Sport ist wichtig - um körperlich fit zu bleiben, aber er ist auch super gut für die Psyche? Warum ist das so, welche Effekte hat Sport - ich habe ein paar spannende Dinge für Euch zusammengestellt:

Wie wirkt Sport auf die Psyche? 

Es wird viel diskutiert, wie Sport auf die psychische Gesundheit auswirkt. Dazu gibt es ganz verschiedene Theorien: Das geht von mediativen Bewusstseinszuständen bis hin zur sog. Thermo-Regulations-Hypothese. Bei dieser wird davon ausgegangen, dass sportliche Aktivität die Körperkerntemperatur steigert und somit zu einem verbesserten Stoffwechsel beiträgt. Neben einer besseren Sauerstoffversorgung wird eine Hypersensitivität der Sinnesrezeptoren sowie ein beruhigender Effekt in Verbindung mit einem geringeren Muskeltonus beschrieben. In wieweit Sport und Psyche wirken - da zeigt sich teilweise aber ein vielfältiges Bild ohne klare, in ihrer Gesamtheit empirisch überprüfbare Ergebnisse, zugunsten einer dieser ganzen Theorien, die es da gibt.

Es gibt tolle Studien, die zeigen, dass sich Sport durchaus positiv auf die Psychische Gesundheit auswirken kann:

Bei Menschen mit depressiven Verstimmungen beispielsweise verbessert körperliche Aktivität die Stimmung. Körperliches Training kann bei Depressionen in einem ähnlichen Maße wirksam sein wie eine medikamentöse Therapie. Das sind nur zwei positive Effekte aus einer Veröffentlichung des Robert-Koch-Instituts.

Du siehst also, Sport hat neben der Fitness noch einiges mehr zu bieten.

Wie viel Sport ist gesund?

Wissenschaftler fanden heraus, dass sich die positiven Auswirkungen in erster Linie bei Menschen zu finden sind, die drei bis fünf Mal die Woche zwischen 30 und 60 Minuten trainieren. Danach verkehrt sich der Effekt dramatisch ins Gegenteil: Diejenigen, die länger Sport trieben, wiesen laut Studie eine schlechtere mentale Verfassung auf als diejenigen, die gar nicht erst vom Sofa hochkamen. Vielleicht ist es sich auch damit unter anderem zu erklären, dass es zahlreiche Spitzensportler gibt, die mit mentalen Problemen zu kämpfen haben. Also Du siehst es ist wie so oft im Leben, das gesunde Maß entscheidend.

Wieso ist Sport vielleicht bei einem selbst negativ belegt? Gerade auch bei narzisstischen Eltern? Wie kann Sport einem helfen, gerade wenn man sich verändert hat oder im Umruch steht. Ganz viele Tipps und am Ende meines neuen Videos und am Ende 3 Fragen, die Du Dir selbst stellen kannst.
In diesem Video wurde ich von Ana Luisa aus NYC mit Schmuck ausgestattet. Wenn er Dir gefällt, dann kannst Du ihn hier anschauen: Ana Luisa  ..und erhältst zudem noch einen besonderen Black Friday Rabatt 


Wenn Du im Anschluss des Videos oder nach dem Lesen meiner Blogartikel selbst noch Fragen hast oder Tipps brauchst, dann melde Dich sehr gerne telefonisch bei mir.

 


Marie

Hi, ich bin Marie: Bloggerin, YouTuberin & Coach. Hier auf meinem Blog sowie auf meinem YouTube-Kanal findest Du Informationen zu den Themen Psychologie, Narzissmus und gesunder Selbstwert. Alle Artikel auf meinem Blog sind gut recherchiert, denn Qualität ist mir sehr wichtig. Gerne beantworte ich Deine Fragen in einem telefonischen Gespräch. Die Buchung ist unkompliziert und sicher hier auf meinem Blog online möglich. Als sportbegeisterte Berlinerin, die das Wasser liebt, ausgebildete examinierte Krankenschwester und Diplom-Betriebswirtin (FH) bin ich über 20 Jahre im Gesundheitswesen tätig. Ich bin selbstständig, stehe im Leben und arbeite als Beraterin/Coach sowie als Projektmanagerin sowie Social Media Managerin branchenübergreifend. Ich bin YouTube-Partner.