Skip to main content

Stimmungsschwankungen von Narzissten, Narzisstinnen und anstrengenden Menschen

  • Immer wieder passiert es wie aus dem Nichts: Gestern war der Partner noch so gut drauf und machte gemeinsame Pläne, heute am Morgen verzieht er das Gesicht und ist muffelig. Er gibt für seine Partnerin einfach keine Antworten auf die Frage, was der Grund für den plötzlichen Stimmungswechsel ist. Das alles wieder so kurz vor dem geplanten Wochenendtrip, sie hatte schon wieder Horror, dass diese miese Stimmung jetzt auch während es Trips so blieb.
  • Die Mutter verlässt ganz plötzlich, ohne etwas zu sagen die Geburtstagsfeier des Sohnes ihrer Tochter, nachdem sie zwei Stunden geschwiegen hatte, obwohl sie sich doch so auf den Tag gefreut hatte. Seit Wochen plante sie minutiös das Fest und davon sprach, wie sie nun endlich das von Oma neue und finanzierte Kinderzimmer bei der Verwandtschaft zeigen kann. Kurz vor ihrer “Flucht” von der Feier hatte die Schwiegermutter ihr Geschenk für den Enkel präsentiert, das dieser total liebte und mit dem er vertieft spielte.
  • Der narzisstische Chef kommt total euphorisch zurück vom Meeting und möchte sofort die Zusage von den Mitarbeitern, dass diese ihren Urlaub verschieben, weil er ein großartiges neues Projekt geholt hat (das ihm seine Beförderung sichert). Gestern wollte er das Unternehmen noch verlassen, sah keine Zukunft dort und wertete im internen Meeting alle Angestellten als unfähiger Haufen ab.

Extrem gute und extrem schlechte Zeiten: Leben in extremen Gefühlslagen

Wir schauen uns heute einmal etwas genauer das Thema extreme Stimmungslagen von Narzissten, Narzisstinnen und anstrengenden Menschen an. Diese können – wie in meinen kurzen Beispielen beschrieben – verwirrend sein und auch belastend für das Umfeld werden, wenn man sich da nicht klar (emotional) abgrenzt.
Denn extreme Stimmungslagen von Narzissten wechseln schnell und kommen scheinbar aus dem Nichts. Das große Problem ist dabei nicht nur das überraschende Auftreten, sondern auch, dass Narzissten eine plötzlich schlechte Stimmung nicht mit sich selbst ausmachen, Ursachen der Probleme klären, so lösen und so die eigene Laune verbessern, sondern mit ihrer Stimmung das Umfeld mit herunterziehen wollen und das Umfeld diese verbessern soll. Bei starker Euphorie führt es im Umfeld oft dazu, überrumpelt zu werden oder Entscheidungen oder Aussagen und Zusagen zu treffen, die dieses dann später bitter bereut.
Gerade dann, wenn man die Dynamik nicht kennt diesem Verhalten gegenüber aus unterschiedlichen Gründen nur schlecht klare Grenzen ziehen (kann) kann beides zur Belastung werden.

Stimmungsschwankungen von Narzissten: Die Nähe- und Distanzproblematik

Neben der emotionalen Anspannung im engen Umfeld führt das Wechselbad der Stimmungsgefühle innerhalb dieser (vor allem engen) Beziehungen bei genauem Hinsehen zu einem starken Wechselspiel aus Nähe und Distanz mit dem narzisstischen Umfeld. Denn gute und schlechte Zeiten wechseln scheinbar schnell: Ist die Stimmung extrem schlecht, geben Narzissten dem Gegenüber das Gefühl, dass diese Schuld daran sind.

Nicht selten wird in diesen Phasen alles infrage gestellt…

Die Liebesbeziehung mit dem Partner, die Anstellung beim Job oder auch eine Freundschaft. In toxischen Konstellationen startet das Umfeld dann diese Stimmung zu verbessern alles zu tun, dass die Stimmung sich wieder hebt. Folgt darauf dann eine sehr gute Phase, lässt diese das enge Umfeld aufatmen: “Nun ist alles wieder gut”, man freut sich über scheinbar gemeinsame Pläne und eine “gute Zeit” mit gemeinsamen Ideen: “Lass uns sofort verreisen oder “lass uns jetzt ein Haus kaufen” (sehr extremer Bereich) “Sie bekommen alle bald eine Gehaltserhöhung, wir erobern den Markt, die Konkurrenz ist quasi tot”. Leider ist das oft nicht von langer Dauer, spätestens dann, wenn wieder eine narzisstische Kränkung innerhalb der Beziehung oder im Außen erfolgt ist oder Rückschläge erfolgen, wendet sich das Blatt und die Pläne beim Narzissten wieder schlagartig ins andere Extrem. Von Zusagen und Plänen wollen sie dann nichts mehr wissen.
Das Umfeld agiert oft als Steuermann eines eigentlich umsteuerbaren Schiffes und versucht gute und schlechte Laune zu steuern, indem Stimmungen aufgefangen werden. Man fühlt sich verantwortlich die Beziehungsstimmung am Laufen zu halten sowohl innerhalb der Beziehung als auch bei äußeren Ereignissen. Aber warum?

