Habt ihr schonmal was vom sog. Krankheitsgewinn oder etwas zu dem Thema "sekundärer Krankheitsgewinn" gehört? Also scheinbare Vorteile, die einem eine Erkrankung bringen kann? Klingt erstmal komisch, denn wer will schon krank sein, das hat doch keine Vorteile? Oder doch?
Den gibt es - und das ist der sogenannte "Krankheitsgewinn".

Was ist der "Krankheitsgewinn"? 

Das ganze Thema Krankheitgsgewinn, bzw. sekundärer Krankheitsgewinn ist ein echt sensibles Thema wie ich finde. Wichtig ist mir deshalb vorab nochmal zu betonen: Erkrankungen sind schlimm und sicher sucht sie sich niemand bewusst aus. Trotzdem ist es meiner Meinung nach wichtig, sich diesen Dynamiken des Krankheitsgewinns mal anzuschauen - auch in Bezug auf das Thema Narzissmus bzw. auf Narzissmus in der Familie. Zu wissen, dass diese Dynamik des Gewinns im eigenen Umfeld vorkommen kann oder sogar bei einem selbst und sich diesen einmal bewusst zu machen.

Was ist ein Krankheitsgewinn?

Unter Krankheitsgewinn versteht man vor allem in der Psychoanalyse jene Vorteile, die jemand bewusst oder auch unbewusst aus seiner Krankheit zieht. Man unterscheidet nach Sigmund Freud zwischen dem primären und dem sekundären Krankheitsgewinn. Dann gibt es noch den sog. tertiären Krankheitsgewinn.

Was ist das denn überhaupt? Der Primäre und sekundäre Krankheitsgewinn?

Primärer Krankheitsgewinn 

Bei einem Krankheitsgewinn handelt es sich ganz allgemein um gesellschaftliche Vorteile, die mit einer Erkrankung einhergehen. 

  • von Alltagspflichten entbunden zu werden
  • Anteilnahme / Mitleid / Mitgefühl zu erfahren und/oder
  • von seiner Umwelt schonend behandelt zu werden.

Sekundärer Krankheitsgewinn

Der sekundäre Krankheitsgewinn betrifft Vorteile, die sich dem Kranken nach Krankheitsausbruch und sekundär ergeben. Das sind Vorteile, die aus einer "unbewusst motivierten seelischen Erkrankung" gezogen werden und nicht unbedingt die  Folge einer Erkrankung. Er muss auch nicht unbedingt der Heilung der betreffenden Krankheit dienen. Sondern beispielsweise die Schonung, vermehrte Aufmerksamkeit und Zuwendungen eines Kranken sein. 

„tertiäre Krankheitsgewinn“

Ein tertiärer Krankheitsgewinn bringt Vorteile für das Umfeld des Erkrankten: Diese kümmern sich fast aufopfernd um andere und erfahren deshalb Anerkennung von Außen bzw. auch durch den Erkranken oder haben finanzielle Vorteile. 

 

Welche Vorteile bringt der sekundäre Krankheitsgewinn? Wo liegen die Ursachen, dass u.a. kranke Narzissten diesen sekundären Krankheitsgewinn für sich vom Umfeld  oft einfordern wollen? Wieso lässt man sich in diese Dynamiken hinein ziehen? Warum ist man selbst vielleicht in Dynamiken des Krankheitsgewinns verwickelt? 
Wie sieht man klarer und kommt da wieder raus? Ich habe Tipps und am Ende 3 Fragen, die Du Dir selbst stellen kannst in meinem neuen YouTube Video.

Hast Du ganz persönliche Fragen? Dann kannst Du sie auch telefonisch mit mir besprechen oder ein Coaching mit mir buchen. Weitere Informationen dazu findest Du hier.


Marie

Hi, ich bin Marie: Bloggerin, YouTuberin & Coach. Hier auf meinem Blog sowie auf meinem YouTube-Kanal findest Du Informationen zu den Themen Psychologie, Narzissmus und gesunder Selbstwert. Alle Artikel auf meinem Blog sind gut recherchiert, denn Qualität ist mir sehr wichtig. Gerne beantworte ich Deine Fragen in einem telefonischen Gespräch. Die Buchung ist unkompliziert und sicher hier auf meinem Blog online möglich. Als sportbegeisterte Berlinerin, die das Wasser liebt, ausgebildete examinierte Krankenschwester und Diplom-Betriebswirtin (FH) bin ich über 20 Jahre im Gesundheitswesen tätig. Ich bin selbstständig, stehe im Leben und arbeite als Beraterin/Coach sowie als Projektmanagerin sowie Social Media Managerin branchenübergreifend. Ich bin YouTube-Partner.