenen Vorteile ge- und benutzt.

Denn bei ihnen geht es primär darum Bestätigung der eigenen Bedürfnisse zu erhalten. Weiblicher Narzissmus tarnt sich auch unter dem Deckmantel des vermeintlich “Guten und Helfenden” (wie in diesem Video). Hinter sich aufopfernden Menschen erwartet man oft keine Menschen die sich selbst und ihre Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen. Das macht es schwer diesen verdeckten Narzisstinnen auf die Schliche zu kommen.



Gerade auch bei der eigenen Mutter, die nicht die Laute in der ersten Reihe ist vermutet man als Kind Narzissmus.

Dabei besteht gerade da eine besondere Gefahr: Verdeckt Narzisstische Mütter lassen es den Kindern an vielem Mangeln. Das alles läuft aber eher bedeckt und subtil ab. Das macht es für Kinder narzisstischer Mütter schwer, das für sich selbst zu erkennen. Aus der eigenen Rolle heraus hinterfragt es sich vielleicht immer zuerst selbst. Häufig leidet ein leben lang an geringem Selbstwert bzw. den Probleme, die daraus entstehen. Das Gute ist aber, dass man das auch im weiteren Verlauf ändern und diese Rolle verlassen kann. 

Wenn Du Fragen hast oder Tipps brauchst, dann melde Dich gerne bei mir. Wir können uns über Telefon oder Video-Call unterhalten > weitere Infos & Buchung 

Mein Buch “Die Maschen der Narzissten” beim Gräfe & Unzer (G&U) Verlag: Buch anschauen

Gaslighting und Narzissmus

Gaslighting und Narzissmus: Das Thema “Gaslighting” entwickelt sich fast zu einem traurigen Trend. Andererseits kann man nicht genug darüber aufklären. Trotzdem ist es mir ein Anliegen, Euch zu helfen, die inhaltliche “Spreu vom Weizen” zu trennen.

Gaslighting und Narzissmus: Ich habe zwei auf meinen Blog zwei spannende Artikel zum  aufgenommen. Hinter dem Thema Gaslighting im Zusammenhang mit dem Narzissmus steckt oftmals weitaus mehr als in den Berichten erwähnt. Trotzdem finde ich diese zur Einführung in das Thema und besonders bei #zett hinsichtlich der praktischen Beispiele sehr gelungen zur Artikelübersicht.
Ich weise Euch hier auch gerne auf meinen Artikel und auch mein Video zum Thema Narzisst und Co-Narzisst und Umgang mit Narzissten hin.  Wenn Du Fragen hast oder Tipps brauchst, dann melde Dich gerne bei mir. Wir können uns über Telefon oder Video-Call unterhalten > weitere Infos & Buchung 

Mein Buch “Die Maschen der Narzissten” beim Gräfe & Unzer (G&U) Verlag: Buch anschauen

0
    0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop
    Consent Management Platform von Real Cookie Banner