Bei genauem Hinschauen lässt sich da eine (innere) Dynamik erkennen…

So ist in diesen Beziehungen häufig eine plötzliche Distanz da, die man in einer toxischen Beziehung um jeden Preis wieder aufheben möchte und sich unendlich berührt, dass das passiert und eine scheinbare Nähe und extreme Vertrautheit, die man ewig haben möchte. Man selbst glaubt für beides immer verantwortlich zu sein und geht diese wechselnden Emotionen in einem engen narzisstischen Umfeld deshalb mit und versucht diese zu steuern. Das ist emotional extrem auslaugend und ein aussichtsloses unterfangen. Ist man in einem stark narzisstischen Elternhaus aufgewachsen, dann ist dies ein bereits ungesund unbekanntes altes aber durchaus stark verinnerlichtes Muster durch die narzisstische Mutter Vater oder sogar beide.

Spurensuche starten: Wann kommt es eigentlich zu diesen extremen Stimmungen bei Narzissten und Narzisstinnen?

Bei genauem Hinsehen sind es durchaus wiederkehrende Ereignisse- innerhalb der Beziehungen und im Umfeld (“im Außen”), die zu diesen wechselnden Stimmungslagen führen können. Kennt man diese, fällt es einem vielleicht auch leichter zusehen, dass das Problem hier beim stark narzisstischen Gegenüber und ihrem oder ihrem geringen Selbstwert und nicht bei einem selbst liegt. Oft ein wichtiger erster Schritt, um sich besser – auch emotional- abgrenzen zu können und sich nicht verantwortlich und als “Stimmungsbeauftragter” für ein narzisstisches Umfeld zu sehen. Schauen wir uns also jeweils hier einmal zwei Ursachen für extreme Stimmungslagen und ihre Ursachen an:

Extrem gute Stimmung; Wann schwappt die Stimmung bei Narzissten fast über? Hier zwei Beispiele:

1.) Andere aus dem Umfeld wurden „besiegt“

Gewinnen und Verlieren sind die Maßeinheiten für stark narzisstische Menschen in ihrer Schwarz-Weiß-Welt. So werden sie fast euphorisch, wenn sie irgendwo – in ihren Augen – gewonnen haben. Das könne die skurrilsten Dinge sein  – denn sie setzen sich in Konkurrenz bei fast allem. Nur durch das außen, dessen Aufmerksamkeit und in einer Konkurrenzbeziehung mit ihnen und ihre Abwertungen sind sie quasi lebendig. Darüber stabilisieren sie ihren geringen Selbstwert stabilisiert, denn wenn andere “verloren” haben, sind sie selbst “besser”. Dass die Welt so nicht funktioniert und es weitaus mehr gibt können oder wollen sie nicht erkennen. Die Stimmungslage steigt also, wenn sie sich als Gewinner fühlen. Das kann im außen aber auch in Liebesbeziehungen der Fall sein, wenn man als Partner nicht den Job bekommt bei dem man mehr verdient hätte als der Narzisst.

2.) Anderen Menschen ein Schaden (finanziell) zugefügt wurde: Durch sie selbst oder durch andere (bösartiger Bereich)

    • Die Arbeitskollegin hat die Beförderung nicht bekommen und sie freuen sich, denn sie haben absichtlich ein paar Gerüchte gestreut, um das zu forcieren.
    • Der Nachbar hat ein Schaden im teuren Auto, auf dem sie neidisch sind, ihre Aussage hinter verschlossenen Türen: „Das geschieht ihm Recht, mit seiner fetten Karre“, am Gartenzaun heucheln sie Betroffenheit.
    • Tochter der Bekannten aus dem Yogakurs dem Dorf bleibt sitzen, sie heucheln Betroffenheit zu Hause heißt es “Die dumme Göre, das geschieht ihr Recht, ich mochte die noch nie”.
    • Der Schwiegersohn verliert den Job, sie heucheln Anteilnahme bei einem Treffen mit der Tochter und ihm. Kaum sind sie im Auto, freuen sie sich hämisch “Ich habe mir gleich gedacht, dass das wieder ne Niete ist für Lisa, was für ein Dummschwätzer dachte wohl er ist als Ingenieur was besseres als wir Arbeiter, aber wer führt hier mit dem Benz nach Hause und wer mit der BVG? haha”

Beide Punkte und alle Ereignisse im Außen führen dazu, dass die Stimmung sich oft auch in anderen Bereichen und in der Beziehung zu Narzisstischen scheinbar positiv verbessert.

