Man hat eine extrem narzisstische Mutter, Vater oder sogar Eltern. Wie soll man nun kurz und langfristig damit umgehen? Soll man den Kontakt abbrechen oder einschränken? Warum fällt einem beides mitunter schwer? Was sind da mögliche Gedanken die man sich macht und die einen hemmen eine Entscheidung für sich zu treffen und auch sich in dem Bereich weiter zu entwickeln? 

Gedanken zum Kontaktabbruch narzisstische Mutter und Vater 

Du hast Du nur die eine Mutter bzw. den einen Vater 
Der Gedanken, dass man nur eine Mutter und den einen Vater
 hat lässt einen einfach nicht los. Er ist es auch, der einem permanent ein schlechtes Gewissen macht, wenn man darüber nachdenkt die Eltern weniger zu besuchen. Vielleicht sogar der Gedanke, erst einmal nur sporadisch zu telefonieren, einfach um endlich mal durchzuatmen. Aber der Gedanke hat sofort etwas 
von "Aufgeben". Denn die eigene extrem narzisstische Mutter hat einem so oft suggeriert, dass die Mutter ist die wichtigste Person ist eine Instanz, keine Wiederworte, sie weiß was gut und auch richtig ist. Sie sagt wann, wo und wie kommuniziert wird und sie ist es um die sich alles drehen soll, So Sätze wie: "Du kannst froh sein, dass Du eine Mutter hast" ein Mantra im Kopf, dass einen scheinbar so schwer los lässt.

Du lässt einen Elternteil im Stich

Dazu kommt vielleicht auch noch ein anderer innerer Konflikt. Ist bspw. die Mutter eine extreme Narzisstin, wie ist dann die Rolle des Vaters? Er schien vielleicht oft hilflos. Er hat sich bei einem selbst oft ausgeheult und erleichtert. Dann bricht man selbst als Stütze weg, das schafft er doch nicht, er ist doch auch schon älter jetzt, oder? So entwickelt man vielleicht einen Beschützergedanken: "Ich kann doch den Papa nicht im Stich lassen", was wird dann? Man hat Sorgen, dass er das nicht aushält und spürt einen inneren Konflikt ihn so alleine zu lassen. Dann geht er doch bestimmt vor die Hunde, oder nicht?
Gleiches kann sich auch abspielen, wenn der Vater extremer Narzisst ist und die Mutter eine nicht klare Rolle einnimmt.

Welche Gedanken kann man noch haben, bspw. auch im Hinblick auf die Geschwister? Wo kommen diese Gedanken her? Wie kann man für sich selbst zu einem guten Weg und einer Entscheidung für sich selbst kommen? In meinem Video beantworte ich diese und weitere Fragen und gebe Dir Tipps, die Dir helfen sollen da Deinen Weg zu finden. Am Ende des Videos dann wie immer 3 Fragen, die Du Dir selbst stellen kannst: Hier geht's zum Video bei YouTube

Wenn Du selbst gerade selbst einen solchen inneren Konflikt hast und Ideen und Lösungsmöglichkeiten haben möchtest oder auch einfach mal darüber reden, dann können wir gerne telefonieren. Informationen und die Möglichkeit zur Buchung gibt es hier: mehr Info.


Marie

Hi, ich bin Marie: Bloggerin, YouTuberin & Coach. Hier auf meinem Blog sowie auf meinem YouTube-Kanal findest Du Informationen zu den Themen Psychologie, Narzissmus und gesunder Selbstwert. Alle Artikel auf meinem Blog sind gut recherchiert, denn Qualität ist mir sehr wichtig. Gerne beantworte ich Deine Fragen in einem telefonischen Gespräch. Die Buchung ist unkompliziert und sicher hier auf meinem Blog online möglich. Als sportbegeisterte Berlinerin, die das Wasser liebt, ausgebildete examinierte Krankenschwester und Diplom-Betriebswirtin (FH) bin ich über 20 Jahre im Gesundheitswesen tätig. Ich bin selbstständig, stehe im Leben und arbeite als Beraterin/Coach sowie als Projektmanagerin sowie Social Media Managerin branchenübergreifend. Ich bin YouTube-Partner.