Urlaub und Narzissten: Was war los in Eurem Urlaub? Habt ihr Euch gut erholt? Nicht so richtig? War es irgendwie komisch und stressig und Ihr wisst nicht warum? Oder vielleicht ahnt Ihr, dass es eine Reise mit Narzissten gewesen ist? Dies ist ein Artikel zum Video mit vielen praktischen Beispielen u.a., den Link dazu findest Du am Ende des Artikels.

Was sind die Merkmale eines Urlaubs mit Narzissten?

– Die Entscheidung Urlaub zu haben, die bestimmt der Narzisst, also er fokussiert es.
– Organisation: Du darfst alles planen, er oder sie ist nur für die Kritik da.
– Ort aussuchen – klar das macht der Narzisst bzw. steuert das mit seinen unterschwelligen Aussagen: Du kannst gerne mitkommen.
– Buchung: Du darfst gerne alles buchen und vorab zahlen.
– Wo geht es hin? Besondere Orte oder alternativ: immer das gleiche
– Dauernd Dramen & komische Stimmungen vor Ort
– Neid auf andere beim Urlaub, dauernde Abwertungen des Services



Ihr habt das teilweise oder fast alles erlebt? Na dann seid ihr vielleicht mit einem Narzissten unterwegs. Das Thema Urlaub mit Narzissten ist – wie Ihr seht einfach ein total besonders: besondern anstrengend, besonders nervig von der Planung bis zum Wiederkommen und besonders energieraubend.

Das Problem: 

Nach dem Urlaub bist Du verwirrt und ausgelaugt und fühlst Dich einfach nur schlecht.
– Lebenszeit dahin, negative Energie und Leere.
– Aber nach Außen: Es war toll, das perfekte Spiel. Das wechselt aber auch, je nachdem wem erzählt wird.
– Der Narzisst, der Stichelt – unterschwellig. „Sehr gewöhnungsbedürftig das Land.“eine mögliche Aussage der unterschwelligen Kritik.

Wie Ihr wisst hat Narzissmus zwei Seiten – welche Rolle spielt ihr dabei, warum macht ihr so etwas schreckliches mit und was könnt ihr betrachten und ändern? Am Ende gibt es drei Fragen für Euch. 

Was könnt Ihr im Bezug auf das Thema „Narzissten und Urlaub“ tun?

Problem: „Die Eisamkeitsfalle“! Dann bin ich alleine – die große Angst. Und dann trifft man oftmals die schlechteste Wahl die man treffen kann. Es ist so praktisch bzw. unterhaltsam auf den ersten Blick. Narzissten können charmant sein, sie haben verrückte Ideen mitunter. Sie kennen ebenso duschgeknallte Leute – ist so. Klar da landet man auf Gästelisten und in Locations und Restaurants die besonders sind. Trifft vielleicht brannte Leute. Aber alles immer nicht sicher, es hat seinen Preis – nach dem regeln des Gegenübers geht es, Du bist nicht gefragt und mitunter schnell abgeschrieben, wenn eine attraktivere Quelle der Aufmerksamkeit kommt.

Angst vor Einsamkeit auch in der Beziehung: Nicht alleine fahren, der Partner übt Druck aus wenn der Wunsch kommt.

Man steckt in etwas drin, von dem man dachte es ist „normal“: Wenn man in einer solchen Dynamik lange ist, dann kennt man es womöglich gar nicht anders. Das heißt aber nicht, dass es gut ist. Wichtiger ist dann zu hinterfragen warum man so ist, wie man aktuell ist.

Konfliktvermeidung um jeden Preis: Keine Konflikte, davor und auch dabei sonst ist der Narzisst schlecht gelaunt. Du schaust weg und redet es Dir schön. Er flirtet mit jeder Frau, naja er ist eben ein Casanova schon immer und so wortgewandt. Dann Du dabei regelmäßig bloßgestellt wirst und dich schlecht fühlst, wo bleibt das Gefühl von Dir? Sie ist die Diva und benimmt sich extrem? Unangenehm aber so sind Frauen doch manchmal.



Du übernimmst die Verantwortung für nahezu alles und versuchst es auszugleichen Unterkunft schlecht- Deine Wahl (klar, der Narzisst trifft ja auch keine Entscheidung). Es fehlt nur noch, dass Du auch noch für das Wetter verantwortlich bist. Daran siehst Du auch wie absurd es ist. Klar, wenn nur Du Entscheidungen triffst, dann bist Du „Schuld“, so ein quatsch, das Gegenüber hat es auch mit gemacht. Zudem ist Schuld eine kindliche Weltsicht, es geht um Verantwortung. Für viele Dinge kannst Du nichts und niemand sonst, das sind die Umstände. Es bleibt immer ein Restrisiko, bei jedem Urlaub. 

Was sind denn Deine Wünsche? Hast Du Dir mal Gedanken darüber gemacht wie Dein Urlaub mit Deinem Partner / Freundin Eltern aussieht?

Ich stelle Dir 3 Fragen zum Thema „Narzissten und Urlaub“:
1.) Gab es jemals einen entspannten Urlaub mit anderen Menschen?
2.) Wenn ja, was hat ihn ausgemacht? Wenn Nein – was waren in Deinem Urlaub so schlimme Momente und wo hast Du Verantwortung übernommen die Du nicht hättest übernehmen müssen
3.) Wie würde Dein Urlaub mit Deiner Reisebegleitung aussehen? Wie würdest Du Dir wünschen Konflikte und Herausforderungen im Vorfeld zu begegnen? Was hindert Dich aktuell?

Das Video zum Artikel mit vielen praktischen Tipps und Beispielen auf meinem YouTube Kanal „Narzissmus verstehen“ zum Video auf YouTube