Extrem schlechte und miese Stimmung, zwei Gründe warum die Stimmung plötzlich schlecht wird:

1.) Keine Aufmerksamkeit 

Ob in Meetings, bei denen Ideen nicht abgefeiert werden, auf Familienfeiern, bei denen die Schwester mehr Aufmerksamkeit bekommt wegen ihres Neugeborenen oder bei gemeinsamen Unternehmungen, bei der sich die gute Freundin das bessere Zimmer mit schönerer Aussicht beim Wochenendtrip aussucht, ohne erst die narzisstische Freundin nach ihrem Wunsch zu fragen: Extrem narzisstische Menschen hassen es nicht, die Aufmerksamkeit zu bekommen, die sie benötigen, um den eigenen geringen Selbstwert zu stabilisieren. Das kann sogar im Alltag einer Beziehung passieren, wenn die Partnerin sich spontan ohne Absprache mit einer Freundin zum Essen verabredet. Die Stimmung kippt plötzlich, der Narzisst oder die Narzisstin schweigt, weil er oder sie nicht gefragt wurde.  

2.) Kein Lob: die Stimmung kippt… 

Narzissten brauchen Lob neben der Aufmerksamkeit viel Lob und das zwar ständig, ähnlich wie ganz kleine Kinder. Das enge Umfeld kennt das schon und liefert es regelmäßig, um Narzissten bei guter Laune zu halten. Denn bekommen sie es nicht, dann sind sie mit großer Wahrscheinlichkeit schlecht gelaunt. Das wird vom Umfeld oft gefürchtet und so wird oft in toxischen Konstellationen gelobt, gelobt, gelobt.

Diese Punkte führen im Außen aber auch bei Vorfällen dieser Art innerhalb der Beziehung zu schlechter Stimmung bei Narzissten.

Was sind die Ursache für wechselnde Stimmungen bei Narzissten und Narzisstinnen und dass sie die Stimmungen so krass ausleben? 

Die sind vielfältig: Im Zentrum liegt schon wie erwähnt – der eigene geringe Selbstwert. Den versuchen sie über die Stimmungen zu stabilisieren, indem das Umfeld so auf die aufmerksam wird und sich dann mehr um sie und ihre Bedürfnisse kümmert. Zudem sehen Narzissten die Schuld – wenn es Misserfolge gibt – bei anderen, auch dass sie schlecht drauf sind liegt ausschließlich am Gegenüber aber niemals bei sich selbst. Schechte Laune kommt bei starken Narzissten schnell auf, denn sie haben oft eine unglaublich niedrige Toleranz, wütend zu werden. Sie erleichtern sich so emotional beim Gegenüber, ohne Rücksicht auf das Wohlbefinden und auf Kosten dieser.

Das  Sozialverhalten von Narzisstinnen und Narzissten ist oft grenzwertig…

– ihnen ist es egal, wenn sie sich “wie die Sau” benehmen, indem sie andere mit Vorwürfen, was diese wieder getan haben, bloßstellen, Feiern sprengen oder beim gegenüber schlaflose Nächte auslösen. Hinzu kommt der Mangel an Empathie, das Stabilisieren des geringen Selbstwerts klappt nur mit dem Außen und so sind Stimmungen ein Weg das zu erreichen.  

Das alles wird für das Umfeld besonders dann zum Problem, wenn man zum Stimmungsfänger wird und diese auf sich bezieht, jede Stimmung aufsaugt und mitgeht. Mehr zu dem Thema auch in meinem aktuellen Buch > weitere Infos.

Was kann man aber tun, um das nicht zu tun? 

1.) Sich nicht verantwortlich für die Stimmung anderer fühlen: Ist das Gegenüber schlecht drauf, kann man nachfragen, lässt es sich nicht lösen, sollte man lernen, das auszuhalten und diese miese Stimmung nicht sich auf sich selbst beziehen. Sich mehr auf sich selbst zu konzentrieren, ist dann ebenfalls wichtig. Zudem sollte man sich bewusst machen, dass man sowohl innerhalb der Beziehung als auch im Außen nicht alles steuern kann und sollte.
Kurz gesagt: Es gibt die
Aktion wie Schweigen etc. von Narzisstinnen und Narzissten aber eben keine oder eine sehr klare Reaktion und eindeutige Haltung, fertig.
Das klingt erst einmal banal, kann aber, wenn man in einem stark narzisstischen Umfeld aufgewachsen ist, zu einer straken Herausforderung werden. Ganz viel dazu findest Du mit vielen Tipps auch auf meinem Blog hier, in meinem Buch oder auf meinem YouTube-Kanal.

2.) Nicht die Stimmungen übernehmen und mitgehen.

3.) In der Euphorie gemachte Pläne nicht zu ernst nehmen.

4.) Klare Grenzen setzen: “Ich finde es nicht OK, dass Du jetzt schweigst und gehe jetzt.” “Sie haben meinen Urlaub bereits genehmigt, ich habe bereits gebucht, das kann ich jetzt nicht ändern.” “Ich bin eine erwachsene Frau, wenn ich mich spontan mit einer Freundin treffen möchte, dann wird mir das niemand verbieten können.” “Es ist nicht OK, dass Du so schlecht über den Vandalismusschaden der Müllers redest” und die – mitunter negative Reaktion – dann eben auszuhalten. Was bereits mein nächster Punkt ist:

4.) Aushalten der Reaktionen und sich auf sich konzentrieren:

Lass dir deine Events und Leben nicht von schlechter oder extremer Stimmung im Umfeld vermiesen, das ist es nicht wert. Lerne dich besser abzugrenzen, das kann auch ein längerer Weg sein. Für Tipps dazu melde dich auch immer gerne bei mir. Mehr zum Thema auch in meinem aktuellen YouTube-Video: “Extreme Stimmungen von Narzissten und Narzisstinnen”

Socials

Mein Service für dich

Wer schreibt hier?

Marie

Hi, ich bin Marie, sport- und reisebegeisterte Bloggerin und Expertin für das Thema Narzissmus. Ich bin selbstständig als Coach wie auch als Beraterin im Business-Bereich tätig und bin studierte Diplom-Betriebswirtin (FH) sowie examinierte Krankenschwester. Neben diesem Blog betreibe ich seit 2016 auch meinen YouTube-Kanal »Narzissmus verstehen« mit mittlerweile über 50.000 organisch gewachsenen Followern. Zudem bin ich Autorin des Ratgebers „Die Maschen der Narzissten“, der in der 3. Auflage beim Gräfe und Unzer (GU) Verlag erschienen ist. Alle Inhalte meines Blogs etc. sind urheberrechtlich geschützt.

Weitere interessante Beiträge:

(Narzissten-)Falle Leichtgläubigkeit 

Leichtgläubig wird von extremen Narzissten leider oft ausgenutzt. Sie mögen es immer, den eigenen Vorteil zu suchen und das eben auch auf Kosten anderer. Dabei nutzen sie das Gegenüber schamlos aus. Bzw.. Sie versuchen es, denn bei Betrachtung, w…

Gerüchte von Narzissten und Narzisstinnen

Stark narzisstische Menschen nehmen es ja oft nicht so genau mit der Wahrheit. Oft lügen sie und nicht selten streuen sie – gerade wenn es in den bösartigen Bereich geht – ihre Gerüchte. Nicht selten schaden sie damit auch ihrem Umfeld. Wie kann m…

Glücklich Leben nach narzisstischen Beziehungen

Glücklich Leben nach narzisstischen Beziehungen, geht das? Ja, denn glücklich sein kann man lernen und trainieren. Wie kann man zum Beispiel nach dem Lösen aus unglücklichen – eventuell narzisstisch geprägten – Beziehungen ein glückliches Le…

Für dich: meine Angebote

Du hast Fragen oder benötigst Support?
Ich biete als Ergänzung zu meinem Content individuelle Coachings und Beratung zum Schwerpunktthema Narzissmus an. Die telefonische oder Video-Beratung ist diskret und lösungsorientiert. Die Buchung ist unkompliziert, schnell und sicher u.a. online möglich und die Kostenstruktur transparent. Schau im Terminkalender nach einem passenden Termin für dich:

2016 habe ich meinen YouTube-Kanal gestartet, der aufgrund des starken Wachstums bereits nach kurzer Zeit zu den größten Kanälen in Deutschland im Bereich Psychologie/Narzissmus zählte. In den letzten Jahren erreichten die dort veröffentlichten Videos über 8,1 Millionen Aufrufe, der von YouTube bestätigte Kanal hat schon jetzt bereits mehr als 50.000 Follower (organisch gewachsen). 2020 wurde dieser von YouTube als “Creator on the Rise” ausgewählt: 

Gut recherchierte und aktuelle Blogbeiträge mit Bezug zu neuester Literatur sowie spannende, hilfreiche Infos gibt es hier und auf meinen Social Media Kanälen. Meine Beiträge: Lebensnah mit viel Herz sowie eigenen Ideen und praktischen Lösungsansätzen. 2021 erschien bei GU mein Ratgeber “Die Maschen der Narzissten”. Ein Ratgeber mit wissenschaftlichem Bezug, der mittlerweile in der zweiten Auflage online und in jeder Buchhandlung vor Ort erhältlich ist:

0
    0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop
    Consent Management Platform von Real Cookie Banner